Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Fetter Clubsound

Musikvideo » Skytech & Tommy Jayden - Looking At Me

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Skytech & Tommy Jayden - Looking At Me"Looking At Me" von Skytech & Tommy Jayden.

Einen richtig coolen Sound gibt es bei "Looking At Me" auf die Ohren. Neben dem schon etwas länger bekannten DJ Skytech arbeitete auch der niederländische Newcomer Tommy Jayden an der Scheibe mit. Wir wollen euch den Track im Folgenden einmal etwas genauer vorstellen...


"Looking At Me"

Aus der niederländischen Großstadt Rotterdam kommt einer der aktuell aufstrebenden Namen der EDM-Szene. Tommy Jayden, der bereits im frühen Kindesalter Gefallen an der Musik von Michael Jackson fand, begann bereits mit 12 Jahren vor kleinstem Publikum aufzulegen. Nun produziert er groovige Bass/Future-House-Tracks, die duch den eigenen Style einen sehr hohen Wiedererkennungswert haben. Sein Können konnte er bereits in Kollaborationen mit Steff Da Campo oder Remixen für R3HAB unter Beweis stellen. Auch Skytech konnte bisher oft mit R3HAB zusammenarbeiten. Der polnische Produzent ist ebenfalls an der Single beteiligt. Er bewegt sich mit seinen Tracks in allen möglichen Genres der EDM-Szene.

Der Song "Looking At Me" beginnt mit tiefer gepitchten Vocals und geht dann sehr schnell in das Build-Up über, woraufhin dann der Drop folgt. Der Style des Drops ist sehr schwierig zu beschreiben, da dieser hauptsächlich den Sound von Tommy Jayden widerspiegelt. Dieser befindet sich irgendwo zwischen den Genres Bass House und Future House. Diese Mischung funktioniert aber extrem gut und hört sich sehr erfrischend zeitgemäß an. Auch Live kann der Track gut funktionieren. Der Fokus liegt ganz klar auf den beiden Drops. Dazwischen wird nur wenig Zeit verschwendet und das Radio Edit ist nach etwas mehr als zweieinhalb Minuten zu Ende.

Fazit: "Looking At Me" von Skytech & Tommy Jayden bietet einiges an Innovation in Sachen Sounddesign. Der Drop lässt ganz klar die eigene Handschrift von Tommy Jayden erkennen und klingt sehr erfrischend und festivaltauglich. Insgesamt ein groovy Future/Bass-House-Track, den wir euch in jedem Fall einmal ans Herz legen wollen. Sehr stark!

 

;

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Daniel Leinen

Ich gehe auf ein Gymnasium in Nordrhein-Westfalen und interessiere mich sehr für Journalismus und Musik. Eine Kombination aus beiden und eine gute Chance Erfahrung zu sammeln ist für mich Dance-Charts. Ich bin froh Teil der Redaktion zu sein und schreibe vor allem über neue Songs und Alben, weil ich es sehr interessant finde, wie sich die elektronische Musik weiterentwickelt. Ich finde, dass jedes Genre, egal ob man es mag oder nicht, seine Existenzberechtigung hat. Denn diese Vielfalt ist das Schöne an der Musik.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Scotty - The Black Pearl 2020
DJ Promotion |
A45 / Splash-tunes präsentieren:
G-Lati & Mellons feat. Stephanie - Red Life
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
Mark Greyham - Ghettoblaster
DJ Promotion |
Nitron / Sony Music präsentiert:
James Tennant - Reach Up Higher
DJ Promotion |
WS9 Records präsentiert:
Khanda - Face 2 Face
DJ Promotion |
Scheinklang Rec präsentiert:
Max Zierke feat. Nico Schestak - Where Have You Gone
DJ Promotion |
Beatbridge Records
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares