Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Dance-Pop fürs Radio

R3HaB & Marnik - Candyman

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

R3HaB & Marnik - Candyman"Candyman" von R3HaB & Marnik.

Der niederländische DJ und Musikproduzent R3HaB hat zusammen mit Marnik am 22. Januar 2021 seine neue Single „Candyman“ veröffentlicht. Diese knüpft an den Track „Hollywood“ von LA Vision und Gigi D’Agostino an und baut auf ein ähnliches Konzept und Sounddesign. 


R3HaB: Bekannter DJ und Produzent aus Niederlande

Fadil El Ghoul, so der bürgerliche Name von R3HaB, ist längst kein unbekanntes Gesicht mehr in der EDM-Szene. Spätestens mit seinen Singles „How We Party“ und „Karate“ im Jahr 2014 machte sich der Niederländer einen Namen und galt als begnadeter Big Room-Produzent. Seit 2016 experimentierte er jedoch mit weiteren Genres und wandte sich vom Big Room Ab. Hauptsächlich widmet er sich mittlerweile Future Bass und Dance-Pop-Produktionen, wobei die Genres in Kombination mit unterschiedlichen Kollaborationspartnern auch regelmäßig variieren. Sein Radio-Hit „Around The Wolrd“ bescherte R3HaB 2019 und 2020 zudem zahlreiche Platzierungen in den Single-Charts weltweit und konnte bis heute mehr als 300 Millionen Spotify-Streams sammeln. 


Marnik: Duo aus Italien

Als Unterstützung hat sich R3HaB bei dieser Single das italienische DJ- und Produzenten-Duo Marnik, bestehend aus Alessandro Martello und Emanuele Longo, ins Boot geholt. 2017 veröffentlichte das Duo zusammen mit Don Diablo die future Bass-Single „Children Of  A Miracle“. Ende 2017 folgte das Release „Shiva“, welches in Zusammenarbeit mit KSHMR entstand. Seither waren Marnik vermehrt im Psy-Trance-Bereich tätig. Im Mai 2018 veröffentlichten sie darüber hinaus zusammen mit Steve Aoki ihre Version von „Bella ciao“, die allerdings keinen Anklang in der Szene finden konnte.

Featured Track (Werbung)

Candyman

Die Dance-Pop-Single startet mit einem eingängigen Gitarren-Riff, das von weiblichen Vocals begleitet wird. Diese steuert Charlotte Bühler alias charlott Boss bei, die bereits bei deutschsprachigen Hits wie „Freitag, Samstag“ und „Nachbarn“ als Gastsängerin in Erscheinung trat. Der Drop zeichnet sich vornehmlich durch den schlichten, jedoch einprägsamen Gesang sowie die passende Bassline aus. Im zweiten Drop wird die Vocal-Melodie von einem Synth gespielt, um das Energielevel vergleichsweise anzuheben. Nach einem erneuten Breakpart klingt der Track schließlich mit einem erneuten, kurzen Drop aus.

Fazit: R3HaB und Marnik haben zwar das Rad mit dieser Single nicht neu erfunden, den zeitgemäßen Dance-Pop-Sound trafen sie aber sehr gut. Der Track bringt alles mit, was ein Pop-Song braucht: Catchige Vocals, einfache Rhythmik und eine eingängige Melodie. Man darf gespannt sein, ob diese Nummer uns in Zukunft öfter begegnen wird.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 52% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Osswald

Mein Name ist Manuel Osswald. Ich wurde am 4. Juli 2000 geboren und bin seit meiner Geburt an blind. Dies jedoch hindert mich nicht daran, die Leidenschaft an elektronischer Tanzmusik zu haben. Und so bin ich auch zu Dance-Charts.de gekommen, da ich meine Leidenschaft mit anderen, mit euch teilen möchte! Die Leidenschaft zur elektronischen Musik hatte ich schon im Kindesalter, wo andere noch Kinder-Lieder hörten. Lieblings-Richtungen: Commercial (Charts & House/Electro), Electro, Electro-House, House, etwas Techno/Tech House und Eurodance.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version