Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Die besten Events des Jahres

Die 10 besten EDM Festivals in 2015

(Geschätzte Lesezeit: 10 - 20 Minuten)

Platz 8: Electric Daisy Carnival

Fast genauso alt wie das Lollapalooza ist das Electric Daisy Carnival. Ursprünglich in Los Angeles gestartet, ist das bekannteste Event der Serie von Insomniac Events mittlerweile auf dem Las Vegas Motor Speedway angekommen. Neben der EDC Las Vegas finden jedes Jahr noch mehrere andere Festivals rund um den Globus statt, die den Titel EDC tragen. In 2015 gab es gleich zwei Schwesterveranstaltungen in den USA, die EDC New York, die am Memorial Day Wochenende im Mai stattfand und die EDC Orlando, die jedoch erst am 6. und 7. November stattfinden wird. Neben diesen Destinationen, ging es für Insomniac auch nach Puerto Rico, Mexico und London. Im Dezember folgt außerdem noch ein Abstecher nach Brasilien, für 2016 ist dann sogar das erste Event in Asien geplant, die EDC Japan.

Hinter dem Markennamen Electric Daisy Carnival stand Ursprünglich der DJ und Veranstalter Gary Richards alias Destructo, nachdem in Pasquale Rotella in 1997 aber fragte, ob den Namen nutzen durfte, war die Geburtsstunde des Electric Daisy Carnivals von Heute geschrieben. In diesem Jahr nun gab es einen Konflikt zwischen Richards und Rotella, der darin resultierte, das Künstler durch exklusive Verträge entweder an das EDC LV oder an Richards Hard Summer Festival in Los Angeles gebunden wurden. Das Line Up der diesjährigen Ausgabe des Electric Daisy Carnivals war trotzdem überragend.

Das EDC ist wohl das Festival, bei dem es am Meisten um PLUR geht. PLUR ist das US-Amerikanische Ravermotto „Peace Love Unity Respect“, besonders wichtig in der amerikanischen Ravekultur ist auch das Traden von Kandi, kleinen Schmuckarmbändern. So sieht man beim EDC Las Vegas (nicht umsonst heißt es Karneval...) tausende Raver in aberwitzigen Kostümen, deren Arme und Beine voll mit buntem Perlenschmuck sind. Doch auch musikalisch ist das EDC einer der wichtigsten Orte für die Szene. Avicii spielte hier zum Beispiel mit „Touch Me“ einen der Songs von seinem neuen Album „Stories“ zum Ersten Mal. Neben dem Schweden durften wir in diesem Jahr auch Superstars wie Armin van Buuren, Calvin Harris, DJ EZ, Green Velvet & Claude von Stroke, Hardwell, Mark Knight und Martin Garrix erleben. Wie grundsolide dieses Festival ist, sieht man im kleinen Aftermovie vom Set des schwedischen Superstars - eine tolle Atmosphäre!

Weiter zu Platz 7

 

 

Check the recap of my EDC Las Vegas weekend! Powered by 7Up #7x7UP

Posted by Martin Garrix on Dienstag, 30. Juni 2015
Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Vitus Benson

Musik begeistert mich, ich höre gerne perfekte Kompositionen, sei es elektronische Musik, Indie oder Rap, das Genre stört mich dabei nicht so sehr. Als Freelancer für Dance-Charts unterstütze ich bei Festival-Kooperationen, im Social-Media-Marketing sowie in der Redaktion. Ich freue mich auf deine Kontaktaufnahme!

LinkedIn | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Calmani & Grey feat. ONIVA - Take Me Back
DJ Promotion |
KnightVision präsentiert:
Rockstroh & Sean Finn - Schmetterlinge
DJ Promotion |
Selfie Tunes präsentiert:
DJ Gollum & A. Spencer - In the Shadows 2k19
DJ Promotion |
Global Airbeatz präsentiert:
Floorfilla x Phatt Lenny - Anthem #4
DJ Promotion |
SHOONZ präsentiert:
Stockanotti - Amore Musica
DJ Promotion |
Stockanotti präsentiert:
Geri Der Klostertaler - I schick dir mei Herz mit der Post
DJ Promotion |
G/T Records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares