Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Welcher Song wird der Sommerhit 2020?

Sommerhit 2020: Diese Songs sind im Rennen

(Geschätzte Lesezeit: 12 - 23 Minuten)

Sommerhits 2020Sommerhit 2020 - welcher Song wird es werden?

Der Sommer 2020 steht vor der Tür! Seit einigen Tagen ist der Sommer in Deutschland auch offiziell gestartet und auch das Wetter scheint größtenteils mitzuspielen. Zeitgleich ist auch das Rennen um den Sommerhit 2020 gestartet. Wie in jedem Jahr wird es wieder den einen Sommerhit 2020 geben, der uns auch noch nach Jahren im Ohr bleibt. Wer wird in diesem Jahr die Rolle von “Señorita” (offizieller Sommerhit 2019) und “Bella Ciao (Hugel Remix)” (offizieller Sommerhit 2018) übernehmen? Wir haben uns Gedanken gemacht und wollen euch nun eine Liste von 15 Tracks präsentieren, die das Potenzial haben, sich zum diesjährigen Sommerhit zu entwickeln. Ihr bekommt zu jedem Sommerhit-Anwärter alle wichtigen Hintergrundinformationen, Informationen zum bisherigen Erfolg sowie eine kurze Prognose zur weiteren Entwicklung des Titels. Wer noch den ein oder anderen Titel für seine Sommer-Playlist 2020 sucht, ist hier definitiv an der richtigen Adresse.


Sommerhit-Kandidaten 2020 – eine Erklärung der Auswahl

Bevor wir in das Ranking hineinstarten, wollen wir euch über die Zusammensetzung der Platzierungen aufklären. Für die Berechnung der Top 15 haben wir die deutschen Charts, die Spotify-Charts und die Shazam-Charts ausgewertet. Ausgewertet wurden alle Songs aus der “Sommerhits 2020”-Playlist von Spotify. Wir haben uns angeschaut wie sich die Tracks in den letzten Wochen in den jeweiligen Charts entwickelt haben und sie anschließend nach dem Sommerhit-Potenzial sortiert. Das Ergebnis seht ihr im Folgenden.

Hinweis: Dieses Ranking stellt nicht zu 100 % den potenziellen Erfolg der Songs dar. Wir haben ein eigenes System zur Berechnung der Reihenfolge entwickelt, das wir für legitim empfunden haben. Wir haben trotzdem versucht die Reihenfolge so fair wie möglich zu gestalten. Falls ihr mit dem Ranking nicht zufrieden seid, könnt ihr eure persönliche Meinung gerne in den Kommentaren äußern. Dieses Ranking basiert jedoch nicht auf eigener Meinung, sondern auf einem nach Erfolg gemessenem System. Wenn es noch weitere Fragen zu unserem Ranking gibt, könnt Ihr euch gerne bei uns melden. Vielen Dank für das Verständnis.


15. Felix Jaehn feat. GASHI & FAANGS – SICKO

Als erfahrener Produzent für Sommerhits hat sich Felix Jaehn die Chance natürlich nicht nehmen lassen, für das Jahr 2020 einen Sommersong beizusteuern. Der gebürtige Hamburger hatte mit dem Remix zu “Nea – Some Say“ und “Close Your Eyes“ mit VIZE in diesem Jahr bereits zwei große Chart-Hits am Start. Für den Sommer veröffentlichte Jaehn am 13. März den Song “SICKO“ mit dem US-amerikanischen Rapper GASHI und der kanadischen Sängerin FAANGS. In der Produktion wurde er erneut von dem Musikproduktionsteam Hitimpulse unterstützt, die an zahlreichen Jaehn-Hits beteiligt waren und für Stars wie Ellie Goulding und Ava Max produzieren. Stilistisch grenzt sich der Song deutlich von eigenen Sommer-Hits aus den letzten Jahren ab. Wir haben es hier nicht mehr mit dem fröhlichen Deep-House-Style zutun, sondern mit einem eingängigen Pop-Song, der mit einer tiefsinnigen Botschaft daherkommt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Hits von Felix Jaehn landet “SICKO“ nur in deutschsprachigen Ländern. Während sich der Song in den Spotify-Charts von Österreich und der Schweiz bloß auf Plätzen rund um Platz 100 befindet, bewegt er sich in Deutschland seit Wochen um Platz 50 herum. Auf Shazam war die eingängige Pop-Single sogar kurzzeitig in Top 10 Deutschland. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass der Song so langsam in den Radio-Stationen ankommt. Im letzten Monat wurde “SICKO“ knapp 3.500 Mal im Radio gespielt. Die Tendenz ist steigend. International wird die Nummer wohl nicht mehr zünden, doch hierzulande ist für Felix Jaehn noch alles drin. Wenn die Airplay-Zahlen weiter ansteigen, könnte aus der Nummer ein Sommerhit 2020 werden.

Prognose: könnte mit Radio-Unterstützung durchstarten


14. Topic feat. A7S – Breaking Me

Den zweiten Song auf unserer Liste sollte eigentlich jeder kennen. Mit “Breaking Me” veröffentlichte der deutsche Produzent Topic bereits im Dezember letzten Jahres seinen ersten Riesenhit. Für den Song arbeitete Topic mit Alexander Tidebrink alias A7S zusammen. Der junge Schwede A7S ist in erster Linie für sein Songwriting-Talent bekannt und konnte gemeinsam mit Topic unter seinem neuen Alias auch seinen ersten Welthit landen. Doch zuvor konnte er unter seinem bürgerlichen Namen gemeinsam mit bekannten DJs wie Alle Farben und Vigiland große Erfolge feiern. Die eingängigen Vocals des talentierten Musikers heben die Qualität des Tracks um Einiges an. Auch sein Songwriting-Talent ist im Hit klar zu spüren, denn die Adlips “la-la-la-la” gehen einem nicht mehr so schnell aus dem Kopf. Topics Handschrift ist in der Single jedoch auch klar zu spüren und hat einen ebenso wichtigen Teil am Erfolg wie die Beteiligung von Alexander Tidebrink. 

Bemerkenswert am Erfolg des Titels ist es, dass er auf allen Ebenen überzeugen kann. Er ist im Radio ein Dauerbrenner, kann sich in den Charts ganz oben halten und wird millionenfach gestreamt. Allein auf Spotify wurde der Titel über 200 Millionen Mal gehört. Hinzu kommen noch Remixe von Hugel und RetroVision. In den Radios ist es vor allem in Frankreich, Deutschland und Australien ein Dauerbrenner. Während der Erfolg des Tracks im Ausland weiterhin ansteigt, geht es für das Lied in Deutschland erfolgstechnisch vermehrt wieder bergab. Nichtsdestotrotz hat das Lied noch genug Potenzial sich auch hier in Deutschland als Sommerhit durchzusetzen.

Prognose: hat den Höhepunkt in Deutschland schon hinter sich


13. twocolors - Lovefool

Einer der unbekannteren Namen auf unserer Liste ist sicherlich twocolors. Dabei handelt es sich um ein deutschen Dance-Duo, das im Jahr 2015 mit “Follow You“ einen beachtlichen Spotify-Hit landen konnte. In den ersten Monaten des neuen Jahres zeigten sich die Berliner besonders aktiv. Ihr auffälligstes Release war zweifellos “Lovefool“ vom 8. Mai. Mit dem Song greift das Duo das gleichnamige Lied von The Cardigans aus dem Jahr 1996 auf und verwandelt den 90er-Song in eine moderne House-Nummer. Der Style von twocolors hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Mittlerweile sind die beiden Freunde beim angesagten Brazilian-Bass-Style angekommen. Dass eine basslastige Neuauflage eines bekannten Songs im Mainstream punkten kann, haben die letzten Jahre gezeigt. Das beste Beispiel dafür ist wahrscheinlich “In My Mind“. Das Prinzip ist bei “Lovefool“ ähnlich. 

Für die Entwicklung von “Lovefool“ spielt den Jungs vor allem die massive Unterstützung von Spotify in die Karten. So ist die Neuauflage ganz oben in der Playlist Sommerhits 2020 und außerdem Teil von populären Listen wie Happy Hits oder Motivation Mix auf Spotify. Damit geht eine positive Entwicklung in den deutschen Spotify-Charts einher. Dort befindet sich der Song auf dem Weg nach ganz oben. Mit der Zeit beginnen auch die ersten Radios den Song in ihre Listen aufzunehmen. Kürzlich schaffte “Lovefool“ dann noch den Sprung in die Single-Charts. Zieht man all diese Indikatoren zusammen, kommt man zu dem Schluss, dass sich die 90er-Neuauflage zu einem Riesenhit entwickeln könnte.

