Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Musikalischer Jahresrückblick

David Guetta - das waren seine Singles 2017

David Guetta - das waren seine Singles 2017David Guetta

2017 war ein weiteres Jahr, in dem David Guetta sich vom klassischen House noch weiter entfernt hat. Alle seine Veröffentlichungen aus 2017 sind im weitesten Sinne der Pop-Musik zuzuschreiben. Dem Erfolg hat es nicht geschadet. Viele Hits gehen auf das Konto des 50-jährigen Franzosen. Wie immer sind auch zahlreiche Kollaborationen mit namhaften Stars des Musikbusiness dabei gewesen. Welche Songs David Guetta im Jahr 2017 veröffentlicht hat, wollen wir im Nachfolgenden kurz Revue passieren lassen.

David Guetta - Light My Body Up (feat. Nicki Minaj & Lil Wayne) (März)

Die Namen der hier beteiligen Stars sind extrem hochkarätig. "Light My Body Up" schallt mit Feature-Vocals von Nicki Minaj & Lil Wayne aus den Lautsprechern. Entsprechend auch das Genre, in das der Titel einzuordnen ist: Eine bute Mischung aus Dance-Hall, Trap und Dance-Pop, garniert mit jeder Menge Bass. Afrojack hatte übrigens als Co-Produzent seine Finger ebenfalls mit im Spiel. "Light My Body Up" war international recht erfolgreich. Platz 1 in den US Bubbling Under R&B/ Hip-Hop Single Charts von Millboard, Platz 33 in Deutschland, Platz 6 in Belgien, Platz 16 in Frankreich.



Afrojack & David Guetta ft. Ester Dean - Another Life (April)

Die Future-Bass Hymne "Another Life" wurde im April via Wall Recordings - dem Label Afrojacks - veröffentlicht. Die hervorragenden Vocals von Sängerin Ester Dean stehen im Fokus. Dennoch konnte der Track sich weltweit nicht wirklich durchsetzen. "Another Life" konnte kaum nennenswerte Chartplatzierungen erreichen. Vielleicht war es die fehlende Power eines Major-Labels im Rücken, die hier den Unterschied hätte machen können. Das offizielle Musikvideo zur Single ist jedenfalls extrem gut gelungen.


David Guetta feat. Justin Bieber - 2U (Juni)

Im Sommer 2017 folgte einer der größten Hits, die David Guetta je hatte. Kein Wunder! Denn mit Superstar Justin Bieber im Boot konnte nicht viel schief gehen. Der junge Sänger hat eine enorme Fanbase, die sicherlich dazu beitrug, dass der Song so durch die Decke ging. "2U" ging in Deutschland auf Platz 3, in Australien auf Platz 2, in England auf 5, in den US Dance Club Songs von Billboard auf Rang 2. Es hagelte zweistellige Platin,- und Goldauszeichnungen. Der EDM-/ Pop- und Future-Bass-Track hatte auch ein sehr spezielles Musikvideo in petto. Victoria’s Secret Models performten Lip-Sync die Vocalsparts von Justin Bieber. Das sorgte für Aufmerksamkeit.


Bruno Mars vs. David Guetta - Versace on The Floor (Juni)

Aus 87 bpm wird 100 bpm. Das Original der "Versace on the Floor" war eine Solo-Single von Bruno Mars. Zirka zwei Wochen nach dessen Veröffentlichung wurde die Version mit David Guetta releaset. Diese enthielt jede Menge Disco-Funk - samt Vocoder-Effekten. Angekommen ist der Titel jedenfalls nicht. Die Chartplatzierungen ließen auf sich warten und man kann den Song als waschechten Flop bezeichnen.



Dimitri Vegas & Like Mike vs David Guetta feat. Kiiara - Complicated (Juli)

"Complicated" wurde u.a. von Angemi komponiert. Der Future-Bass-Pop-Song ist eine Kollaboration mit Dimitri Vegas & Like Mike. Die extrem starken Vocals kommen von Kiiara (Hits: "Gold", "Heavy", "Whippin"). In Deutschland konnte "Complicated" bis auf Platz 77 der Single Charts vorrücken. In Belgien ging es auf Platz 4, die Billboard US Dance Club Songs verzeichneten Platz 1 für den Titel. Das Besondere an diesem Titel: umso öfter man ihn hört, desto stärker wird der Ohrwurm-Effekt. Das offizielle Musikvideo ist übrigens auf Dimitri Vegas & Like Mike ausgerichtet.



David Guetta & Afrojack ft Charli XCX & French Montana - Dirty Sexy Money (November)

Eine weitere Zusammenarbeit mit seinem Freund und Kollegen Afrojack. Gemeinsam mit David Guetta haben sie sich Charli XCX & French Montana als Feature-Artists ins Boot geholt. Mit durchaus passablen Chart-Platzierungen rund um den Globus konnte der Song punkten. Das Musikvideo wurden übrigens erst am 14. Dezember veröffentlicht. Wer auf soliden Dance-Pop mit Rap-Vocals steht, ist hier jedenfalls gut bedient.



Martin Garrix & David Guetta - So Far Away (feat. Jamie Scott & Romy Dya) (Dezember)

Gegen Ende des Jahres folgt nochmal ein richtiges Brett. Der gemeinsame Song "So Far Away" mit Martin Garrix ist ein Future-Pop-Track der ersten Güte. Die Vocals von Jamie Scott & Romy Dya brennen sich schon nach wenigen Takten ins Ohr. Die Songwriter Poo Bear und Giorgio Tuinfort haben sicherlich hier ihren Beitrag geleistet. Bis dato konnte sich "So Far Away" auf Platz 44 der Deutschen Charts vorkämpfen. In den weiteren Ländern sieht es ähnlich aus. Hier könnte Anfang 2018 also noch was gehen. Veröffentlicht wurde der Track übrigens auf dem Label von Martin Garrix, STMPD RCRDS.



Fazit: David Guetta hat im Jahr 2017 viel in Richtung Future-Bass und Pop veröffentlicht. Viele seiner Tracks waren sehr erfolgreich und wurden millionenfach verkauft. Andere wiederrum blieben hinter den Erwartungen zurück. Die Frequenz, mit der Guetta veröffentlicht, ist jedenfalls beachtlich. Man darf gespannt sein, wie er sich im kommenden Jahr geben wird. 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Calmani & Grey - Winter Ocean
DJ Promotion |
WePlay Music präsentiert:
Alex Zind feat. Virginia Slimm - Needle in the Hay
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
AnyRiad x Gøtborg - All Night
DJ Promotion |
341 Music Group präsentiert:
G-Lati & Mellons feat. Stephanie - High & Dry
DJ Promotion |
KHB präsentiert:
Picco - Selecta
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Karsten Kiessling feat. Zach Alwin - Live it up
DJ Promotion |
RipCue präsentiert:
Bravo Hits 101
Bravo 101 Hits
Future Trance 83
Future Trance 83
The Dome Vol. 85
The Dome 85
Kontor Top Of The Clubs Vol. 78
Kontor 77
Club Sounds Vol. 85
Club Sounds 84
Mobile Version