Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Deep House mit starken Vocals

Paige & Nihil Young feat. Sara Sommerer - Body Language

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Paige & Nihil Young feat. Sara Sommerer - Body Language"Body Language" von Paige & Nihil Young feat. Sara Sommerer.

Am 15. Mai haben Paige & Nihil Young zusammen mit Sängerin Sara Sommerer den Deep House Track "Body Language" via Toolroom Records veröffentlicht. Den Zuhörer erwartet ein hervorragender Sound mit Tiefgang und Atmosphäre. Gänsehaut-Feeling. Uns hat "Body Language" so gut gefallen, dass wir euch dieses Release nicht vorenthalten möchten. Allen voran auch, weil wir schön des öfteren über Paige berichtet haben und große Fans des US-amerikanischen Produzenten und DJs sind.


Paige & Nihil Young

Less Hate alias Nihil Young ist erst 20 Jahre alt, kann aber schon auf Veröffentlichungen auf renommierten Labels wie Atlantic, Armada Music, 1605 oder Definitive Records zurückblicken. Nihil war in den Beatport-Charts ganz oben vertreten und wurde für den "Best Selling Track 2011" ausgezeichnet. Mit "Land Down Under" hatte der US-amerikanische Produzent John Anthony Page alias Paige seinen größten Erfolg bis dato. Mehr als 11,4 Mio. Streams zählt die Spinnin' Records Veröffentlichung des "Men At Work" Cover aus 2015 bisher. Seine Leidenschaft gilt der kommerziellen House-Musik, die aber immer eine große Portion Coolness und Tiefe mit sich führt. Offizielle Remixe für Nicky Romero und Cheat Codes ("Sober") stehen in seiner Vita. Darüber hinaus hat er auf Armada Music Tracks wie "Beating Hearts" und "Endless Love" an den Start gebracht. Deep-House und Tropical, dazu ein bisschen angesagten Club-Sound. Das sind die Zutaten mit denen Paige seine Tracks produziert. Die Kombination diverser Genres ist unter anderem sein Markenzeichen. Mitte Mai 2020 ist nun "Body Language" erschienen, bei der Sara Sommerer für die Vocals zuständig ist.


Body Language

Der Track beginnt mit einem sanften Beat. Es dauert nicht lange bis die ebenso sanfte Stimme von Sängerin Sara Sommerer einsetzt. Der glasklare Gesang geht sofort unter die Haut. Sobald im ersten Breakpart der Refrain erreicht ist, haben wir einen Ohrwurm sitzen. Das Instrumental ist über die Dauer des gesamten Arrangements zurückhaltend und unterstützt den Gesang. Einzige die Chords entpuppen sich als Hit-Faktor. Melancholie wird hier groß geschrieben. Paige & Nihil Young haben ein akustisches Meisterwerk gezaubert, das auf Augenhöhe mit einer "Hypnotized" von Purple Disco Machine rangiert, wenngleich die Stimmung etwas depressiver ist. Wir lieben "Body Language" und sind uns sicher, dass der Track noch viele Fans finden wird.

Fazit: "Body Language" ist ein Track der sowohl zu Hause genossen werden kann, als auch in DJ-Set funktionieren wird. Ein starkes Sounddesign und hervorragende Vocals sind das Markenzeichen das Songs. Ganz großes musikalisches Kino!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 70.67% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify