Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Nächster Hit des deutschen Erfolgsduos?

Gestört aber GeiL feat. JONA - Blue Love

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Gestört aber GeiL feat. JONA - Blue Love"Blue Love" von Gestört aber GeiL feat. JONA.

Wer an deutschsprachige Dance-Musik denkt, der kommt nicht an Gestört aber GeiL vorbei. Seit Jahren gehört das DJ und Produzenten-Duo zu den bekanntesten deutschsprachigen Musikacts und platziert sich regelmäßig in den Charts. Auch mit ihrem neuen Track “Blue Love“ wollen Gestört aber GeiL wieder in die Radios und in die Top 100. Wir zeigen euch, warum sie das auch schaffen könnten.


Gestört aber GeiL & JONA

Seit 2013 veröffentlicht das DJ-Duo Gestört aber GeiL aus Sangershausen in Sachsen-Anhalt regelmäßig Singles, die sich in den Charts positionieren. Während ihre ersten Releases, die auf Englisch veröffentlicht wurden, keinen nennenswerten Erfolge erreichen konnten, schafften es  Gestört aber GeiL gleich mit ihrem ersten deutschsprachigen Release “Unter meiner Haut“, mit dem damals ebenfalls noch unbekannten Wincent Weiss, einen mit Dreifach-Gold Gekrönten Top-10-Hit zu landen. Anschließend konnten vor allen weitere deutschsprachige Tracks wie  “Ich und Du“ oder “Wohin Willst Du“ dafür sorgen, dass sich die beiden DJs aus Sachsen-Anhalt in der Szene etablierten.

Mit Wincent Weiss und Lea haben Gestört aber GeiL in den letzten Jahren außerdem zwei der aktuell angesagtesten deutschen Popstars zu ihrem Durchbruch verholfen. JONA könnte der Nächste werden. Der deutsche Sänger hat sich vor allen auf Youtube als Coversänger einen Namen gemacht. Seine Singles wie “Annalena“ oder “Komm näher“ konnten bereits über eine Millionen Streams erreichen. Auch seine YouTube-Cover wurde im Millionenbereich geklickt.

Featured Track (Werbung)

Blue Love

Wer den Sound von Gestört aber GeiL mag, dem wird mit Sicherheit auch “Blue Love“ gefallen. Die Single kombiniert wie gewohnt soulige deutschsprachige Vocals mit groovigen House-Sounds. Gerade in der Strophe, aber auch beim Refrain sticht die voluminöse Stimme von Sänger JONA heraus. Daneben werden die Ohrwurm-Vocals von einem clubbigen Slap House-Drop in typischer Gestört aber GeiL-Manier untermalt. Konzipiert ist “Blue Love“ so, dass es nicht nur Fans von elektronischer Musik, sondern auch Pop- und RnB-Hörern gefallen könnte. Bei dieser Hit-Kombi sollte es nicht allzu lange dauern, bis wir auch “Blue Love“ im Radio hören werden.

Fazit: “Blue Love“ könnte der nächste große Hit von Gestört aber GeiL werden. Wie auch bei den Vorgänger-Tracks, hat das DJ-Duo aus Sangershausen einen erfrischenden House-Sound mit deutschsprachigen Vocals eines Pop-Newcomers gemischt und somit einen tanzbaren Ohrwurm-Track geschaffen. Wir sind Fans von “Blue Love“

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 55.45% - 9 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Sepp · Vor 1 Monaten
    Sehr Stark!
  • This commment is unpublished.
    Erik · Vor 1 Monaten
    Solide produziert, aber haut einen nicht vom Hocker. Und irgendwie verstehe ich den Sänger nicht so richtig
  • This commment is unpublished.
    DJ KITON · Vor 1 Monaten
    Immer derselbe Käse,was waren die Jungs am anfang ihrer Karriere doch noch kreativ...und heute? Wir machen alles was Geld bringt,sich immer gleich anhört u. unter drei Minuten ist.Aber egal ,solange die Fans jeden Mist feiern,wird nichts geändert.
Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version