Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Festival-Tool mit sehr viel Power

Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren & W&W - Repeat After Me

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren & W&W - Repeat After Me"Repeat After Me" von Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren & W&W.

Erstmals gespielt bei der jüngsten Airbeat-One-Festival-Ausgabe, erscheint am 11. Januar 2019 eine Kollaboration dreier Größen der derzeitigen EDM-Szene: Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren und W&W. Der Track trägt den Namen „Repeat After Me“ und konnte nicht zuletzt bei Dimitri Vegas & Like Mikes ausverkauften Konzert im Sportpalais in Antwerpen jeden Zuschauer zum Mitwirken anspornen.


Nicht das erste gemeinsame Werk der Produzenten

Bereits ganz zu Beginn ihrer Karrieren fanden sich die mittlerweile zu Festival-Headlinern geformten DJs gemeinsam im Studio wieder. Schon 2013 veröffentlichen Armin van Buuren und W&W den durch und durch vom Trance geprägten Song „D# Fat“. Im Jahr darauf wurden die beiden Niederländer dazu auserkoren gemeinsam mit Dimitri Vegas & Like Mike die Tomorrowland-Hymne „Waves“ zu produzieren. Parallel entstand auch das Mortal-Kombat-Thema „Reverse“ sowie etliche Remixe. Mit „Arcade“ feierten die Belgier und W&W einen der größten Hits ihrer bisherigen Karriere. Mit „If It Ain’t Dutch“ trafen Armin van Buuren und W&W wiederum eine perfekt sitzende Schnittstelle zwischen Trance und Bigroom, an die „Repeat After Me“ nahtlos anschließt.

Altbekannter Bigroom-Sound mit trancigen Einschnitten

Wie bereits erwähnt basiert das Sounddesign weitestgehend an den Erkennungswerten von „If It Ain’t Dutch“ und „You Are“, wobei das Intro den Hintergrund des Titels klarstellt. Like Mikes Stimme gibt dem Song dabei den Anstoß und fordert das Publikum auf seine Klänge nach zu ahmen. Kurze Soundsequenzen ertönen in unterschiedlichen Rhythmen bis schlussendlich eine Melodie ertönt die einen saftigen Drop mit sich zieht. Dieser wird von einem zweiten Part abgelöst der den Sound noch einmal in den Ursprungstil des Bigrooms fährt. Das Ganze Build-Up ist dabei sehr gut durchdacht und funktioniert zweifellos auf Festivals.

Fazit: Auch wenn sich die drei Namen für „Repeat After Me“ an diversen anderen Tracks bedienten, habe sie eine funktionierende Nummer gebastelt, die uns in diesem Jahr mit Sicherheit noch ein paar Mal über den Weg laufen wird. W&W und Armin van Buurens Akzente sind dabei gut herauszuhören.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Timo Büschleb

Wenn meine Leidenschaft durch etwas beschrieben werden kann, dann ist es Musik. Sie macht die besten Momente unvergesslich und bringt diese Erinnerungen mit wenigen Klängen zurück. Ohne die Töne einer EDM-Melodie wäre mein Alltag schlichtweg unvollkommen und auch ein Sommer ohne Festival oder Konzert der aktuellen Größen wäre für mich kaum noch erdenklich. Dance-Charts.de eröffnet mir die Möglichkeit meine Erlebnisse und Kenntnisse mit meinem Enthusiasmus für Recherche zu verknüpfen und konnte mir somit ein journalistisches Sprungbrett für das legen, was mich begeistert.

Facebook | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Jason Parker feat. ReBeat Boyz - Quit Playing Games (With My Heart)
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Rafael Maur feat. Luca P - Friday
DJ Promotion |
XWaveZ präsentiert:
TeCay - Remember Me
DJ Promotion |
push2play music
Picco - Cubano
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Chris Cowley, Steve S. & Decibel Rockerz feat. Denyse LePage - Agent 808
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
2cats - The Buzzer EP
DJ Promotion |
Beatbridge Records präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares