Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


16
Nov
2015

Jefferson Airplane Cover

Sander van Doorn, Pep & Rash - White Rabbit

Future House vom Feinsten! Das ist wirklich mal eine sehr spezielle und dennoch interessante Kollaboration die sich da angekündigt hat. Die Rede ist von Sander van Doorn und dem Duo Pep & Rash und ihr Track „White Rabbit“. Die Cover-Version ist eine coole Neuauflage des Originals (geschrieben von Grace Slick) von Jefferson Airplane aus dem Jahr 1967. Das Original zählt zu den 500 besten Songs aller Zeiten. Erhältlich wird die "Sander van Doorn, Pep & Rash - White Rabbit" ab dem 30. November 2015 sein und erscheint auf Spinnin Records. Die erste Preview haben wir natürlich für euch am Start!

 

Sander van Doorn

Der niederländische DJ und Produzent ist schon ein alter Hase im EDM-Geschäft. Bereits mit 16 Jahren fing er an erste Tracks zu produzieren und eigene Melodien zu komponieren. Im letzten Jahr hat Sander ein Brett nach dem anderen produziert u.a: „Guitar Track“, „Gold Skies“ oder „This“ zusammen mit Oliver Heldens. Seine aller ersten Tracks gingen in den Bereich „Trance“ mittlerweile hat er sich im Berich Big Room/Electro etabliert! Kaum ein elektronisches Festival der Welt finden ohne ihn statt. Er gehört mit zur ganz festen Größe des EDM.

 

Pep & Rash

Das Duo Pep und Rash gehört mit zu den Durchstartern schlecht hin. Ihr Genre ist auf Future House spezialisiert und lässt keine Wünsche offen. Die Jungs produzieren ein Brett nach dem anderen und können immer wieder überzeugen. Auch einige Remixe könne sich mehr als sehen lassen, wo ihr ganz persönlicher Style gut zu erkennen ist. Eine Kollaboration mit Sander van Doorn gab es bisher noch nicht und ist daher mehr als nur interessant. Ihre bekanntesten Tracks sind "Rumors" und "Red Roses".

 

White Rabbit

Was besonders auffällig bei dieser Produktion ist, dass man beide Seiten gut erkennen kann. Die sanften Parts der Gitarre scheinen hier von Sander van Doorn zu kommen. Der Drop und die Synthes klingen sehr stark nach Pep & Rash und sind sehr kraftvoll. Der Track macht einfach Laune auf Tanzen und zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Vocals wurden ebenfalls in den Song eingebaut. Diese klingen sehr speziell und versprühen etwas Mystisches. Eine wirklich starke Produktion, die sehr überraschend kam. Alles geht nicht über die Stimmung und Atmosphäre des Originals von Jefferson Airplane. Stichwort: Fear and Loathing in Las Vegas bzw. Platoon.

Sander van Doorn, Pep & Rash - White Rabbit

 

Fazit: „Sander van Doorn, Pep & Rash - White Rabbit“ ist Future House vom Feinsten. Die Nummer klingt sehr kreativ und individuell. Mit den Vocals von Jefferson Airplane wird der psychodelische Flair, der das Original schon seiner Zeit zu einem Hit gemacht hat, auch in der Neuauflage von Sander van Doorn & Pep & Rash sehr gut transportiert. Könnte ein echter Club-Hit werden in den nächsten Wochen und Monaten. 

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version