Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Nächster potentieller Chart-Hit von Marshmello

Marshmello feat. Demi Lovato - OK Not To Be OK

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Marshmello feat. Demi Lovato - OK Not To Be OK"OK Not To Be OK" von Marshmello feat. Demi Lovato.

Als Marshmello kürzlich auf Twitter ein neues Album bis zum Ende des Jahres ankündigte, fragten sich die Fans, auf welche Musikrichtung der US-Amerikaner setzen würde. Zunächst gingen viele von einem Hip-Hop-Album aus, weil nach der Bekanntgabe das Release der Rap-Single “Baggin‘“ stattfand, doch nun können sich Mainstream-Fans Hoffnungen auf ein Album mit Pop-Fokus machen. Am 11. September 2020 veröffentlichte der Dance-Pop-Star seine neue Single “OK Not To Be OK“ mit der Pop-Sängerin Demi Lovato. Wir überprüfen, ob der Song das Potenzial zum Chart-Hit besitzt.


OK Not To Be OK – große Zusammenarbeit, großes Hit-Potenzial

Wenn Marshmello sich mit erfolgreichen Pop-Acts zusammenschließt, kommt dabei meistens ein Erfolg herum. Die besten Beispiele sind “FRIENDS“ mit Anne-Marie, “Happier“ mit Bastille und “Wolves“ mit Selena Gomez. Mit einer ähnlichen Konstellation wie bei der neuen Single reiften die Songs zu großen Chart-Hits. Dieses Mal ist der Feature-Artist Demi Lovato. Der letzte Hit der Sängerin war “Solo“ mit der Dance-Pop-Gruppe Clean Bandit. Eine Kollaboration mit Marshmello ergibt demnach durchaus Sinn.

Musikalisch erwartet den Hörer eine Pop-Nummer mit Dance-Einflüssen. In den ersten Strophen ist der Fokus klar auf den gefühlvollen Gesang von Lovato gelegt. In einem Zwischenteil bis zum Refrain steigt ein Instrumental mit Piano-Klängen und Claps ein. Während der Song bis dahin noch recht ruhig daherkommt, hat der Refrain eine deutlich fröhlichere Wirkung. Die Hookline “OK Not To Be OK“ funktioniert in Kombination mit dem Instrumental, das in weiten Teilen an das von “Happier“ erinnert, ziemlich gut. Man muss den Song nur ein paar Mal hören, um einen Ohrwurm sicher zu haben.
 

Fazit: Die neue Single “OK Not To Be OK“ könnte der nächste kommerzielle Erfolg von Marshmello werden. Sowohl musikalisch als auch qualitativ geht der Song in die Richtung der vorhergegangenen Chart-Erfolge des Helmträgers. Mit der Popularität von Marshmello als Dance-Pop-Produzent und Demi Lovato als Pop-Sternchen kann es das Lied weit schaffen. Wir sind gespannt, ob auf dem kommenden Album weitere derartige Songs vertreten sein werden. Die Vorfreude steigt.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 92.5% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 1 Monaten
    Sehr gut, finde ich !
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify