Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Ungewohnte Dance-Pop-Sounds zum Geburtstag

Anne-Marie - Birthday (Don Diablo Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Anne-Marie – Birthday (Don Diablo Remix)"Birthday" von Anne-Marie im Don Diablo Remix.

Don Diablo startet musikalisch in das neue Jahrzehnt ähnlich herein, wie er im letzten Jahrzehnt geendet ist. Am 28. Februar 2020 erschien, anlässlich seines 40. Geburtstages am Vortag, ein Remix zum Pop-Song “Birthday“ von Anne-Marie. Nach der experimentierfreudigen VIP-Version von “Congratulations“ und der fröhlichen House-Hymne “We Are Love“ ist der neue Remix bereits das dritte Release von Don Diablo im neuen Jahr. Während sich die Fans enttäuscht darüber zeigten, dass der Niederländer seine Solo-Show sowie das Album-Release aus persönlichen Gründen verschoben hat, können sie sich nun über den neuen Remix für “FRIENDS“-Sängerin Anne-Marie freuen. Wir erklären euch, warum man damit rechnen konnte, dass der Remix in Richtung Dance Pop geht und verraten euch, was wir von diesem Sound-Experiment halten.


Birthday (Remix) – Don Diablo zeigt sich in neuem Gewand

Um zu verstehen, warum man bei diesem Remix einen Dance-Pop-Style von Don Diablo erwarten konnte, schaut man sich das Label an. Die neue Dance-Version erschien über Atlantic Records, einem Sublabel von Warner Music. Aufmerksame Hexagon-Fans haben vielleicht noch im Sinn, welche Geschichte sich beim letzten Warner-Release von Don Diablo zugetragen hat. Das Label war vor einem Jahr aufgrund der Dominanz der House-Sounds nicht mit dem ursprünglichen Remix zu “High Hopes“ zufrieden, sodass Don Diablo die alte Version verwerfen musste, die von den Fans extrem gefeiert wurde. Am Ende erschien eine radiotaugliche Dance-Pop-Version von “High Hopes“. Mit diesem Hintergrundwissen konnte man schon erahnen, dass der “Birthday“-Remix als Warner-Release wieder nicht besonders house-lastig gestaltet ist.

Über weite Teile haben wir es dennoch mit einer typischen Produktion des Hexagon-Chefs zutun. Die wuchtigen Vocals von Anne-Marie werden in den Strophen und im Refrain von den signifikanten Claps begleitet, die Don Diablo in jeder Produktion verwendet. Dazu kommt noch der typische Aufbau, der sich insbesondere durch die Piano-Begleitung im Refrain auszeichnet. Bis dahin könnte man also von einem typischen Don-Diablo-Track sprechen, doch dann ertönt ein Drop mit ungewohnten Sounds. Stilistisch geht es in eine völlig andere Richtung als der ebenfalls radiotaugliche “High Hopes“-Remix. Parallel zu den Claps erklingen sehr eigentümliche Bläserklänge, die es in Kombination mit den anderen Sounds und aufgrund des erhöhten Tempos schaffen, die übliche Tanzbarkeit einer Don-Diablo-Produktion herzustellen.

Fazit: Der Remix von Don Diablo zur aktuellen Single “Anne-Marie – Birthday“ ist nicht nur wegen des plötzlichen Releases eine Überraschung, sondern schlägt auch musikalisch eine überraschende Richtung ein. Eine gewisse Zeit lang, klingt der Remix wie eine typische Produktion von Don Diablo, die eingängige Vocals geschickt mit einem tanzbaren Dance-Sound verbindet. Der Drop hingegen kommt völlig unerwartet. Don Diablo zeigt damit perfekt, wie man aus scheinbar „alten“ Klängen etwas Frisches und Innovatives machen kann und gleichzeitig seine Handschrift beibehält. Der “Birthday“-Remix strahlt genau das aus, was man sich erhofft, wenn man an eine perfekte Nummer für einen Geburtstag denkt: pure Lebensfreude. Uns gefällt diese Sound-Abwandlung. Wir können förmlich sehen, wie die Fans auf den Tanzflächen mit einem Lächeln im Gesicht tanzen.


User-Wertung

Wie findest du den Song? : 60.4% - 5 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 5 Monaten
    gähn.... 20%
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify