Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Gelungenes "Lovefool" Follow-Up

Musicvideo: 'twocolors - Bloodstream'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

twocolors - Bloodstream"Bloodstream" von twocolors.

Im letzten Jahr gab es so einige Dance-Hits, die von deutschen Acts produziert wurden. Neben langjährigen Szene-Stars wie Robin Schulz, Felix Jaehn und Alle Farben gehörten dazu auch Artists wie Topic, Vize, Purple Disco Machine und die twocolors. Bei dem letztgenannten Act twocolors ist der Erfolg ihres Hits “Lovefool“ aber vermutlich die größte Überraschung gewesen, denn das Duo hatte vorher kaum jemand auf dem Schirm. Mit “Bloodstream“ haben sie nun etwa ein Jahr später den nächsten Track auf den Markt gebracht- und auch dieser bringt wieder ordentlich Hitpotenzial mit.


twocolors - eines der Dance-Durchstarter Duos des letzten Jahr

Einer der Songs, der seit dem letzten Jahr nicht mehr aus unseren Ohren verschwindet, ist das Slap House-Cover der The Cardigans-Single “Lovefool“. Produziert wurde die Dance-Neubearbeitung vom in Berlin gegründeten Dance-Duo twocolors, das seit 2015 existiert. Allerdings dauerte es mehrere Jahre an fleißiger Arbeit, bis sie den Durchbruch schaffen konnten. Vor “Lovefool“ landeten die Releases des DJ und Produzenten-Duos meistens nicht auf dem Radar der Radios. 2015 konnten sie sich allerdings schon durch ihren Track “Follow You“, der nach “Lovefool“ mit etwa 15 Millionen Streams der zweiterfolgreichste Track der Berliner ist, eine Fanbase aufbauen. 2019 durften sie außerdem den Song “Radio“ von Rammstein remixen. Was im ersten Moment überraschend klingt, hat allerdings einen familiären Grund, denn der Vater von twocolors-Mitglied Emil Reinke, ist der Gitarrist der Kult-Rockband.

Featured Track (Werbung)

Bloodstream

Nach dem Sommerhit “Lovefool“ releasten die twocolors in den letzten Monaten nur ein paar Remixe für unter anderen Topic, Lucas & Steve und Jeremy Loops. Mit “Bloodstream“ folgt nun, fast ein Jahr später, aber wieder ein offizielles Release des DJ- und Produzenten-Duos. Die Nummer geht etwas weniger in den Slap House-Bereich als der Vorgänger. Stattdessen werden die männlichen Vocals von einer deutlich mehr relaxten Bassline begleitet, die allerdings mindestens genauso tanzbar als die beim Vorgänger-Track “Lovefool“  ist. Neben dem entspannten Deep House-Sound  bleiben aber genau wie “Lovefool“ auch bei “Bloodstream“ die Vocals sofort im Kopf hängen und bringen somit alles mit, was man für einen Hit benötigt. Geschrieben wurden diese übrigens von René Miller, der auch an den Hits “Breaking Me“ von Topic und “Control“  von Zoe Wees beteilig war. Thematisch geht es bei “Bloodstream“ um eine kaputte Beziehung.

Fazit: Mit “Bloodstream“ steht der nächste potenzielle Hit von den twocolors in den Startlöchern. Das Release ist eine entspannte Deep House-Single mit Vocals die beim hören im Kopf bleiben. Wir trauen dem Track ähnliches zu wie seinem Vorgänger “Lovefool“.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 59.4% - 5 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    GGG · Vor 27 Tagen
    Fürchterliche Vocals, noch fürchterlicher effektiert.
Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version