Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Techno-Cover des Soft Cell-Hits

Declain - Tainted Love

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Declain - Tainted Love"Tainted Love" von Declain.

80’s Sounds kombiniert mit zeitgemäßem Dance - genau damit hat Declain seit Jahren viel Erfolg. Nun hat der DJ und Produzent mit seinem Cover des 80’s-Hits “Tainted Love“ aber gleich in zweierlei Hinsicht etwas Neues gewagt: Zum einen hat sich der Deutsche erstmals an eine Techno-Produktion gewagt, zu anderen hat er die Vocals sogar selbst eingesungen. Wie es dazu gekommen ist und warum gerade diese Mischung aus 80’s und zeitgemäßen Techno sehr erfolgreich werden kann, das erfahrt ihr in diesem Artikel.


Declain

Seit 2018 veröffentlicht der deutsche DJ und Produzent Declain auf den weltweit bekanntesten Labels für Mainstage-Sound wie “Spinnin‘ Records“, deren Sublabel “Maxximize“, “Revealed Recordings“ und “Generation Smash“. Außerdem zählen bereits Stars wie Hardwell, W&W, Timmy Trumpet und Dimitri Vegas & Like Mike und die Hosts bekannter Radioshows auf Sendern wie z.B. SiriusXM, BigFM oder SLAM!FM zu seinen Unterstützern.

Seinen Durchbruch schaffte Declain damals dank seines Tracks “Endlessly“, einer Mischung aus Bigroom und Progressive House, dem Sound, mit dem er bis heute noch erfolgreich ist. Außerdem ist der DJ und Produzent ein großer Fan der 70’s und 80’s, was man bei seinen Releases und auch in seinen Live-Sets gut heraushören kann. 

Featured Track (Werbung)

Tainted Love

Durch seine Nähe zum Retro-Sound ist Declain auch auf die Idee gekommen, einen der größten Hits der 80’s zu remaken. Ursprünglich kam der DJ und Produzenten die Idee einen Techno-Remix von Soft Cells “Tainted Love“ und Yeah Yeah Yeahs “Heads Will Roll“ zu machen. Die Idee lud er in einem TikTok-Video hoch, welches mit fast einer Million Aufrufen viral ging. Besonders der Techno-Drop mit den “Tainted Love“- Synths kam dabei bei der Community besonders gut an, weshalb sich Declain entschied, die komplette “Tainted Love“-Version zu veröffentlichen.

Dafür hat er sich das Original als Grundlage genommen und mit Techno-Kicks und Uptempo-Drums verziert, sodass eine powervolle Bearbeitung des 80’s-Hits rausgekommen ist, die extrem gut auf den Stages abgeht. Trotzdem schafft es die Nummer mainstreamtauglich zu bleiben, was sie somit so erfolgreich machen könnte. Bei den Vocals gibt es außerdem eine Premiere, denn erstmals hat Declain seine Single selber eingesungen.

Fazit: Declain hat mit “Tainted Love“ einen der größten Klassiker der 80‘s im modernen Mainstage-Sound auf den Markt gebracht. Dies hat er auch TikTok zu verdanken, denn dort ist der Remix bereits vor Monaten Viral gegangen, was dazu geführt hat, dass Declain ihn nun offiziell als Cover rausbringen konnte. Wir glauben, dass das Techno-Cover durch seine coole 80’s-Mischung auch auf Spotify und Co. viral gehen wird und einer der Mainstage-Hits des Spätsommers werden kann!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 75.43% - 7 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version