Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Etwas komplett Neues vom Niederländer

Musikvideo » R3HAB – BAD!

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

R3HAB - BAD!"BAD!" von R3HAB.

Am 18. Januar erschien etwas ganz Neues von R3HAB. Die Nummer trägt den Namen “BAD!“ und wurde auf dem eigenen Label des Niederländers veröffentlicht. Ob uns die neue Seite des Produzenten auch gefällt, klären wir in diesem Artikel.


Ganz andere Seite von R3HAB

R3HAB sollte eigentlich jedem EDM-Fan ein Begriff sein. In den letzten sieben Jahren hat er sich langsam in der Spitze der größten Produzenten weltweit etabliert. Im letzten Jahr schaffte er es sogar auf Platz 12 der DJ Mags Top 100 Liste der besten Produzenten weltweit.  Er selbst bezeichnet sich als einer der Anführer von moderner elektronischer Musik. Aber auch große Newsseiten wie Billiboard und Forbes nannten sein Talent bereits “future of the craft“, was so viel heißt wie die Zukunft der Kunst. Zudem ist der DJ auch einer der wenigen Musiker, die es ohne die Hilfe eines großen Labels geschafft haben, in die Spitze der Musikwelt zu gelangen. 2017 veröffentlichte der Produzent sein Debütalbum “Trouble“, welches mittlerweile über eine halbe Milliarden Streams zu verzeichnen hat. Zudem feierte er mit Songs wie “Lullaby“ oder auch “Hold On Tight“ Charterfolge. Sein im August des letzten Jahres erschienenes Album “The Wave“ zeigt - genau wie dieser Track - emotionalere und experimentellere Seiten des Niederländers.

“BAD!“ sprengt jegliche Genre Barrieren. Das Lied kombiniert Hip-Hop Vocals mit der Handschrift R3HABs. Die Single paart federnde Basslines und ein lebhaftes Instrumental mit Rap und downtempo Melodien. Dynoro lässt grüßen. Der Song ist ein Cover, welches die Struktur und die Melodien von der Hit-Single mit demselben Namen, des verstorbenen Rapper XXXTENTACION featured. Erwähnenswert ist noch, dass zum Song auch ein Musikvideo erschienen ist.

Fazit: “BAD!“ ist ein gelungenes Cover zum Track von XXXTENTACION. Vor allem die Fans von Hip-Hop und EDM sollten unbedingt in das Lied reinhören. Aber auch für alle anderen ist es eine interessante Kombination aus Rap und elektronischer Musik. 1 Millionen Streams, sowohl auf Spotify als auch auf YouTube innerhalb der ersten sechs Tage, sprechen auf alle Fälle schon Mal für sich. Eine klare Empfehlung unsererseits. So geht guter, interessanter House heutzutage.

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

Die Klangküche

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Brian Ferris - Sunshine
DJ Promotion |
Nastytunez präsentiert:
Slykes & Butch - Forever
DJ Promotion |
Reversed Music präsentiert:
Dieter Bohlen - Brother Louie (Stereoact Remix)
DJ Promotion |
Sony Music präsentiert:
E.M.C.K. - L´Machine
DJ Promotion |
BeXX Records präsentiert:
Project Blue Sun - Dime Si Tu
DJ Promotion |
Groove Ya / Drizzly Music präsentiert:
Andrew Spencer - Uh la la la
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares