Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

PROMOTED TRACK

Vielversprechende Kollaboration

Martin van Lectro & Chris Willis - Last Man Standing

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Martin van Lectro & Chris Willis - Last Man Standing"Last Man Standing" von Martin van Lectro & Chris Willis.

Am 25. Oktober erschien “Last Man Standing“ von Martin van Lectro. Für den Track holte der Österreicher sich den US-amerikanischen Sänger Chris Willis ins Studio. Was der Song, der via Martin van Lectros Label #Lectronation veröffentlicht wurde kann und vieles mehr, erfahrt ihr im folgenden Artikel.


Starke Future-House-Nummer im R3HAB-Stil

Wir wollen mit einer kurzen Vorstellung der Interpreten in den Artikel starten. Martin van Lectro ist ein talentierter Produzent aus Österreich, der 2013 mit “Let Me Take You“ debütierte. Seine 2017er Single “I’ll Be There For You“ wurde bis heute allein auf Spotify über 800 Tausend Mal gehört und ist damit sein größter Hit auf der Plattform. Doch einige Remix-Versionen wie die zu seinem Track “Never Know“ von Klaas waren noch erfolgreicher. Monatlich wird seine Musik von fast 70 Tausend Spotify-Hörern gestreamt. Durch die Kollaboration mit Chris Willis, der bereits mehrmals mit David Guetta zusammenarbeitete, möchte er nun den nächsten Schritt machen. Der US-amerikanische Sänger könnte dafür genau der richtige Mann sein. Denn durch etliche Kollaboration mit Guetta und eigenen Hits hat er 1,5 Millionen monatliche Hörer auf Spotify. Zu seinen größten Erfolgen zählen unter anderem “Would I Lie To You“ mit David Guetta und Cedric Gervais (128,4 Millionen Streams auf Spotify), “Gettin‘ Over You“ mit Guetta, Fergie und LMFAO (87,5 Millionen Streams) und ein Remix zu seinem und Guettas Lied “Love Is Gone“ (35,3 Millionen Streams).

“Last Man Standing“ startet sofort mit der eingängigen, ohrwurmlastigen Hook, die von Chris Willis gesungen wird. Diese wird zunächst von einem zurückhaltenden Instrumental begleitet, das jedoch immer weiter in den Vordergrund rückt. Der sich an das Build-Up anschließende Drop ist gut tanzbar, aber dennoch recht ruhig und schlicht gehalten und mit dem erstklassigen Gesang Willis ausgestattet. Nach dem ersten Drop folgt eine Wiederholung des bisherigen Tracks. Das Lied klingt nach zwei Minuten und 37 Sekunden aus.

Fazit: Aus der vielversprechenden Kollaboration vom Österreicher Martin van Lectro und dem US-Amerikaner Chris Willis ist ein starker futuristischer Track geglückt, der ein wenig an einige R3HAB-Kompositionen erinnert. Wer Gefallen an Musik in dieser Richtung findet, sollte in den Titel unbedingt mal reinhören. Wir können euch die Single nur empfehlen und freuen uns auf die zukünftigen Releases von Martin van Lectro und Kollaborationspartner Chris Willis.

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Music P & Marque Aurel - Deep Downtown
DJ Promotion |
Pump It Suzi präsentiert:
Alex M. vs. Blackbonez - True Faith
DJ Promotion |
Mental Madness präsentiert:
Van Tronberg - Unstable
DJ Promotion |
VTMusic präsentiert:
Alex Zind feat. Farisha - Rewind (Deep House Edit)
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
DJ The Wave - You're So Basic
DJ Promotion |
Don´t Tell Bob Music präsentiert:
Sunset Project - Storm
DJ Promotion |
Hands Up Freaks präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares