Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Große Collab könnte sich zum Dance-Hit entwickeln

Timmy Trumpet x Afrojack - Stay Mine

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Timmy Trumpet x Afrojack - Stay Mine"Stay Mine" von Timmy Trumpet x Afrojack.

Diese Collab ist eine Premiere: Für den brandneuen Song “Stay Mine“ haben Timmy Trumpet und Afrojack das erste Mal in ihrer Karriere zusammengearbeitet. Am 2. April erschien der hitverdächtige Dance-Track der beiden EDM-Stars auf Spinnin‘ Records. Bei den Fans kommt die Zusammenarbeit sehr gut an. “Stay Mine“ könnte sich aber schon bald auch im Mainstream durchsetzen.


Stay Mine - mainstreamtauglicher Dance-Track mit starken Vocals

Mit Timmy Trumpet und Afrojack haben sich zwei Künstler zusammengefunden, die musikalisch beide sehr vielseitig agieren. Von Timmy Trumpet kennen wir sowohl zerstörerische Psytrance-Tracks wie “Oracle“ oder “The Prophecy“ als auch kommerziele Dance-Nummern wie “Mad World“ oder “Thunder“. Auf keinen Fall fehlen darf dabei das Markenzeichen des Australiers: die Trompete. Bei Afrojack ist die musikalische Spannweite noch größer. Der Niederländer spielt in seinen Sets erfrischenden Electro House, weiß aber auch, wie kommerzielle Erfolge funktionieren. In den letzten Monaten hat er es aber auch immer wieder mit Slap House versucht. Was ist also das Ergebnis einer Zusammenarbeit der beiden DJs?

Featured Track (Werbung)

Die Antwort ist: mainstreamtaugliche Dance-Musik. Der Track beginnt mit einem deepen Sound, der die Fragen nach einer musikalischen Ausrichtung offenlässt. Mit dem Einsetzen der weiblichen Vocals wird die kommerzielle Ausrichtung recht schnell deutlich. Der Gesang wurde poppig gestaltet. Die Hookline würde beispielsweise sofort ins Radio passen. Auf den eingängigen Refrain folgt ein Instrumental-Part. Dort dominiert eine rollende Psytrance-Bassline, die durch die Begleitung von AdLips mainstreamtauglich wirkt. Das hören wir von Timmy Trumpet nicht zum ersten Mal. Noch eindeutiger sind die Einflüsse des Australiers im letzten Teil des Tracks. Dort kommt eine Trompete hinzu, die nicht nur den Gesang begleitet, sondern sich auch durch den Drop hindurch zieht.

Fazit: Wer bei der Collab von Timmy Trumpet und Afrojack auf einen kraftvollen, mitreißenden Festival-Track gehofft hat, wird hier vollends enttäuscht. Die beiden Produzenten haben sich für einen mainstreamtauglichen Dance-Song entschieden. Die Vocals sind zweifellos positiv hervorzuheben und könnten der Nummer so einige Radio-Plays bescheren. Während Timmy Trumpet anhand einiger musikalischer Merkmale herauszuhören ist, scheint sich der Einfluss von Afrojack in Grenzen gehalten zu haben. Für den Erfolg könnte das eine kluge Entscheidung gewesen sein.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 82.5% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version