Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

PROMOTED TRACK

Neue Musik von Don Diablo, Steve Aoki & Co.

EDC 2019: Das sind die neuen Songs der Star-DJs

(Geschätzte Lesezeit: 3 - 6 Minuten)

Electric Daisy Carnival 2019Electric Daisy Carnival - viele neue Songs.

Die größten EDM-Festivals der Welt werden jährlich von hunderttausenden Musik-Liebhabern besucht, doch nicht nur die Besucher erfreuen sich an einem solchen Mega-Event. Oftmals sind solche Events auch für außenstehende EDM-Fans interessant, weil die Star-DJs im Normalfall mindestens einen neuen Track mitbringen und der Menge präsentieren. Am vergangenen Wochenende fand der Electric Daisy Carnival 2019 in Las Vegas statt, bei dem die DJs üblicherweise neue Songs ausprobieren. Wir haben uns die Sets der Top-Stars angehört und haben euch eine Auswahl von zehn interessanten IDs erstellt. Zudem könnt ihr in die neuen Songs reinhören und eure Meinung in den Kommentaren hinterlassen


Armin van Buuren & Dash Berlin – Something Real

Die erste ID, die wir euch vorstellen wollen, stammt aus dem Set von Trance-Legende Armin van Buuren. Während das Set größtenteils eine Mischung aus den Trance-Klassikern der 2000ern und aktuellen Hits des Niederländers bestand, spielte der 42-Jährige zum Ende des ersten Drittels zwei unbekannte Tracks, von denen Zweiterer als „Brand New Music“ angeteasert wurde. Die Vermutungen liegen nahe, dass der Track zusammen mit Dash Berlin beziehungsweise mit Ex-Mitglied Jeff Sutorius entstanden sein könnte. Der Track zeichnet sich durch gefühlvolle Vocals und einem melodiösen Progressive-House-Drop aus.

Spielzeit: 18:42 – 20:59


Steve Aoki & Going Deeper - ID

Der nächste Artist im Bunde ist Steve Aoki, der mit seinem Sonntagsset beim Electric Daisy Carnival wieder eine Mega-Show hinlegte. Der US-amerikanische „Kuchenwerfer“ hatte gleich drei neue Songs im Gepäck. Neben der Intro-ID, die er seit Monaten als Intro verwendet, präsentierte zum Ende des ersten Drittels eine weitere neue Nummer, die er schon beim Lollapalooza Argentinien und Tomorrowland Winter am Start hatte. Als ein möglicher Kollaborationspartner wird das Future-House-Duo Going Deeper gehandelt. Auf die Vocal-Line von Afrojacks “No Beef“ folgt ein treibender Future-House-Drop, der durchaus auf den Sound von Going Deeper zutrifft. Future-House-Liebhaber, hört rein!

Spielzeit: 16:05 – 19:49


Steve Aoki & Timmy Trumpet - ID

Ein weiterer neuer Track von Steve Aoki ertönte zum Ende des gesamten Sets. Es wurde bereits bestätigt, dass dieser in Zusammenarbeit mit dem australischen Rising-Star Timmy Trumpet entstanden ist. Der Australier hatte auch einen Auftritt beim EDC 2019 und holte dort Steve Aoki auf die Bühne, um den neuen Song gemeinsam zu performen. Bei dieser ID hört man größtenteils das Sound-Design von Timmy Trumpet heraus, was sich unter anderem in der Verwendung der Trompete widerspiegelt. Auch die harte Machart des Drops erinnert stark an andere Trumpet-Tracks. Wem die Musik von Timmy Trumpet gefällt, der sollte sich auf diese ID freuen.

Spielzeit: 53:26 – 56:33


MORTEN & David Guetta feat. Aloe Blacc – Never Be Alone

Einer der bestätigten IDs aus dieser Liste kommt aus dem Hause David Guetta. Nach einem kurzen Intro spielte Guetta seinen neuen Track als Opener des Sets. Der Franzose kündigte die Vocal-Version des Tracks als Weltpremiere an und bestätigte den Track als Zusammenarbeit mit dem dänischen Artist MORTEN. Dazu kommen noch Vocals, die aller Voraussicht nach von Aloe Blacc gestellt werden. Der Arbeitstitel des Songs lautet “Never Be Alone“ und könnte sich bei anstehender Veröffentlichung noch verändern. Stilistisch erwartet einen ein untypischer Guetta-Drop, der in die Richtung Deep House geht.

Spielzeit: 05:49 – 07:33


W&W & Lucas & Steve – Every Little Thing

Als nächstes haben wir das Set des niederländischen DJ-Duos W&W auf potentielle neue Songs untersucht, die dafür bekannt sind, gerne neue Songs auf großen Festivals zu performen. Der erste unveröffentlichte Song aus dem Set stand am Anfang. Der Song ist fester Bestandteil der Sets der Vorwochen und scheint eine Zusammenarbeit mit dem Future-House-Duo Lucas & Steve zu sein. Aus den Vocals entnommen ergibt sich der Titel “Every Little Thing“. Dieser Track lässt richtige Vorfreude aufkommen, weil wir es hier mit einer mitreißenden Future-House-Nummer zu tun haben. Auch wenn der Anteil von Lucas & Steve in diesem Fall dominiert, besteht eine große Vorfreude auf das Release dieses Songs.

Spielzeit: 06:27 – 08:02


W&W & Steve Aoki - ID

Der zweite Track aus dem Set des niederländischen DJ-Duos ertönte nach 20 Minuten aus den Boxen der EDC-Mainstage. Seit einigen Monaten ist eine bislang namenslose ID Teil der W&W-Sets, der nachgesagt wird, in Kooperation mit dem US-Amerikaner Steve Aoki produziert worden zu sein. Ob kürzlich beim Kingsland Amsterdam, im August beim Mysteryland oder beim Tomorrowland 2018, die Jungs hatten diesen Track immer am Start. Eine Zusammenarbeit der beiden EDM-Acts würde dem Track musikalisch entsprechen. Der Track ist eine moderne Bigroom-Produktion, die bei Veröffentlichung die Fans durch den Festival-Sommer begleiten könnte.

Spielzeit: 20:33 – 22:01


W&W & Ummet Ozcan - ID

Die letzte vielversprechende ID aus dem Set des niederländischen Bigroom-Duos, das gerne auch mal unter dem Alias NWYR auftritt, wird als potentieller Kollaborationstrack mit dem Landsmann Ummet Ozcan gehandelt. Zur Hälfte ihres Sets spielen sie einen neuen Song an, der mit den Acappella-Versionen von “Bang Beatz“ und “Sun & Moon“ vermischt wird. Während der erste Drop noch mit einem recht untypischen düsteren Bass-Sound daherkommt, erwartet den Hörer beim zweiten Drop, das was man von einer Zusammenarbeit zweier Bigroom-Produzenten erwartet: Die volle Packung Festival-Sound!

Spielzeit: 29:42 – 32:42


FISHER - ID

Zur Elite-Klasse der EDM-DJs zählt er zwar noch nicht, doch er hat sich mit einem Szenen-Hit im vergangenen Jahr unsterblich gemacht. Die Rede ist vom australischen Tech-House-Produzenten FISHER, dem im Sommer 2018 mit dem Mega-Hit “Losing It“ der große Durchbruch gelang. Zuletzt hat er noch seine neue Single “You Little Beauty“ veröffentlicht, schon bringt er zahlreiche neue Tracks mit zum Electric Daisy Carnival. Nach knapp einer Stunde schallt ein unbekannter Tech-Song aus den Boxen der Mainstage. Die Vermutungen werden laut, dass es sich um einen Track von “Losing It“-Star FISHER selber handelt. Die ID kann jedenfalls mit dem Groove der Vorgänger mithalten und würde mit einer Veröffentlichung sicherlich einigen Tech-House-Liebhaber Freude bereiten.

Spielzeit: 01:07:45 – 01:12:36


Don Diablo feat. VCATION – Like I Do

Zu den wenigen bestätigten IDs aus dieser Liste gehört auch dieser neue Song von Future-House-Altmeister Don Diablo. Der Niederländer hatte, wie üblich, zahlreiche IDs im Gepäck, die größtenteils von DJ-Kollegen oder Schützlingen seines Record-Labels Hexagon kommen. Um das Set zu krönen, hat sich Don Diablo jedoch etwas Besonderes einfallen lassen. Zum Abschluss seines EDC-Sets hat er seinen neuen Song “Like I Do“ vorgestellt und für einen magischen Moment gesorgt. Er forderte die Crowd auf, ihre Taschenlampen zu erheben und den traumhaften Vocals von John Martin und Micahel Zitron, die zusammen das Duo VCATION bilden, zu lauschen. Der neue Track ist wieder kommerzieller angelehnt, jedoch geht es trotzdem klar in die Dance-Richtung. Zusammen mit den gefühlvollen Vocals des “Don’t You Worry Child“-Sängers erzielte der Song eine unglaubliche Wirkung. Ein absoluter Gänsehaut-Moment! 

Spielzeit: 01:05:27 – 01:09:59

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Cats on Bricks feat. Nomfusi - The Boxer
DJ Promotion |
Cats on Bricks präsentieren:
Music P & Marque Aurel - Deep Downtown
DJ Promotion |
Pump It Suzi präsentiert:
Alex M. vs. Blackbonez - True Faith
DJ Promotion |
Mental Madness präsentiert:
Van Tronberg - Unstable
DJ Promotion |
VTMusic präsentiert:
Alex Zind feat. Farisha - Rewind (Deep House Edit)
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
DJ The Wave - You're So Basic
DJ Promotion |
Don´t Tell Bob Music präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares