Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Wednesday, 07. December 2016

USER-AREA LOGIN


10
Okt
2015

Debütalbum auf Ultra Records

Carnage - Papi Gordo [Album Tracklist]

Der Herbst der Alben hört nicht auf. Am 30. Oktober erscheint das Debütalbum von Trap Superstar Carnage unter dem Titel „Papi Gordo“. In der jüngeren Vergangenheit kamen Longplayer von Superstars wie Avicii, Robin Schulz, Disclosure oder auch Rudimental. Am 29. Oktober, und damit einen Tag vor „Papi Gordo“, erscheint sogar das neue Album von Armin van Buuren namens „Embrace“. Quasi passend zu Halloween liefert Carnage bereits eine Fülle von möglichen Verkleidungen. Unzählige hochklassige Features treten auf seinem Album auf, neben Rick Ross und I Love Makonnen ist auch die Kollaboration mit KSHMR und Timmy Trumpet, „Toca“ dabei.

Carnage - Papi Gordo

 

Carnage - Zwischen Hip Hop und EDM

Er ist der zentralamerikanische Superstar DJ. Carnage stammt aus dem armen Guatemala und ist sowas wie ein Superheld für die dortigen EDM Fans. Der DJ ist eine kontroverse Persönlichkeit, einerseits wirft er 10.000 US Dollar auf seine Fans und man weiß nicht ob das eine Promoaktion oder echter guter Wille war, andererseits baute er jüngst bereits seine zweite Schule auf. Der Produzent ist auch musikalisch abwechslungsreich, er produzierte bereits Tracks für reine Hip Hop Künstler, sein Remix zu „Avicii - Waiting For Love“ mit Headhunterz ist aber purer Bigroom.

Zwischendrin wurde er auch bereits bezichtigt, einen Ghost Producer zu nutzen, Mat Zo twitterte Niles Hollowell-Dhar, den Kopf hinter KSHMR und The Cataracs, als seinen Produzenten (wir berichteten). Seine Fans scheint das nicht weiter zu stören, die Chipotle Gang, wie er sie nennt, rastet bei jedem Gig aus. Chipotle ist eine amerikanische Fast-Food Kette, die mexikanische Tacos und Burritos anbietet. Die Stimmung allgemein ist bei seinen Sets immer großartig, so trat er auf dem diesjährigen Electric Love Festival zwar im Warm Up auf, konnte die Crowd aber dennoch begeistern. Seine Show nennt er übrigens ASOC, was für „A State Of Carnage“ steht und eine Anlehnung an Armin van Buurens berühmtes „A State Of Trance" ist.

 

Papi Gordo

Der dritte Fachbegriff in der Welt von Carnage beschreibt den DJ selbst, Papi Gordo, was so viel wie dicker Vater heißt, ist der selbstgegebene Spitzname des korpulenten Musikers. Sein Debütalbum präsentiert wieder zwei Seiten des Künstlers. Auf der einen Seite hat er einige bekannte Rapper, Rick Ross, Migos, OG Maco, I Love Makonnen, Asap Ferg, Ty Dolla $ign, ins Studio geholt, auf der anderen Seite arbeitete er mit teilweise unbekannten Hardstyle und Hardhouse Acts zusammen.

„Toca“ mit KSHMR und Timmy Trumpet ist eher die Bigroom Seite. Auch mit Junkie Kid, Dirtcaps und Milo & Otis kollaborierte er. Eine Neuauflage des Atmozfears Klassikers „Can You Feel It“ scheint auch dabei zu sein. Der absolute Wahnsinn ist aber die Zusammenarbeit mit Whyel namens „Bootshaus“. Carnage widmet den Track tatsächlich dem Kölner Club, der von uns als beste deutsche Diskothek ausgezeichnet wurde. Im April spielte er den Song bei einem Auftritt im Bootshaus.

 
Carnage @ Loonyland 30.04.15

Carnage drops a track from his upcoming album, called BOOTSHAUS!!!#tagyourfriends

Posted by Bootshaus on Mittwoch, 6. Mai 2015

Die Hip Hop Seite wird dann angeführt von den etwas älteren Singles „Bricks“ und „WDYW“. Zur Pre-Order auf iTunes gibt es mit „November Skies“ einen Song eher irgendwo zwischen Future Bass und Pop direkt zum Download. Deutlich fokussierter auf die Vocals ist „I Like Tuh“ mit Gesang von I Love Makonnen. I Love Makonnen ist der Rapper, der den Megahit „Club Goin’ Up On A Tuesday“ fabrizierte, in Sets von Carnage lief aber wohl eher der grandiose DJ Snake Remix.

 

TracklistCarnage - Papi Gordo

01. Carnage feat. Rick Ross & AraabMuzik - Gordo
02. Carnage feat. Migos - Bricks
03. Carnage feat. OG Maco - The Mud
04. Carnage & Milo & Otis - RGV
05. Carnage feat. I Love Makonnen - I Like Tuh
06. Carnage feat. Lil Uzi Vert, ASAP Ferg & Rich The Kid - WDYW
07. Carnage feat. Junkie Kid - Break The F@cking Walls Down
08. Carnage feat. Junkie Kid - The Sound
09. Carnage feat. Whyel - Bootshaus
10. Carnage feat. Timmy Trumpet & KSHMR - Toca
11. Carnage feat. Dirtcaps & Jo Mersa - Warrior
12. Carnage & Atmozfears feat TY Dolla $ign - Can You Feel It?
13. Carnage feat. Tomas Barfod and Nina Kinert - November Skies
14. Carnage - Back That
15. Carnage - Take Me

 

Fazit: Carnage macht ernst, Ende Oktober erscheint sein erstes Album „Papi Gordo“. Immerhin zehn der 15 Titel sind frischer Stoff, Bigroom EDM Fans dürfen sich auf einige hochkarätige Kollaborationen freuen. Besonders für Eskalation sorgt natürlich die Hommage an den deutschen Club „Bootshaus“... Den Longplayer kann man bereits auf iTunes vorbestellen

 



Mehr zum Thema: Carnage
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version