Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Kreativ und anders!

Timmy Trumpet x Showtek - Burn

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Timmy Trumpet x Showtek - Burn"Burn" von Timmy Trumpet x Showtek.

Showtek melden sich zurück. Gemeinsam mit Timmy Trumpet haben sie vor wenigen Tagen den Track "Burn" veröffentlicht. Der außergewöhnliche Song fällt direkt von der ersten Sekunde auf - und zwar positiv. Kreativität und Kurzweiligkeit werden hier groß geschrieben. In Kürze wird "Burn" die 1 Mio. Streams-Marke überschreiten. Auch uns hat der Song beeindruckt. Wir wollen euch im Rahmen dieses Artikels die Artists und den Song vorstellen. 


Timmy Trumpet x Showtek

Der Australier Timmy Trumpet ist in den letzten Jahren zu einem der größten Stars in der EDM-Szene geworden. Sowohl seine Tracks, als auch seine Live-Performances kommen beim Publikum extrem gut an. Zahlreiche Hits stehen in seiner Spotify-Diskografie. Timmy Trumpet ist ohne Zweifel ein Superstar der EDM-Szene. Während er bei früheren Releases wie etwa “Psy or Die“ oder “Oracle“ noch Psytrance mit Melbourne Bounce kombinierte, vermischte er ab 2017 etwa Psy-Sound vor allem mit Hardstyle. Knapp 10 Mio. monatliche Hörer verzeichnet sein Spotify-Account zur Zeit. Seine größten Hits sind "Freaks", Mad World" und "Party Till We Die" sowie die eben angesprochene "Oracle". 

Showtek gehören seit über 15 Jahren zum Stamminventar innerhalb der EDM-Szene. Die ersten Jahre arbeitete das Duo hauptsächlich als Hardstyle-Act und gehört bis heute zu einen der tragenden Stars des Early-Hardstyles. 2007 konnten sie mit “FTS“ zum Beispiel einen der größten Hardstyle-Hits der 2000er-Jahre landen. Erst 2012 probierten sie sich durch Collabs mit Tiësto und Hardwell erstmals auf 130 bpm aus. Gleich die zweite Electro House-Collab “How We Do“ wurde zu einem der Festival-Banger des Jahres. Mit “Booyah“, “We Like To Party“ und “Cannonball“ waren sie schließlich 2013 maßgeblich am Big Room-Durchbruch beteiligt. 2014 erschien außerdem "Bad" mit David Guetta, eine der wenigen Big Room-Nummern, die über eine Milliarde Mal auf Youtube, Spotify und etc. angehört wurde.

Featured Track (Werbung)

Burn

Die erste Minute des Arrangements gehört einem melancholischen Gesang, der durchaus unter die Haut geht. Die Stimmung ist gedämpft und depressiv. Erst nach diesem Vocal-Part verändert "Burn" seinen Charakter vollständig. Ein massiver Synth löst die Vocal-Performance ab und brennt sich ins Ohr. Sobald Kick und Bass einsetzen und die Hookline unterstützen, entpuppt sich die neue Single von Timmy Trumpet x Showtek als echter Banger, der sich bestens für den Dancefloor eignet. Es ist aber die Kreativität und die Andersartigkeit, die hier einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ein ganz besonderer Song, der hier an den Start gegangen ist.

Fazit: "Burn" von Timmy Trumpet x Showtek ist anders. Allen voran wegen seiner melancholischen Gesangseinlage. Im Drop kommen aber alle EDM-Fans und Freaks voll auf ihre Kosten. Eine coole Produktion, die sich was traut!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 50.5% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version