Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

„Ich schaue alles was iTunes und Netflix hergeben“

Interview mit Robin Schulz

(Geschätzte Lesezeit: 3 - 6 Minuten)

Robin SchulzRobin Schulz im Interview mit Dance-Charts.de.

Der 30-jährige DJ und Produzent Robin Schulz gehört zu den angesagtesten und erfolgreichsten deutschen Musiker des Jahrzehnts. Im Jahr 2015 landete der Osnabrücker mit einem Bootleg zu “Waves“ von Mr. Probz einen riesigen Überraschungshit. Darauf folgten unzählige Chart- und Radio-Hits sowie Auszeichnungen und Nominierungen. Im vergangenen Jahr veröffentlichte Robin Schulz sein drittes Studio-Album “Uncovered“ (#11) und arbeitete mit James Blunt an der Single “OK“. Mit der neuen Nummer “Unforgettable“ startet der deutsche Musiker in das Jahr 2018. Diesem Release zum Anlass hatten wir die Möglichkeit, mit Robin Schulz ein spannendes Interview zu führen, in dem wir sowohl auf kommerzielle Angelegenheiten wie die neue Scheibe oder das letzte Album als auch auf persönliche Dinge wie beispielsweise Hobbys eingehen. Wer wissen möchte, wie die aktuelle Single entstanden ist, ob noch eine weiterer Track mit Jasmine Thompson kommt und was der sympathische DJ in seiner Freizeit treibt, der ist hier genau an der richtigen Adresse.


Interview mit Robin Schulz

Dance-Charts: Hey Robin! Am 19. Januar 2018 erschien deine aktuelle Single “Unforgettable“. Welchen Eindruck hast du, wie der Track bei den Fans ankommt und warum hast du dich entschieden, diesen Song auszukoppeln?

Robin Schulz: Da ich den Track schon länger kenne und seit geraumer Zeit ebenfalls spiele, wie beispielsweise auf meiner Tour letztes Jahr, denke ich auch anhand des Feedbacks, dass der Track gut bei meinen Fans ankommt. Ich freue mich sehr darüber, diesen Song in Zusammenarbeit mit meinem Freund Marc Scibilia geschrieben zu haben. Das macht diesen besonders für mich und er gefällt mir sehr! Natürlich arbeite ich aber auch bereits an neuen Titeln!

Dance-Charts: Den Gesang hat Marc Scibilia übernommen. Kanntest du den Sänger bereits vor eurer Zusammenarbeit und wie hast du ihn kennengelernt?

Robin Schulz: Ich kannte Marc vorher nicht. Ich bekomme sehr viele Anfragen von verschiedensten Sängern. Marc fiel mir direkt sehr positiv auf. Ich habe ihn dann persönlich kennengelernt und da wir uns direkt sehr gut verstanden haben und es „geklickt“ hat, wollten wir unbedingt einen Track zusammen machen – daraus wurde dann ‘Unforgettable‘. 

Dance-Charts: Im September erschien dein aktuelles Album “Uncovered“. Das Album erreichte in Deutschland Platz 11, womit es nicht ganz so erfolgreich wie die letzten Alben war. Bist du dennoch zufrieden mit dem Erfolg des Albums?

Robin Schulz: Die große Zeit der Alben ist generell vorbei. Ich release trotzdem Alben, da ich dadurch die Bandbreite meiner Musik zeigen und mit meinen Fans teilen kann. Ich bin sehr zufrieden, da es mir auch nicht nur um den deutschen Markt geht. Das Feedback zum Album war für mich durchaus sehr positiv.

Dance-Charts: Sind weitere Single-Auskopplungen von “Uncovered“ geplant oder wird die nächste Single wieder völlig neu sein?

Robin Schulz: Eine weitere Single des Albums ist geplant, allerdings wird es eine neue Version mit einem tollen Feature geben. Lasst euch überraschen! Ich arbeite aber auch bereits an neuen Songs.

Dance-Charts: Deine Fans warten schon seit langer Zeit auf die Follow-Up-Single zu “Sun Goes Down“ mit Jasmine Thompson. Können wir mit einem weiteren Lied mit Jasmine rechnen?

Robin Schulz: Alles ist möglich. Ich liebe Jasmine - wir sind nach wie vor gut befreundet und ich finde sie ist eine grandiose Sängerin. Never say never.

Dance-Charts: Du hast in den letzten Jahren mit großen Artists wie Akon, James Blunt und David Guetta zusammengearbeitet. Wenn du wählen könntest, mit welchem Musiker möchtest du mal zusammenarbeiten?

Robin Schulz: Die Liste ist sehr lang. Ich kann schon mal so viel sagen: Dieses Jahr werden bereits einige Zusammenarbeiten mit Musikern dieser Liste passieren (lächelt).

Dance-Charts: Du hältst dich seit Jahren überwiegend im Deep-House-Bereich auf. Im Sommer hast du uns dann mit “I Believe I’m Fine“ extrem überrascht. Eine Single im angesagten Future-Pop-Style. Können wir weitere Singles in diesem Bereich erwarten oder visierst du vielleicht ein neues Genre an?

Robin Schulz: Generell denke ich nicht in Genres. Ich mache das, was mir Spaß macht, ob es Deep House oder Pop ist. Daher sind meine Alben auch sehr weit gefächert. Ich möchte mich nicht auf einen Style beschränken und habe mir darüber auch nie viele Gedanken gemacht.

Dance-Charts: Vor kurzer Zeit wurdest du für das Tomorrowland 2018 „The Story of Planaxis“ angekündigt. Ist das belgische Mega-Event dein Lieblingsfestival oder gibt es noch ein besseres Festival?

Robin Schulz: Für mich geht es nicht um besser oder schlechter. Es geht dabei vor allem darum, was mich mit einem Festival verbindet. Ich habe viele sehr schöne Erinnerungen an tolle Festivals, was für mich mit Emotionen verbunden ist und daher würde ich auch andere Festivals mit dem Tomorrowland gleichsetzen. Das Tomorrowland ist natürlich eines der besten Festivals weltweit und etwas ganz Besonderes. Einer meiner schönsten Auftritte war beim Tomorrowland in Brasilien auf der Mainstage.

Dance-Charts: Du hast in den letzten Jahren die Laufbahn genommen, die sich wohl jeder junge Produzent wünscht. Mit “Waves“ hast du 2015 einen Überraschungshit gelandet und bist dann immer weiter aufgestiegen. Hast du einen Tipp für junge Produzenten parat, wie man einen Überraschungshit wie “Waves“ landet?

Robin Schulz: Leider habe ich da kein generelles Erfolgsrezept. Sonst würde ich das selbst fünf Mal die Woche machen (lacht). Allerdings kann ich Euch nur raten: Kopiert niemand anderen. Macht das worauf Ihr Lust habt und glaubt an Euch!

Dance-Charts: Zum Abschluss haben wir noch drei Fragen zu deiner Person. Wenn du mal nicht mit der Musik beschäftigt bist, hast du noch Hobbys oder Beschäftigungen, denen du in deiner Freizeit nachgehst?

Robin Schulz: Kochen macht mir sehr viel Spaß! Ich grille für mein Leben gerne, lade Freunde ein, oder schaue Filme.

Dance-Charts: In Deutschland kommt man um das Thema Fußball schwierig herum. Bist du Fußballfan, wenn ja, für welchen Verein schlägt dein Herz?

Robin Schulz: Als riesigen Fußball-Fan würde ich mich nicht bezeichnen. Dafür beschäftige ich mich damit zu wenig.

Dance-Charts: Als letztes Thema haben wir noch Filme. Schaust du gerne Filme/Serien während deiner Tour?

Robin Schulz: Ja. Wie gesagt schaue ich gerne Filme. Die ganze Bandbreite von A bis Z – alles was iTunes und Netflix so hergibt. Wenn man sich so viel in Flugzeugen und Hotels aufhält, hat man viel Zeit alles Mögliche durchzuschauen!

Dance-Charts: Danke, für das Interview. Hast du ein paar letzte Worte an die Dance-Charts-Leser?

Robin Schulz: Vielen Dank für Euren Support die ganzen Jahre. Ich bin natürlich weiterhin fleißig und ihr werdet schon bald von mir mit neuer Musik hören.


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    M.A · Vor 10 Monaten
    Rubin schulz mach weiter so wie du bist höre bei Gelegenheit immer deine songs und finde einige mega

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Uplink & J.J.Hansen - It Ain't Right
DJ Promotion |
JOMPSTA präsentiert:
Angel Flukes & SOS Project - No Games
DJ Promotion |
SOS PROJECT PRODUCTIONS präsentiert:
G-Lati & Mellons feat. Diany - Body N‘ Soul
DJ Promotion |
XWaveZ präsentiert:
Andrew Spencer - Be Mine
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Curtis Walsh - Perfect Rain (Trial & Error Remix)
DJ Promotion |
Paragon Records präsentiert:
David Eye - Viola EP
DJ Promotion |
Plusfaktor präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares