Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

SONNTAG, 24. September 2017

USER-AREA LOGIN


09
Aug
2017

Money, Money, Money

Die 10 bestbezahlten DJs der Welt » [Jahr 2017]

Calvin HarrisCalvin Harris verdient am meisten

Wer wissen möchte, was Star-DJs so verdienen, ist hier genau richtig. Wir verraten in diesem Artikel, wer die 10 bestbezahlten DJ der Welt sind. Wie schon in den Jahren zuvor hat das Forbes-Magazin eine Liste aufgestellt, die das Einkommen der DJs innerhalb der letzten 12 Monate auflistet. Um eines vorwegzunehmen: Es ist viel!


Calvin Harris & Co

Allen voran: Calvin Harris. Er gehört zu den Top-Verdienen des Musikbusiness. Seit fünf Jahren in Folge ist er der bestbezahlte DJ der Welt. Während er 2016 noch 63 Millionen Dollar verdiente, sind es 2017 "nur" noch 48,5 Mio. Dollar gewesen. Das reicht trotzdem noch für den ersten Platz. Weitere Namen im Ranking sind Stars wie Diplo, der mit Major Lazer riesige Erfolge feierte, David Guetta, Martin Garrix, Skrillex und einige mehr. Die vollständige Liste der bestbezahlten DJ findet ihr weiter unten.

Wie jedes Jahr basiert die Liste auf einer ungefähren Schätzung des Forbes-Magazins. Das Ranking basiert auf Faktoren wie Gigs als DJ, Einkommen für spezielle Produkte (wie zum Beispiel Werbung), Merchandising-Verkäufe, Platten- und Musikverkäufe, Streamings (z.B. Spotify) und sonstige weitere Einnahmen sowie TV-Werbeeinnahmen. Als Quelle dieser Informationen dienten Songkick, Pollstar, RIAA, Interviews von Promotern und Managern, Anwälte und eben die Künstler selbst. Die Angaben über das verdiente Geld beziehen sich auf die vergangenen 12 Monate. Alle DJs zusammen verdienten 298 Mio. Dollar; das ist ca. 10% mehr als im Vorjahr. Den Star-DJs geht es also nicht schlecht.


Top 12 der bestbezahlten DJs / Produzenten der Welt (Jahr 2016)


Platz 1: Calvin Harris - 48,5 Millionen Dollar verdient

Calvin HarrisWie schon in den vier Jahren zuvor rangiert Schottlands Export-Star Calvin Harris auf dem ersten Platz. Niemand verdient so viel wie der DJ und Hit-Produzent. Sein Einkommen beläuft sich auf 48,5 Mio. Dollar in den letzten 12 Monaten. Wenngleich das auch einiges weniger ist als im Vorjahr (63 Mio. Dollar). Trat Harris bis 2017 stets mit Dance-Produktionen in Erscheinung, hat er mit der Veröffentlichung seines letzten Albums "Funk Wav Bounces Vol. 1" stilistisch einen neuen Weg eingeschlagen. Singles wie "Slide", "Heatstroke" oder "Feels" gehen stark in die Funky-Pop-Richtung - werden aber auch hier riesige Hits. 


Platz 2: Tiesto - 39 Millionen Dollar verdient

TiestoEiner der Erfahrensten im internationalen EDM-Business ist der Niederländer Tiesto. Er verdiente im vergangen Jahr 39 Mio. Dollar. Eine Million mehr als 2016. Damit verteidigt er seinen 2. Platz aus dem Vorjahr. Trotzdem bleibt noch ein großer Abstand zu Calvin Harris. Seit dem Jahr 2000 ist Tiesto ein weltweit bekannter Star-DJ. Durch Werbedeals verdient er einen Großteil seines Einkommens. Der Getränkehersteller 7Up fährt seit 2016 eine große Kampagne mit ihm. Aber auch durch seine zahlreichen Gigs, die er jedes Jahr spielt, kommt eine Menge Geld auf sein Konto.


Platz 3: The Chainsmokers - 38 Millionen Dollar verdient

The ChainsmokersNeu in dem Ranking und gleich auf Platz 3 gelandet. The Chainsmokers haben richtig Gas gegeben und in den letzten 12 Monaten 38 Mio. Dollar verdient. Mit vielen weltweiten Hits wie beispielsweise "Don't Let Me Down", "Closer", "Paris" oder "Something Just Like This" im Rücken haben die US-Amerikaner eine große Tour hinter sich. Sie füllen mittlerweile Stadien und zählen zu den angesagtesten Pop-Acts des Planeten. Man darf gespannt sein, wie sie sich weiter entwickeln werden. Hier schlummert zumindest das Potential, irgendwann mal Calvin Harris vom Thron zu stoßen.


Platz 4: Skrillex - 30 Millionen Dollar verdient

SkrillexEs war ein gutes Jahr für Sonny John Moore, besser bekannt als Skrillex. 2015 belegte er noch Platz 10, 2016 Platz 7 (23 Mio. Dollar), nun konnte er sich auf den vierten Rang vorkämpfen. 30 Mio. Dollar gingen in seine Taschen für das Jahr 2017. Der 8-fache Grammy-Gewinner profitierte auch von seinem Wechsel in die Pop-Musik. Während er früher dem Dubstep verschrieben war, landete er zusammen mit Justin Bieber einige Charthits. Aber auch seine grandiosen Shows tragen dazu bei, dass er vor ausverkauften Hallen spielt und somit sein Einkommen signifikant gesteigert werden konnte.


