Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

Die Arbeit ohne Avicii fällt ihm nicht leicht

Co-Produzent von Avicii macht “Heaven” und weitere IDs für Veröffentlichung fertig

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Co-Produzent von Avicii macht “Heaven” und weitere IDs für Veröffentlichung fertigAm 20. April 2018 verstarb Avicii.

Das Ableben des schwedischen Superstars im vergangenen April erschütterte die gesamte Musik-Szene und sorgte für ein Umdenken im Thema Tour-Stress und Depressionen als Musik-Star. Die Dokumentation über Avicii, die auf Netflix verfügbar ist, gibt einen tiefen Einblick in das Leben des Schweden und die Hintergründe für den Rücktritt als DJ. Kurz nach seinem Tod meldete sich der engste Bekanntenkreis in den sozialen Netzwerken zu Wort und ließ verlauten, dass Tim zwar tot sei, doch die Musik des Schweden weiterleben werde. Der Produzent, dessen große Leidenschaft die Produktion von Musik war, hätte das exakt so gewollt. Der Co-Produzent Carl Falk sagte nach dem Tod Tims, dass er noch über 200 unveröffentlichte Songs parat gehabt hätte, die nur noch fertiggestellt werden müssten. Nun scheint sich Falk an die Arbeit gemacht zu haben. Er veröffentlichte ein Bild auf Instagram, auf dem er an der finalen Produktion von “Heaven“ und weiteren IDs arbeitete.

Langersehnte ID “Heaven“ mit Coldplay-Frontmann

Der Co-Produzent Carl Falk ist jedoch nicht die einzige Person, dem Avicii vor seinem Tod Zugang zu den unveröffentlichten Tracks gewährt hatte. Nicky Romero wurde die Aufgabe erteilt sich um die IDs zu kümmern. Der Niederländer war ein guter Freund von Avicii und gestaltete mit ihm zusammen die Progressive-House-Hymne “I Could Be The One“. Beim Tomorrowland 2018 spielte Romero die bekannteste Avicii-ID “Heaven“ zum Ende seines Sets. Es war eines der Highlights des diesjährigen Tomorrowland, als Nicky Romero unter Tränen den Song vorstellte und die Crowd auf einmal sehr emotional wurde. Jetzt gibt es Neuigkeiten zur bekannten Avicii-ID. Carl Falk schreibt auf Instagram:

Gestern war ein seltsamer Tag in vielerlei Hinsicht, als ich diese Songs fertigstellen wollte. Es ist nicht die gleiche Produktion ohne dich an meiner Seite. Ich vermisse dich, wie du auf meiner Schulter hängst, jede Kleinigkeit anzweifelst und den Song bis ins Detail analysierst.

Dahinter setzt er die Hashtags „Avicii“ und „Heaven“ und postet ein Bild mit dem Produktionsschema des Tracks. Den Song “Heaven“ hatte Avicii zusammen mit dem Coldplay-Frontmann Chris Martin aufgenommen und über Jahre an einer finalen Version gearbeitet, doch es sollte nie zu einer Veröffentlichung kommen. Der Co-Produzent finalisiert jetzt diesen emotionalen Song und arbeitet an weiteren IDs, die in den nächsten Jahren veröffentlicht werden sollen. Bei den angeblichen 200 Songs soll ein neues Album sogar in Frage kommen. An dieser Stelle wollen wir euch einmal in den Song reinhören lassen.

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema? Haltet ihr es für gerechtfertigt, mit der Musik von Avicii weiter Geld zu machen oder findet ihr es eher respektlos gegenüber dem Schweden? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
G-Lati & Mellons feat. Diany - Body N‘ Soul
DJ Promotion |
XWaveZ präsentiert:
Andrew Spencer - Be Mine
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Curtis Walsh - Perfect Rain (Trial & Error Remix)
DJ Promotion |
Paragon Records präsentiert:
David Eye - Viola EP
DJ Promotion |
Plusfaktor präsentiert:
Dune & Loona - Turn the Tide
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Speed Master DJ - Come Around
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares