Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Kein Tropical-House!

Alan Walker feat. Gavin James - Tired (Kygo Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Alan Walker feat. Gavin James - Tired (Kygo Remix)Alan Walker feat. Gavin James - Tired (Kygo Remix)

Alan Walker und Kygo. Zwei Namen, die man eigentlich nicht direkt miteinander verbindet. Nun hat Kygo jedoch den Track “Tired“ von Alan Walker geremixt. Die Nummer ist bereits seit einiger Zeit veröffentlicht. Der Remix von Kygo soll der Nummer wahrscheinlich neues Leben einhauchen. Dieser wurde am 14. Juli über Sony Music sogar offiziell veröffentlicht und ist aktuell auf verschiedenen Download- und Streaming-Plattformen verfügbar.


Ein etwas anderer Sound von Kygo

Es scheint so, als hätte sich Kygo komplett von seinem Tropical-House-Sound verabschiedet. Sowohl bei früheren Fans von Tropical-House als auch beim Mainstream kommt dieses Genre nicht mehr so gut an wie früher. Wohl auch deswegen wechselte Kygo zu einem Sound, den man vor Kurzem auch sehr gut in seiner Zusammenarbeit mit Ellie Goulding hören konnte.


Bei Kygos Remix zu Alan Walkers “Tired“ hat er sich für etwas ganz Anderes entschieden. Diese Nummer beginnt mit mehreren Piano-Elementen. Hier könnte man fast meinen, man würde den falschen Song hören. Der Anfang hat eine starke Ähnlichkeit zu “Gold Dust“ von Galantis. Die absoluten Pluspunkte in dieser Produktion sammeln auf jeden Fall die Vocals des Originals, die von Sänger Gavin James beigesteuert wurden. Unterstützt werden sie in Kygos Remix von entspannten Gitarren in Verbindung mit einem Piano. Mit den schnell hinzukommenden Kickdrums fühlt man sich leicht an Aviciis ältere Soundsets erinnert.

Über die gesamte Zeit liegt der Fokus jedoch auf den Vocals. Sie machen nicht nur vereinzelte Stellen besonders, sondern den ganzen Track. Kygos Mainpart braucht sich ebenfalls nicht zu verstecken. Hier geht er mehr in die Richtung Progressive House. Anstelle der üblichen Synths nutzt Kygo jedoch Violinen, die hervorragend gut in das restliche Sounddesign passen. Sie lockern gleichzeitig auch die komplette Produktion ein wenig auf, was wiederum sehr gut zum altbekannten Kygo-Sound passt.

Fazit: Kygos Remix zu Alan Walkers “Tired“ ist gut gelungen. Der neue Sound von Kygo kann überzeugen. Am besten bildet ihr euch aber eine eigene Meinung:


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Calmani & Grey - Time of Our Lives
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
DeeJay A.N.D.Y feat. Pit Bailay - Only You 2k18
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Semitoo - Temporary
DJ Promotion |
Planet Punk Music präsentiert:
Wess Brothers - Supergeil Club Mix
DJ Promotion |
Inter-Bos präsentiert:
NaXwell feat. Patricio AMC - We Are The Night
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 85
Future Trance 85
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version
0
Shares