Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Offizielle Hymne zum Sunburn Festival

KSHMR & Marnik (feat. The Golden Army) - SHIVA (Sunburn 2017 Anthem)

KSHMR & Marnik (feat. The Golden Army) - SHIVA (Sunburn 2017 Anthem)"SHIVA (Sunburn 2017 Anthem)" von KSHMR & Marnik feat. The Golden Army

Zum dritten Mal in Folge produzierte KSHMR gemeinsam mit Marnik die Hymne für das Sunburn Festival. Der US-Amerikaner passt mit seinem indischen Stil einfach sehr zum in Indien gelegenen Event. Für die 2017er-Version hat er sich allerdings etwas Neues einfallen lassen und knüpft somit nicht direkt an die Vorgänger an.


KSHMRs Hymne für 2015 & 2016

Ach ja, 2015. Ein Blick auf das Datum zeigt wieder Mal, wie schnell die Zeit doch vergeht. Damals ging Niles Hollowell-Dhar (so sein bürgerlicher Name) mit Marnik ins Studio und zauberte eine Kollaboration, die es in sich hatte. Mit elf Millionen Plays auf Spotify scheint sie vielen zu gefallen. “Bazaar“ war geboren, wodurch KSHMR den indischen Touch in seiner Diskographie manifestierte. Ein Jahr später wurde uns “Mandala“ präsentiert. Ein Track, wieder mit Marnik, der uns schon etwas stark an seinen Vorgänger erinnerte, aber nicht als Kopie bezeichnet werden konnte. Besonders die Bridge im Gewand des Melbourne Bounces hatten wir so zuvor noch nicht gehört. KSHMR war mit Sicherheit klar: Für 2017 musste eine neue Idee her. Und so entstand “SHIVA“.


SHIVA

Orientalische Stimmen in einem KSHMR-Track als Einstieg – unbekannt ist uns das allemal nicht, doch bei genauerem Hinhören fällt auf, dass die Nummer deutlich schneller als ihre Vorgänger ist. Um 12 BPM, um genau zu sein, also 140 BPM, nur 10 weniger als Hardstyle. In diesem Bereich liegt ungefähr Psy Trance und genau das liefern Hollowell-Dhar und Co. Dieser Drop wirkt leider etwas schwach. Wichtig beim Psy Trance ist das Drumming und der Bass-Bereich allgemein. Dort entsteht das „Rollen“, welches das Genre ausmacht. Die Vocals spielen ohne jegliche Veränderung weiter.

Nach diesem ersten Part waren wir etwas enttäuscht. Bis zu dem Zeitpunkt konnte die Nummer noch nicht bei uns punkten. Wer aber jetzt einen Break erwartet hat, der hat die Rechnung nicht mit KSHMR, Marnik und The Golden Army gemacht! Ein Build-Up folgt und kurz darauf entfalten sich geladene 140 BPM KSHMR-Synths in einem Bigroom-Drop der Extraklasse. Das entschuldigt das „Warten“ mit Psy Trance allemal! Daraufhin wiederholt sich das Konzept des Titels.

Fazit: “SHIVA“ wirkt auf den ersten Blick schwächer als “Mandala“ oder gar “Bazaar“, kann diese kurzanhaltende Enttäuschung jedoch komplett durch den zweiten bzw. vierten Drop wettmachen. Wir sind froh, dass KSHMR seinen Wurzeln treu bleibt, aber dennoch in der Lage ist, Innovationen einzubauen.


 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Martin Nocun - Pump Up The Music
DJ Promotion |
XWAVEZ präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt - Kokain
DJ Promotion |
Nitron / SONY präsentieren:
Dany Dutch feat. Munéz - Road to Machu Picchu
DJ Promotion |
Toka Beatz präsentiert:
CATS ON BRICKS feat. Krysta Youngs - Unstoppable
DJ Promotion |
CATS ON BRICKS präsentiert:
Asianstrings - Sound of my Waves
DJ Promotion |
Rekordjet präsentiert:

 

Bravo 100 Hits - das Beste aus 100 Bravo Hits
Bravo 100 Hits
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 77
Top Of The Clubs 77
Club Sounds 84
Club Sounds 84
Mobile Version
0
Shares