Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Ultra Music Festival 2018

Wie die Swedish House Mafia alles in den Schatten stellt

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Wie die Swedish House Mafia alles in den Schatten stelltSwedish House Mafia beim UMF 2018 | Bild: Alive Coverage.

Es ist tatsächlich geschehen! Wie von uns prognostiziert, traten in der Nacht des 26. März Axwell, Sebastian Ingrosso sowie Steve Angello als Swedish House Mafia auf. Dieses Ereignis war womöglich einer der größten Momente in der Geschichte der elektronischen Tanzmusik. Als die Lichter erloschen und langsam das typische Sound-Design des Trios erklang, flippten nicht nur die Besucher vor Ort, sondern auch wir in der Redaktion aus. Wie uns die Performance gefallen hat und warum sie etwas erreicht hat, das kein anderes Set, sei es noch so gut, je hätte erreichen können, verraten wir euch im Folgenden.


Das Set

Bevor irgendjemand überhaupt in den Genuss auch nur einer Note kommen konnte, herrschten 40 Minuten Stille, Anspannung und Aufregung. Die Stage des diesjährigen Ultra Music Festivals wurde umgebaut, um den Maestros eine würdige Bühne bieten zu können. Der Livestream verharrte, anders als in jeglichen Sets, in nur einer Kameraperspektive, die frontal die Stage zeigte. Dies minderte für uns den Effekt etwas, da eben keine epischen Kamerafahrten gezeigt wurden, die einen noch stärker in das Erlebnis hätten eintauchen lassen.

Passend zum Ort der Veranstaltung spielten die Jungs “Miami 2 Ibiza“ als Intro. Sofort brach absolute Euphorie in der Crowd aus, als jedem schließlich klar wurde, wer vor ihnen stand. Es folgten die Dauerbrenner “Greyhound“, “Leave The World Behind“, “Be“, “Payback“ sowie “Antidote“ und Co. Dazu gesellten sich aktuellere Scheiben wie “More Than You Know“ oder “How Do You Feel Right Now“. Erfreulich war, dass die Lieder sich sehr harmonisch zu einander verhielten und keine unpassenden Stilbrüche stattfanden.

Dann sollte es melancholisch werden, es sollte episch werden – es sollte Geschichte geschrieben werden. “Save The World“ ertönte. Noch nie in unserem Leben haben wir eine Crowd so lauthals und wunderschön mitsingen hören. Ganz Miami schien die Lyrics der Hymne aus tiefstem Herzen zu singen. Direkt ging es weiter mit “Reload“, sodass sich ein Hit an den anderen reihte. Die Energie der Menge schien ein unfassbares Level anzunehmen, was bei “Don’t You Worry Child“ zu explodieren drohte.


Das beste Set aller Zeiten

Wenn wir die Auftritte anderer Künstler auf einem Festival bewerten, sprechen wir gerne von einer „starken Performance“ oder „dem besten Set des Jahres“. Der Titel „Bestes Set aller Zeiten“ wurde von uns jedoch noch nie vergeben, dieser wandert jedoch nun an die Swedish House Mafia für ihr Set beim Ultra Music Festival 2018.

Nicht Hardwell, nicht Avicii, nicht Martin Garrix konnten zu irgendeinem Zeitpunkt diese Euphorie in der Menge auslösen, wie es das Trio tat. Manchmal gewöhnen wir uns so sehr an einen Qualitäts-Standard, dass wir einen Ausschlag nach oben schon als Seltenheit ansehen können. Die Swedish House Mafia spielte mit ihrem Auftritt in einer ganz anderen Liga. Wir können sie gar nicht mit den anderen Artists vergleichen, da nur sie diese Geschichte, diese Lieder und diese Fans mitbringen. Fünf Jahre herrschte absolute Stille rund um das Projekt. Kaum treten Axwell, Sebastian Ingrosso und Steve Angello nach Jahren auf, vergessen die Fans ihre neuen Lieblinge und finden ihre wahre musikalische Liebe wieder. Das konntet nur ihr, Swedish House Mafia.

Fazit: In der Nacht zum 26. März wurde mit der Reunion der Swedish House Mafia auf dem Ultra Music Festival in Miami Geschichte geschrieben. Mit den teilweise schönsten Momenten der EDM-Historie feierte das Trio um Axwell/\Ingrosso sowie Steve Angello ein gebührendes Comeback. Uns bleibt nichts anderes übrig, als uns bei der Swedish House Mafia für einen unvergesslichen Abend zu bedanken. Großes Kino, das größte aller Zeiten.


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Jonas Vieten

Ich bin Jonas Vieten und seit Oktober 2017 Teil der Redaktion. Bereits als Leser habe ich mich täglich auf neue Artikel und News rund um EDM gefreut. Nun auf der Seite der Verfasser sein zu dürfen, macht mich sehr froh. Ich hoffe, eines Tages im Musik-Business – bevorzugt als DJ – arbeiten zu können. Neben Bigroom-Feuerwerk oder chilligen Future-House-Beats können Film-Soundtracks mich ebenfalls begeistern.

Email | Instagram

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
DJ Brainstorm feat. Mike Kremer - Mach Dein Feuer An
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Tessa & Grimaldo - Kiss Me Awake
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
ELIJAH - Federleicht
DJ Promotion |
ELIJAH Records präsentiert:
Nadia & Alchemist Project - Mamma Mia
DJ Promotion |
XWAVEZ präsentiert:
Markus Bludau - Keep on Dancing
DJ Promotion |
RecordJet präsentiert:
Andy Ztoned - We Will
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Bravo Hits 101
Bravo 101 Hits
Future Trance 84
Future Trance 84
The Dome Vol. 86
The Dome 86
Kontor Top Of The Clubs Vol. 78
Kontor 77
Club Sounds Vol. 85
Club Sounds 84
Mobile Version