Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Psytrance-Neuauflage der 80er-Hitballade

Timmy Trumpet & Gabry Ponte - Mad World

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Timmy Trumpet & Gabry Ponte – Mad WorldTimmy Trumpet & Gabry Ponte – Mad World.

Kürzlich kündigte Timmy Trumpet sein Debütalbum “MAD WORLD“ für Dezember an. Ein paar Wochen vor der Veröffentlichung erfreut der Australier seine Fans mit dem ersten offiziellen Album-Track. Am 13. November 2020 erschien in Zusammenarbeit mit Produzent Gabry Ponte der titelgebende Song “Mad World“ auf Smash The House.


Mad World – Ein zeitloser und gleichzeitig zeitgemäßer Song

Timmy Trumpet hat innerhalb der letzten Monate einen neuen Style für sich entdeckt. Er gestaltet den Psytrance-Sound, den er normalerweise für seine Festival-Tracks nutzt, mainstreamtauglicher, indem er das Tempo etwas drosselt und eine eingängige Vocal darüberlegt. Angefangen hat es 2019 mit dem Track “World At Our Feet“. Das Release avancierte zum Überraschungshit. Infolgedessen erschien eine Vielzahl weiterer derartiger Songs. Zuletzt pflegte “Thunder“ mit Vini Vici diesen Style. 

Sein Kollaborationspartner Gabry Ponte brachte sich mit einem ähnlichen Style zurück in den Mittelpunkt. Der Italiener war bereits in den 2000ern äußerst erfolgreich unterwegs. Beispielsweise produzierte Ponte den Kulthit “Blue (Da Be Dee)“. In Zusammenarbeit mit dem Jungproduzenten LUM!X feierte er mit Hit-Singles wie “Monster“ und “The Passenger (La La La)“ sein musikalisches Comeback. Die Grundelemente seines neuen Sound-Designs kommen ebenfalls aus dem Psytrance.

Gemeinsam haben sich Timmy Trumpet und Gabry Ponte den Welthit “Mad World“ von Tears for Fears aus dem Jahr 1983 vorgenommen, der in der Version von Michael Andrews und Gary Jules 2004 noch zusätzlich bekannt wurde. Der DJ-Mag-Zehntplatzierte beschreibt das Lied als „zeitlos und zeitgemäß“. Die Botschaft des Songs beziehe er dabei auf die aktuell anhaltende Corona-Pandemie. Musikalisch unterlegen die Produzenten den traurigen Vocals ein Psytrance-Instrumental, das dem Gesang keinerlei Emotionen nimmt. An einigen Stellen sind auch noch die typischen Trompeten-Klänge zu hören.

Fazit: Die Neuauflage von “Mad World“ ist eine schöne Hommage an den Originalsong. Auch wenn es schwer vorstellbar ist, funktioniert eine derartige Ballade in Kombination mit einem treibenden Psytrance-Instrumental recht gut. Der neue begleitende Sound nimmt dem Song keinerlei Magei. Wie Timmy Trumpet selbst sagt, passt das Lied lyrisch perfekt in unsere derartige Situation. Betrachtet man dieses Release, kann man sich auf das anstehende Album freuen. 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 67.41% - 25 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 8 Tagen
    Nicht schlecht gemacht finde ich
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify