Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Zweites Release auf “Hexagon“

Maurice Lessing - Never Let You Go

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Maurice Lessing - Never Let You Go"Never Let You Go" von Maurice Lessing.

Klassische Musik und EDM haben im ersten Eindruck eher wenig miteinander zu tun. Für den 24 Jahre alten Dortmunder Maurice Lessing bildet die Mischung aus beiden Musikstilen aber den Grundstein für seinen Erfolg. Auch in seiner neuen Single “Never Let You Go“ vermischt er wieder EDM, hier im Fall von Melodic Future House mit Orchester- Instrumenten. 


Maurice Lessing

Dass der Durchstarter aus dem Ruhrgebiet gerade diese beiden Musikarten, die kaum unterschiedlicher sein könnten mischt, wirkt schon eher logisch, wenn man auf seine Musikalische Vita schaut. Bereits in den späten 90ern, als kleiner Junge, lernte Lessing das Klavierspielen. 2012  kamen Schlagzeug und Gitarre dazu. Seine ersten Produktionen veröffentlichte er 2015. Damals hatten die Releases aber noch ziemlich wenig mit EDM zu tun. Tatsächlich sind die ersten Singles des heute 24-jährigen eher Film- und Orchesterkompositionen gewesen. Erst seit 2017 probierte er sich vermehrt mit elektronischer Musik. 2019 erschien dann die Future House-Single “Fire In Me“, die Lessing mit etwa 400.000 Streams in die EDM-Szene katapultierte. Anschließend veröffentlichte der Produzent aus Dortmund noch unter anderen auf Hardwells “Revealed Recordings“, “Sirup Music“, “Spinnin Talent Pool“ und auf “Hexagon“, dem Label von Future House-Produzent Don Diablo.

Featured Track (Werbung)

Never Let You Go

Grundsätzlich hat Maurice Lessing eine Mission mit seiner Musik: Er möchte andere Menschen mit seinem Sound glücklich machen. Auch “Never Let You Go“ spricht wieder ein breites Publikum an, das nicht nur aus EDM-Hörern besteht. Auch Musik-Nerds aller Art könnte diese Single begeistern. Die Single, die das bereits zweite Release auf “Hexagon“ ist, fängt nämlich ziemlich akustisch an. Zuerst stechen einem die Vocals ins Ohr, die ohne instrumentale Hilfe die Singles einleiten. Anschließend folgt ein harmonischer Klavier-Sound, der später ebenfalls von Streichern nachgespielt wird. Besonders ist bei “Never Let You Go“ auch, dass bis zum ersten Drop ausschließlich nicht-elektronische Instrumente verwendet werden. Auch der Drop ist Großteils eine Kombination aus melodischen Future House und orchestralischen Streichern geworden, die nicht nur etwas für Freunde der Tanzmusik sind.

Fazit: Mit “Never Let You Go“ zeigt Maurice Lessing wieder einmal, dass es möglich ist Future House mit klassischer Musik zu mischen, ohne dass der Sound dadurch schlechter klingt. Wir können euch das Release jedenfalls perfekt für einen gemütlichen Abend empfehlen. 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 58.75% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version