Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

Einer besser als der andere

DJ Snake und Yellow Claw veröffentlichen 27 Remixe zu “Ocho Cinco“

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

DJ Snake und Yellow Claw veröffentlichen 27 Remixe zu Ocho Cinco"Ocho Cinco" von DJ Snake & Yellow Claw

DJ Snake veröffentlichte vor einiger Zeit sein Album “Encore“ auf dem auch die gemeinsame Kollaboration mit Yellow Claw “Ocho Cinco“ vertreten war. Nach einer ganzen Weile wurden nun die Remixe für diese Nummer veröffentlicht. Allerdings hat man sich für dieses Release etwas Besonderes überlegt. Während andere vielleicht zwei bis vielleicht fünf Remixe veröffentlichen gibt es hier beeindruckende 27. Dabei bringt wirklich jeder einzelne Produzent seinen eigenen Sound in das “Ocho Cinco“ Thema um damit 27 frische Remixe zu veröffentlichen. Die Remixe gibt es aktuell bei iTunes und Amazon zu kaufen. Außerdem stehen sie als Stream bei Spotify bereit.


Die Highlights

Bei 27 Remixen ist es natürlich ziemlich schwer alle genau zu beleuchten. Zusammenfassend ist von Bass-House bis Future-Bass alles dabei. Es werden hier einfach ein paar der besten Remixe etwas näher beleuchtet.

BARELY ALIVE Remix

Der fünfte Remix dieses Releases scheint mittlerweile als einer der Erfolgreichsten. BARELY ALIVE hat hier wirklich herausragende Arbeit geleistet. Direkt beim Break haut einen der Remix aus den Socken. Nachdem etwas langsam mit einer Fläche und den Vocal-Cuts aus dem Original angefangen wird wechselt man schnell zu einer Mischung aus großartigen Drums mit einem tollen Subbass und Synth. Die Vocal-Cuts runden diesen Part schön ab. Der Drop bricht dann komplett mit den vorherigen Still und bricht auf brutalste Art in die Nummer.


Junkie Kid Remix

Der zweite richtig gut gelungene Remix kommt von Newcomer Junkie Kid. Der zeigt hier einmal mehr, warum sein Sound so gut funktioniert. Der komplette Break funktioniert hier wie ein einziger großer Build-Up. Der Drop ist ähnlich hart wie bei dem BARELY ALIVE Remix, wobei es hier einen leicht anderen Stil gibt.


Victor Niglio Remix

Wer nach einem Remix mit richtig gutem Sounddesign sucht, ist bei dem Victor Niglio Remix. Genau wie bei dem Junkie Kid Remix gibt es hier kaum einen Break. Spannung wird hier konstant aufgebaut. Der Drop ist Trap vom allerfeinsten. Eine super saubere Kick mit einem harten Subbass und den typischen Trap Elementen.

 

Fazit: Alle 27 Remixe sind eigentlich ziemlich gut gelungen. Es lohnt sich absolut, wenn man sich mal die Zeit nimmt und durch alle durchhört. Außerdem sollen wohl noch weitere Remixe veröffentlicht werden.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)
DJ Promotion |
GlideSonic Music präsentiert:
U96 feat. DJ T.H., Nadi Sunrise - Das Boot 2018
DJ Promotion |
UNLTD Recordings präsentiert:
WHALE CITY - Echo Of Joy (Stereoact Remix)
DJ Promotion |
Golden Umbrella präsentiert:
Aquagen & Fischer & Fritz - Tarantella Dance
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Honk! - Indianer (Diana Hey)
DJ Promotion |
Summerfield Records präsentiert:
Tom Civic - Winner
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares