Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

“Avicii hat uns motiviert Musik zu produzieren.“

The Him: Spinnin‘-Newcomer im Interview

(Geschätzte Lesezeit: 4 - 7 Minuten)

The Him: Spinnin‘-Newcomer im InterviewThe Him.

Die niederländischen Produzenten Steven Berghuijs und Jeroen Kerstens bilden das DJ-Duo The Him. Mit dem Deep-House-Song “I Wonder“, der es in den Niederlanden in die Top 40 Radio-Charts schaffte, gelang den Jungs der Durchbruch. 2017 unterschrieben sie einen Vertrag bei Spinnin‘ Records und veröffentlichen nun monatlich Tracks auf dem Mainlabel. Kürzlich noch mit Jay Hardway den Track “Jigsaw“ veröffentlicht, geht es am 25. Mai 2018 mit der nächsten Single “Broken Love“ an den Start. Wir haben die Jungs zum Interview getroffen und sprechen über ihren steilen Aufstieg, den tragischen Tod von Avicii und die aktuelle Single.

The Him im Gespräch

Hey, The Him! Die ersten fünf Monate von 2018 sind fast um. Seid ihr zufrieden mit dem bisherigen Jahr?

So weit so gut. Wir haben unsere erste große eigene Veröffentlichung Freitag auf Spinnin‘ Records und viele weitere Tracks sind auf dem Wege. Unser Terminkalender für den Sommer ist voll mit Gigs, also beschweren können wir uns da nicht. 

Am 25. Mai erscheint eure neue Single “Broken Love“ mit Parson James. Wie kam der Song zustande und wie lange habt ihr daran gearbeitet?

Haha, es hat extrem lange gedauert. Wir haben den Song vor gut einem Jahr in unserem Studio geschrieben. Es entstand aus einem einfachen Beat und ein paar Chords. Nachdem Gesang fertig war, haben wir begonnen an der Produktion zu arbeiten. Wir mussten mehr als 30 verschiedene Versionen aufnehmen bevor wir schließlich wirklich zufrieden waren. Wir haben daran länger gearbeitet als je zuvor, aber es hat Spaß gemacht. Manchmal braucht es halt seine Zeit bis ein Song genauso klingt, wie man ihn gerne haben möchte.

Parson James hat die Vocals von “Broken Love“ übernommen. Die meisten Leute kennen ihn als Sänger von “KygoStole The Show”. Seid ihr dadurch auf ihn gestoßen oder wie lief das ab?

Unser Management kennt ihn sehr gut und hat eine Zusammenarbeit arrangiert. Als wir erfahren haben, dass er Lust hat, mit uns einen Track aufzunehmen, waren wir sehr glücklich.

Wir gehen mal davon aus, dass jemand euren neuen Song noch nicht kennt. Wie würdet ihr ihm “Broken Love” beschreiben?

Es ist eine Mischung aus coolem Pop und einem lockeren Future-Bass-Drop, aber der Übergang der beiden Genres ist fließend. Durch die Vocals von Parson James klingt der Song lebhaft und anders. Aber wo ihr schon dabei seid, das hier zu lesen, checkt den Song unbedingt ab. 

Kürzlich habt ihr euren gemeinsamen Song mit Jay Hardway namens “Jigsaw“ veröffentlicht. Wie kam die Kollaboration bei den Fans an?

Die Fans haben es geliebt. Die Leute mögen die Mischung aus unseren beiden Sounds und das ist auch der Grund, warum man eine Kollaboration starten sollte. Wir haben zusammen mit Jay mehrere Tage in Amsterdam im Studio gesessen und den Track fertiggestellt. Die Zusammenarbeit war anfangs gar nicht geplant. Sie ist aus einem Treffen entstanden bei dem sich Produzenten gegenseitig Tipps und Tricks geben. 

;


Als die Fans den Namen Jigsaw gehört haben, sind einige Horror-Fanatiker aufgehorcht. Es gibt die bekannte Horror-Film-Reihe “Saw”, bei der der Protagonist Jigsaw heißt. Gibt es einen Zusammenhang zu den Filmen oder ist der Begriff „Jigsaw – Puzzle“ als Solches gemeint?

Haha, nein das hat nichts mit den Filmen zu tun. Ursprünglich hatte der Track einen anderen Working-Titel, aber wir durften diesen nicht verwenden. Wir hatten eine WhatsApp-Gruppe mit Jay (Hardway) und wir haben versucht einen passenden Namen zu finden, aber das war gar nicht so leicht. An einem Tag hat uns Jay dann angerufen und meinte „Jungs, wir brauchen jetzt einen Titel“. Nach ein paar Sekunden Stille sagte er, dass er gerade ein Puzzle vor sich liegen haben und wir es einfach “Jigsaw“ (Übersetzung: Puzzle) nennen könnten. Wir haben direkt zugestimmt, weil wir es für einen echt coolen Titel halten. 

“Jigsaw” war die erste große Kollaboration mit einem anderen bekannten EDM-Star. Können wir mit weiteren Kollaborationen in naher Zukunft rechnen?

Es ist echt cool mit jemandem aus der gleichen Szene zusammenzuarbeiten, aber das wissen wir jetzt noch nicht, wer weiß!

Wenn man sich eure sozialen Netzwerke anschaut, hat euch der überraschende Tod von Avicii erschüttert. Nach seinem Ableben habt ihr einen Remix zu “Without You“ produziert. Wie war eure Beziehung zu Tim und warum habt ihr einen Remix veröffentlicht?

Avicii war eine Inspiration für uns und andere Künstler, die mit dem Produzieren begonnen haben, und hat uns motiviert, Musik zu machen. Wir haben den Remix eigentlich schon seit Monaten in unseren Sets gespielt und wir dachten, es wäre nett, den Remix den Fans zu schenken. Das war knapp zwei Wochen vor dem tragischen Tod von Avicii und gibt dem ganzen Remix einen traurigen und speziellen Beigeschmack. Es fühlt sich mittlerweile er wie ein Tribut für einen genialen Musiker an.


Ihr habt vor wenigen Monaten einen Vertrag bei Spinnin‘ Records unterschrieben. Wie kam es zu diesem Vertrag und was bedeutet es für euch, bei einem der größten EDM-Labels unter Vertrag zu stehen?

Zum Ende von 2017 haben wir entschieden, einen klugen Schritt nach vorne zu machen. Spinnin‘ Records ist bekannt für Nachwuchs-Künstler und bringt die EDM-Newcomer auf die große Bühne. Wir haben tollen Kontakt mit dem Team und schweben auf der gleichen Wellenlänge. Es ist ein großer Schritt für uns und wir sind glücklich, mit so einem Label arbeiten zu dürfen.

Erzählt uns mehr über eure Geschichte. Wie kamt ihr zur elektronischen Musik, wann habt ihr angefangen, als Duo zu arbeite und warum habt ihr den Namen „The Him“ gewählt?

Viele große Namen haben die Musik hier in den Niederlanden nach vorne gebracht. Wir kamen mit EDM in Kontakt als wir die ganzen Festivals mit großen Stars wie Tiesto, Armin van Buuren und Hardwell besucht haben. Ein paar Jahre zuvor hatten wir angefangen, zusammen wöchentlich an Remixen zu arbeiten. Wenn wir einen Remix fertiggestellt hatten, luden wir diesen auf SoundCloud hoch. Aber ohne einen Namen war das natürlich schwierig, deshalb haben wir eine Woche über einen Namen nachgedacht. Es war extrem schwierig, einen originellen Namen zu finden. Wir kamen auf die Idee, bei Wikipedia nach alten Alben zu suchen. Wir stießen auf ein cooles Album von New Order mit einem Track namens “The Him“. Wir wussten beide direkt, dass dieser Name passen würde. 

Die Spekulation um den Sommerhit 2018 haben begonnen. Was denkt ihr wird das nächste “Despacito”?

Es gibt momentan so viel gute Musik, die veröffentlicht wird, deshalb ist es schwierig einen Favoriten zu bestimmen.

Zum Abschluss drei Fragen abseits der Musik. Habt ihr eigentlich noch Zeit für Familie und Freunde?

Das wird immer schwieriger, aber wir versuchen uns Zeit für sie zu nehmen, wenn wir mal in der Heimat sind. Hoffentlich können sie uns bald mal auf der Tour begleiten.

Im Juni beginnt die FIFA Weltmeisterschaft. Wem drückt ihr die Daumen, auch wenn euer Heimatland sich nicht qualifiziert hat?

Dem Sieger-Team (lacht). Um ehrlich zu sein, schauen wir beide nicht so viel Sport.

Was ist euer Lieblingsland für einen Urlaub?

Italien! Wir lieben es, dort mit der Familie zu chillen und genießen das italienische Essen.

Vielen Dank für das Interview! Habt ihr ein paar letzte Worte an eure deutschen Fans?

Danke für euren Support! Wir hoffen, euch bald auf einer Show zu sehen und folgt unseren Socials, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
OMI & Felix Jaehn - Masterpiece
DJ Promotion |
Ultra Music / Sony präsentiert:
Semitoo - We own the night
DJ Promotion |
High Five Records präsentiert:
Stereoact feat. Sarah - Wunschkonzert
DJ Promotion |
Sony präsentiert:
Rednex - Manly Man
DJ Promotion |
Rednex Ltd präsentiert:
Dario Rodriguez & Mark Bale feat. Albeneir - Lit Like Fire
DJ Promotion |
RUn DBN präsentiert:
Bravo Hits 102
Bravo Hits 102
Future Trance 85
Future Trance 85
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version