Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Rückblick auf das historische Event

Mission accomplished: WORLD CLUB DOME Zero Gravity

(Geschätzte Lesezeit: 6 - 11 Minuten)

WORLD CLUB DOME Zero GravityWORLD CLUB DOME Zero Gravity - unser Review.

Unglaublich, aber wahr! BigCityBeats hat am vergangenen Mittwoch, den 07. Februar 2018, bewiesen, dass Träume wirklich in Erfüllung gehen können. Mit dem WORLD CLUB DOME Zero Gravity wurde nicht nur eine Party einer anderen Dimension erschaffen, sondern vor allem auch Musikgeschichte geschrieben. Wir haben dieses mit größter Spannung erwartete Event via Social Media mitverfolgt und eine Auswertung mit allen Highlights sowie Bildern und dem offiziellen Aftermovie für euch zusammengestellt. Außerdem erwartet euch ein exklusives Interview mit Jan Skusa, einem der glücklichen Feierastronauten, der uns seine Eindrücke schildert.

Der galaktischste Rave aller Zeiten

Gemeinsam mit der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA, Fraport AG und der Stadt Frankfurt hat BigCityBeats mal wieder ein Clubkonzept auf die Beine gestellt, das jegliche Vorstellungen überschritten hat. Der Veranstalter hat seine Idee einer gigantischen Party mit den besten DJs der Welt, die jedes Jahr aufs Neue eindrucksvoll beim WORLD CLUB DOME in der Frankfurter Commerzbank-Arena präsentiert wird, mit der Faszination der Weltraumwissenschaft kombiniert. Herausgekommen ist dabei der WORLD CLUB DOME Zero Gravity.

WORLD CLUB DOME Zero GravityHierfür wurde der ZeroG Airbus A310, der sonst wissenschaftlichen Teams und Astronauten der ESA zum Training dient, in einen Club verwandelt und so präpariert, dass hier das erste DJ-Set in der Schwerelosigkeit mit keinen Geringeren als Steve Aoki und W&W stattfinden konnte. Eigentlich stand auch Armin van Buuren mit auf dem Timetable, aber dieser musste krankheitsbedingt leider am Abend zuvor absagen.

Um die Besonderheit des Ereignisses zu unterstreichen, konnte man die Tickets für den WORLD CLUB DOME Zero Gravity nicht kaufen, sondern nur hauptsächlich via Video-Bewerbung gewinnen. Schlussendlich wurden mehr als 30.000 Clips aus aller Welt eingeschickt und daraus die 20 Partygäste ausgewählt. Zusätzlich ermittelte der Radiosender BigFM zwei weitere Gewinner. Ebenfalls durften unter anderem die Astronauten Jean-Francois Clervoy und Pedro Duque das Event im Airbus genießen sowie auch YouTube-Star Mike Singer oder ProSieben-Moderator Thore Schölermann.

WORLD CLUB DOME Zero Gravity


Innerhalb der 90-minütigen Luftreise in Richtung Atlantik erzeugte der Pilot mit 15 Parabeln, bestehend aus Steil- und Sturzflug, für jeweils 22 Sekunden den Zustand der Schwerelosigkeit. Alle Teilnehmer samt den DJs konnten hierbei nicht nur das unglaubliche Gefühl des Schwebens verspüren, sondern auch die witzigsten Tanzschritte und -bewegungen zu den coolen EDM-Beats ausprobieren. Besonders beliebt schien vor allem die Luftrolle zu sein - dass da dem einen oder anderem auch schlecht wurde, gilt wohl als verständlich. Das war für alle mit Sicherheit das wohl spacigste Abenteuer des Lebens!

WORLD CLUB DOME Zero GravityWieder am Boden der Tatsachen gelandet, verrieten W&W, wie es ihnen bei diesem einmaligen Erlebnis erging: „Wir waren super nervös. Aber nach dem ersten Sprung war es einfach nur unbeschreiblich. Auch wenn das DJing während der Schwerelosigkeit fast unmöglich war, weil man immer vom Pult weggeflogen ist.“ Doch auch Superstar Steve Aoki schien schwer begeistert von dem WORLD CLUB DOME Zero Gravity gewesen zu sein: „Der WORLD CLUB DOME ist eines der besten Festivals auf der ganzen Welt. Als BigCityBeats mich gefragt hat, ob ich beim Zero Gravity mit dabei sein will, habe ich sofort ja gesagt. So etwas Verrücktes kann sich nur BigCityBeats ausdenken. Jetzt fühle ich mich wie ein Astronaut.“

WORLD CLUB DOME Zero Gravity


Interview mit Jan Skusa

… und was sagen die Gewinner dieses unvergesslichen Trips? Um das herauszufinden, haben wir ein Interview mit Jan Skusa, 19, aus Zang, führen dürfen, und alle Fragen klären können, die uns über das Event und das Gefühl der Schwerelosigkeit so im Kopf schwebten.

Dance-Charts: Hallo Jan, was war dein erster Gedanke, als du gesehen hast, dass BigCityBeats den WORLD CLUB DOME Zero Gravity plant? Warum wollest du unbedingt dabei sein?

Jan: Hi! Ich hatte vorher solche Parabelflüge bereits im Fernsehen gesehen und war extremst fasziniert davon. Zudem bin ich ein Fan von Steve Aoki. Ich konnte mir diese extravagante Party überhaupt nicht entgehen lassen.

Dance-Charts: Du hast, im Gegensatz zu den meisten anderen Auserwählten, deine Tickets nicht via Video-Bewerbung, sondern über BigFM gewonnen. Wie war der Moment, als du gecheckt hast, dass du bei diesem historischen Event dabei sein kannst?

Jan: Als ich im Finale im BigFM Studio war, konnte ich es nicht glauben. Vermutlich kam die Freude über den Sieg erst ein paar Tage später, als ich mit dem Veranstalter telefoniert habe.

Dance-Charts: Wie wir mitbekommen haben, seid ihr alle schon einen Tag vor dem Abflug am Frankfurter Flughafen eingetroffen. Was genau lief dort ab?

WORLD CLUB DOME Zero GravityJan: Wir haben uns alle abends am Flughafen zu dem sogenannten Briefing getroffen. Da habe ich die anderen Gewinner und Piloten erstmals kennengelernt. Die Piloten und BigCityBeats erklärten uns, wie der nächste Tage ablaufen wird. Also klärten sie uns auch über Risiken und Gefahren auf. In dem Moment habe ich das erste Mal Angst bekommen.

Dance-Charts: Gab es etwas, wovor du im Vornherein Bedenken hattest bei der Party in Schwerelosigkeit?

Jan: Das Einzige, worüber ich mir wirklich Sorgen gemacht hatte, war das Erbrochene von anderen Teilnehmern abzubekommen.

Dance-Charts: Was für ein Gefühl hattest du, als du am Morgen des Abflugs aufgewacht bist? Wie war dann der Ablauf bis zum Start?

Jan: Ich hatte keine Zeit aufgeregt zu sein, weil alles sehr streng geplant war. Zuerst haben wir alle zusammen gefrühstückt und sind dann geschlossen zum Flughafen gefahren. Dort haben uns schon die Kamerateams und die Stars erwartet. Wir mussten Interviews geben und haben unsere Flugtickets bekommen. Erst nach dem Check-In wurde die Anspannung im gesamten Team deutlich spürbar. Im Bus bei der Fahrt zum Flieger war noch niemand in Partystimmung. Erst nachdem Steve Aoki im Flugzeug auflegte, löste sich die Angst.

Dance-Charts: Wie war der erste Augenblick der Schwerelosigkeit? Was geht einem durch den Kopf? Wie fühlt sich das an? Hat man dabei überhaupt die Musik wahrgenommen?

Jan: Die Musik nimmt man tatsächlich wahr, da die Durchsagen des Piloten in die Musik eingemixt wurden (man musste also zuhören). Das Gefühl beim ersten Mal Schwerelosigkeit war kompletter Kontrollverlust über den Körper. Egal wie man sich bewegt hat, man ist trotzdem unkontrolliert herumgewirbelt. Es dauerte eine Weile bis man den Körper in dem Zustand kontrollieren konnte.

Dance-Charts: In einigen Videos konnte man erkennen, dass zum Beispiel Steve Aoki einmal etwas heftiger auf den Boden aufgeschlagen ist, nachdem die Schwerelosigkeit ausgesetzt hat. Ist dir sowas auch passiert? Konnte man sich leicht wehtun?

Jan: Das ganze Flugzeug war weich gepolstert. Ich bin einmal mit Rob Green (Moderator bei BigFM) zusammen runtergefallen. Wir haben nur darüber gelacht.

Dance-Charts: Wie haben dir die beiden DJ-Sets „on air“ gefallen?

Jan: Sehr geil. In so einem Flugzeug ist der Klang auch besonders.

Dance-Charts: Wie war es dann, als du wieder festen Boden unter den Füßen hattest?

Jan: Ich war erleichtert und verspürte das Gefühl der Taubheit, da ich es noch nicht verarbeiten konnte, was passiert war.

Dance-Charts: Die Exklusivität des WORLD CLUB DOME Zero Gravitys ermöglichte es euch, mit W&W und Steve Aoki auf engstem Raum eine unvergessliche Party zu feiern. Wie ist das, wenn man mit drei der besten DJs der Welt so ein Ereignis zusammen erleben kann? Hattest du die Möglichkeit auch vor oder nach Abflug mit ihnen in Kontakt zu kommen?

Jan: Vor dem Abflug konnten wir uns mit den DJs austauschen und Autogramme sammeln. Ein anderer Gewinner hat sogar Steve Aoki sein eigenes DJ-Set geben können, um sich so die Meinung eines Weltstars dazu einzuholen.

Dance-Charts: Am Flughafen Frankfurt am Main wartete bei eurer Ankunft ein großer Presserummel auf euch. Wie hast du das wahrgenommen, dass ihr plötzlich alle so im Mittelpunkt standet?

Jan: Mir hat es gut gefallen und es war auch super, die anderen mit der Begeisterung für das Event anzustecken.

Dance-Charts: In Rückblick auf den gesamten Ablauf, die Organisation usw. - was würdest du verbessern wollen, wenn es eine Wiederholung des WORLD CLUB DOME Zero Gravitys gäbe? Wie lautet dein Gesamtfazit vom ersten Club in Schwerelosigkeit?

WORLD CLUB DOME Zero GravityJan: Ich würde nur dafür sorgen, dass Armin van Buuren das nächste Mal auch dabei sein kann. Ansonsten war es ein atemberaubendes Erlebnis. Ich bin froh, einer der Ersten gewesen zu sein, der sowas mitmachen konnte und freue mich schon auf den WORLD CLUB DOME in Frankfurt.

Dance-Charts: Vielen, lieben Dank, Jan, dass du dir die Zeit für unsere Fragen genommen hast. Wir wünschen dir alles Gute und viel Spaß bei allen weiteren Veranstaltungen, die für dich dieses Jahr noch so anstehen!


Livestream und öffentliche Resonanz

Damit der WORLD CLUB DOME Zero Gravity ebenso für das perfekte Heimentertainment sorgen konnte, hatte BigCityBeats am Mittwoch Mittag auf Facebook einen Livestream gestartet. Jedoch lief hier nicht, wie erwartet, die Übertragung der kompletten Reise und Veranstaltung, sondern hauptsächlich mehrere Werbefilme für BigCityBeats, den WORLD CLUB DOME, die ESA und den Flughafen Frankfurt am Main. Moderiert wurde die Übertragung von der ehemaligen Popstars-Siegerin Vanessa Meisinger und Sarah Elßer, die sich live im Pressebereich des Flughafens befanden. Erst um kurz nach 15 Uhr gab es die ersten Bilder und Handyvideos aus dem Flieger, die großes Erstaunen auslösten. Es sah noch viel cooler aus, als man sich das selber vorgestellt hatte. Als kleine Entschädigung für die lange Wartezeit, wurde im Anschluss auch noch die Pressekonferenz übertragen.

WORLD CLUB DOME Zero GravityWährend des gesamten Livestreams war selbstverständlich die Chatfunktion neben des Videos aktiviert, sodass sich die Zuschauer untereinander austauschen konnten. Zum Bedauern aller EDM-Freunde beinhaltete diese Unterhaltung aber hauptsächlich nur die Diskussion über den YouTube-Star und Sänger Mike Singer, der kurzfristig für den Flug eingecheckt hatte. Wer wirklich über das Event schreiben wollte, bekam hier nicht wirklich die Chance dazu.

Trotzallerdem ist die öffentliche Anerkennung des WORLD CLUB DOME Zero Gravitys im Nachhinein hervorragend. Weltweit überschlugen sich die Medien. TV-Stationen wie CNN, BBC, ARD, ZDF, N-TV, Deutsche Welle, RTL, RTL2 und Pro7 sowie Tageszeitungen aus aller Welt von Daily Mail, Die Welt, El Pais, FAZ bis The Sun und viele andere Medien wie zum Beispiel Time Magazine, DJ Mag, Focus oder The Verge berichteten darüber.

Auch wenn das Event unter dem Deckmantel einer großen PR-Aktion von BigCityBeats stand, haben viele Menschen auf Facebook, Instagram und Co. positiv auf die Party in Schwerelosigkeit reagiert und fragen natürlich, wie es weitergeht und ob es das noch mal geben wird.


Vorschau auf den WORLD CLUB DOME 2018

Inwiefern der WORLD CLUB DOME Zero Gravity ein weiteres Mal stattfinden wird, steht im wahrsten Sinne des Wortes noch in den Sternen.

Dennoch hat sich BigCityBeats-Chef Bernd Breiter schon zu einigen Neuigkeiten bezüglich des WORLD CLUB DOMES im Juni geäußert, welcher unter dem Motto „The Hollywood Edition“ stehen soll. Der WORLD CLUB DOME ZeroG galt ja als sogenannte Pre-Party mit einer wirklich hollywoodreifen Leistung. Dementsprechend sind die Erwartungen an den dreitägigen Club in der Commerzbank-Arena hoch. Wie Breiter verrät, wird es den längsten virtuellen roten Teppich von Los Angeles bis nach Frankfurt geben, auf dem die Helikopter landen werden sowie natürlich den bekannten „Walk of Fame“. Sogar Hollywood-Superstars sollen vor Ort sein. Ebenfalls ist ein Pop-Up-Kino im Gespräch, sodass Musik und Film miteinander verbunden werden. Da kann man ja nur gespannt sein, wie das in Realität aussehen wird! Für das Line-Up sind unter anderem schon Afrojack, Axwell Λ Ingrosso, Dimitri Vegas & Like Mike, Don Diablo, Martin Garrix, Tiësto und selbstverständlich Steve Aoki und W&W bestätigt.


Fazit

BigCityBeats hat definitiv mit dem WORLD CLUB DOME Zero Gravity ein absolutes Event der Extraklasse organisiert. Wo man am Anfang noch Zweifel in Hinblick auf die Umsetzung hatte, ist jetzt pure Begeisterung und Faszination entstanden. Die Idee, Wissenschaft und Musik miteinander zu verbinden und somit in eine andere Dimension zu gelangen, ist einfach bemerkenswert. Für die Teilnehmer wie auch die DJs und den Veranstalter ist die Party in der Schwerelosigkeit mehr als gelungen. Der Zuschauer zuhause kam zwar etwas zu kurz, aber vielleicht ist das in Zukunft bei der Art solcher Veranstaltungen ja noch mal zu überdenken, wie man dies besser lösen könnte. Wir lassen uns gerne von dem überraschen, was BigCityBeats noch weiterhin an Specialevents plant und freuen uns auf den WORLD CLUB DOME im Sommer!


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Julia Keiser

„Music makes us follow our dreams and helps us to come true.“ (I AM HARDWELL Opening) - Dank EDM hat meine Leidenschaft für Musik einen Namen. Und mit Hardwell ein Gesicht, mit dem für mich alles begann. Festivals sind mittlerweile wie ein zweites Zuhause für mich geworden und das Artikelschreiben, Social Media sowie Fotografieren meine größten Hobbies. Mit Dance-Charts.de kann ich alles kombinieren und auch meinem Berufswunsch immer näher kommen.

Facebook | Instagram | E-Mail

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
OMI & Felix Jaehn - Masterpiece
DJ Promotion |
Ultra Music / Sony präsentiert:
Semitoo - We own the night
DJ Promotion |
High Five Records präsentiert:
Stereoact feat. Sarah - Wunschkonzert
DJ Promotion |
Sony präsentiert:
Rednex - Manly Man
DJ Promotion |
Rednex Ltd präsentiert:
Dario Rodriguez & Mark Bale feat. Albeneir - Lit Like Fire
DJ Promotion |
RUn DBN präsentiert:
Bravo Hits 102
Bravo Hits 102
Future Trance 85
Future Trance 85
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version