fbpx
Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Moderner Festival-Sound trifft auf 80er-Synthie-Po

Festival-Banger: 'Declain - Dance In ‘84'

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Declain - Dance In ‘84"Dance In ‘84" von Declain.

Momentan gibt es einen kleinen 80er-Hype in der Dance-Szene. Auch bei Declains neuer Single  “Dance in ‘84“ ist dieser musikalisch nicht vorbei gegangen. Allerdings produziert der Bigroom und Progressive House-Act nicht seinen kompletten Song im Stil des Synthiepop, wie zum Beispiel Don Diablo oder David Guetta es vor kurzen gemacht haben, sondern kombiniert diesen Sound mit einem festivalreifen Bigroom-Drop.


Declain

Der junge Produzent Declain gehört zweifelsohne zu einen der größten deutschen Talente in der EDM-Szene. Vor allem im Bereich des Bigroom, Progressive House und Electro House ist er tätig. Bereits mit 15 Jahren veröffentlichte der Magdeburger seine ersten Tracks über das Festival-Sound-Label “Quartzo Records“. Mitte 2018 releaste er dort auch die Single “Endlessly“, die ihm zum endgültigen Durchbruch verhalf. Anschließend debütierte der Produzent aus Sachsen-Anhalt auf dem Blasterjaxx-Label “Maxximize“ und veröffentlichte eine gemeinsame Single mit Radiology auf “Spinnin‘ Premium“. Mittlerweile folgten außerdem Releases auf “Revealed Recordings“ und “Loca Recordings“, sowie ein paar weitere Tracks auf “Maxximize“, die ihm den Support von Hardwell, Blasterjaxx, Timmy Trumpet, Nicky Romero und Weiteren sicherten.

Featured Track (Werbung)

Dance in ‘84

Nach vielen erfolgreichen Releases auf großen EDM-Labels hat Declain mit “Dance in ‘84“ zum ersten Mal eine Single auf den Markt gebracht, die er nicht über ein Label, sondern über sich selbst vermarktet. “Dance in ‘84“ macht seinem Titel alle Ehre, denn ein Großteil des Songs ist im Synthiepop-Stil der 80er-Jahre gestaltet. Allerdings bleibt Declain sich trotzdem treu, da die Single weiterhin einen modernen Drop hat, der sich soundtechnisch zwischen Bigroom und Progressive House bewegt. Die Strophe bei “Dance in ‘84“ erinnert durch ihre Vocals und ihren Synthiepop-artigen Sound sehr an einen Disco-Hit aus den 80er-Jahren. Der Drop hingegen schafft es, durch seine Melodie und die mitreißende Bassline wie ein moderner Mainstage-Banger zu klingen. Durch diese Kombi setzt sich die Nummer nicht nur von anderen Releases ab, sondern sie schafft es auch, dank ihrer Variabilität, Hörer zu begeistern, die eigentlich keine Fans Bigroom oder Progressive House sind.

Fazit: Declain kombiniert bei seinem neuen Release “Dance in ‘84“, modernen Festival Sound mit Synthiepop aus den 80ern. Diese Mischung macht die Single zu etwas besonderen. Das gefällt nicht nur uns und den Fans, sondern es könnte durch seinen 80er-Touch auch die Leute begeistern, die eigentlich kein Bigroom oder Progressive House hören.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 97% - 6 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version