Platz 5: Steve Aoki - 29,5 Millionen Dollar verdient

Steve AokiKeine Veränderung in der Platzierung, dafür aber 6 Mio. mehr verdient als im Jahr zuvor. Steve Aoki muss sich keine Sorgen um Altersarmut machen. Er zählt seit Jahren zu den Top-Verdienern der Branche. Wenngleich er schon vor seiner Karriere als Star-DJ aus einer Millionärsfamilie stammt. Sein Remix zu "Pursuit of Happiness" machte ihn 2012 über Nacht weltbekannt. Aber Musik ist nicht seine einzige Leidenschaft. Aoki ist auch ein erfolgreicher Unternehmer, der zahlreiche Firmen besitzt. Wirklich zu Hause ist er aber auf der Bühne vor einem großen Publikum.

 


Platz 6: Diplo - 28,5 Millionen Dollar verdient

DiploAuch Wesley Pentz - besser bekannt als Diplo bzw. Mastermind von Major Lazer - konnte seine sechste Position verteidigen. Allerdings verdiente er 5,5 Mio. Euro mehr als noch im Vorjahr. Viel von seinem Einkommen wird der US-amerikanischer Musiker und DJ mit seinen weltweiten Hits erzielen. "Lean On", "Light It Up" oder "Cold Water", bei Letzterem war Justin Bieber der Sänger, seien an dieser Stelle erwähnt. Aber auch als DJ ist er sehr aktiv. Mit Mad Decent führt er neben seiner Tätigkeit als Star-DJ und Produzent auch noch ein sehr erfolgreiches Label.


Platz 7: David Guetta - 28,5 Millionen Dollar verdient

David GuettaFür David Guetta geht es vier Plätze nach unten im Ranking. Dabei verdiente er ca. 500 000 Dollar mehr als im Vorjahr. Hier machen sich die 10 % bemerkbar, die alle Akteure dieser Liste zusammen mehr verdient haben, als noch 2016. Viel braucht man über den französischen Star-DJ und Produzenten nicht mehr zu sagen. Kaum ein zweiter hat so viele Hits in seiner Karriere veröffentlicht wie David Guetta. Aber auch als DJ ist er enorm aktiv. Kaum ein anderer DJ spielt mehr Gigs als er.


Platz 8: Marshmello - 21 Millionen Dollar verdient

MarshmelloDer Mann mit dem Helm - Marshmello - ist neu in der Liste. Wie schon The Chainsmokers gehört er zu den Shooting-Stars des EDM-Business. Future-Bass und Future-Pop sind seine Passionen. Sein größter Hit ist "Alone", der bis auf Platz 60 der US-Charts kletterte. Richtig Geld verdient Marshmello vermutlich aber mit seinen Auftritten. Er füllt ganze Stadien und spielt regelmäßig vor mehreren zehntausend Menschen. Man darf gespannt sein, welche Position Marshmello beim diesjährigen DJ-Mag Top 100 Ranking belegen wird.


Platz 9: Martin Garrix - 19,5 Millionen Dollar verdient

Martin GarrixDrei Mal in Folge ist Martin Garrix jetzt im Ranking der bestbezahlten DJs der Welt zu finden. 3,5 Mio. mehr als im Jahr 2016 verdiente er, bleibt aber nach wie vor auf Platz 9. Die aktuelle Nummer eins der inoffiziellen DJ-Weltrangliste dürfte aber bald weiter aufsteigen. Seitdem er sich der modernen Pop-Musik zugewandt hat, regnet es Welthits für ihn. "In The Name Of Love", "Scared To Be Loney" oder "There For You" machten den jungen Niederländer zu einem der angesagtesten Produzenten des Planeten. Das macht sich bei seinen Einnahmen bemerkbar. Allerdings steht das Auflegen nach wie vor bei ihm im Mittelpunkt. Wenn Martin Garrix auf der Bühne steht, ist volles Haus garantiert.


Platz 10: Zedd - 19 Millionen Dollar verdient

ZeddFür Zedd geht es sechs Plätze nach unten. Grund dafür sind die 5,5 Mio. Dollar, die er weniger verdient hat als im Vorjahr. Dennoch reicht es für eine Platzierung in den Top 10 (Dimitri Vegas & Like Mike und Kaskade sind übrigens rausgeflogen). Der russisch-deutsche Musikproduzent und DJ Zedd landete mit "Stay" 2017 einen Hit. Auch seine aktuelle Single "Get Low" läuft nicht schlecht. Wer Zedd live erleben möchte, wird das vermutlich in einer großen Halle mit vielen Tausend anderen Besuchern machen müssen. Seine Touren laufen extrem gut und sind neben seiner Musik dafür verantwortlich, dass sich sein Konto jedes Jahr mit einigen Millionen Dollar füllt.

http://vg07.met.vgwort.de/na/06b16650e7ba416ca29a1e8feda6cc63

 



Mobile Version
0
Shares