Prognose: wird sich zum Überraschungshit entwickeln


12. Lady Gaga feat. Ariana Grande – Rain On Me

Lady Gaga gehört definitiv zu den erfahrensten Sängerinnen der Welt. Sechs Studioalben, vier EPs und kaum noch zählbare Single-Releases sind in ihrer Vita vorzufinden. Eines der besagten Studioalben mischt in diesem Jahr die Charts auf. Vor allem die Single ”Rain On Me”, die gemeinsam mit dem Pop-Star Ariana Grande entstanden ist, hat sich zum Hit entwickelt. “Rain On Me” ist am 21. Mai, eine Woche vor dem Album-Release erschienen, und hat sich seitdem zum größten Hit des Albums entwickelt. Für den Track haben sich die beiden Weltstars ein erfahrenes Songwriter- sowie Produzenten-Team an die Seite geholt. Beispielsweise hatte BloodPop beim Songwriting seine Finger im Spiel. Der US-Amerikaner war in der Vergangenheit bereits an mehreren Liedern von Justin Bieber beteiligt. Neben ihm waren auch Burns und Tchami an der Produktion beteiligt. Diese Masse an geballter Erfahrung lässt sich auch beim Hören von “Rain On Me” hören. Der erstklassige Gesang der beiden Top-Stars wird von einem modernen, innovativen Pop-Instrumental begleitet. Die Nummer geht sofort ins Ohr. 

Der Erfolg bestätigt die Qualität der Nummer. In der ersten Woche ist das Lied sofort in den Top 10 der deutschen Charts eingestiegen und hält sich seitdem konstant in der oberen Hälfte der Top 100. Auf Spotify wurde er seit der Veröffentlichung 180 Millionen Mal gestreamt. In den meisten großen, englischsprachigen Ländern (USA, UK, Australien) ist der Titel aber noch wesentlich erfolgreicher als in Deutschland. Hierzulande geht die Tendenz jedoch wieder bergab. Sowohl auf Spotify als auch in den Charts sinkt der Song.

Prognose: wird hinter den Erwartungen zurückbleiben


11. Tones And I – Ur So F**kInG cOol

Zum Jahreswechsel ist kein einziger Musikfan an dem Namen Tones And I vorbeigekommen. Die junge Australierin eroberte mit dem Dance-Pop-Song “Dance Monkey“ die weltweiten Single-Charts und spaltete die Meinungen der Musikfans. Unabhängig davon wurde “Dance Monkey“ zu einem riesigen Hit. Ähnliches hat Tones And I für den bevorstehenden Sommer mit der Single “Ur So F**kInG cOol“ geplant. Der Track erschien am 29. Mai und entwickelt sich so langsam zum Hit. Für die Produktion des Dance-Songs erhielt das Gesangstalent namhafte Unterstützung vom Produzenten Steve Mac, dessen Nummer-eins-Produktionen man schon lange nicht mehr an einer Hand abzählen kann. Für Tones And I hat der Amerikaner ein geeignetes Instrumental produziert, das mit ähnlichen Elementen daherkommt wie der Vorgänger. Piano-Sounds stehen in den Strophen im Mittelpunkt. Im Refrain ertönt ein tanzbarer Electro-Sound.

In den ersten Wochen nach dem Release lief es noch nicht wie geplant. Mittlerweile wurde der Song jedoch in zahlreiche Spotify-Playlisten integriert. “Ur So F**kInG cOol“ steht momentan in unzähligen europäischen Ländern rund um den 50. Platz der Spotify-Charts. Auch in Deutschland bewegt sich die Nummer langsam aber sicher in Richtung Top 50. Dazu kommt die andauernde Unterstützung von bekannten Radio-Sendern und der Einstieg in die deutschen Single-Charts. Die Entwicklung auf sämtlichen Plattformen weist darauf, dass man die eingängige Dance-Pop-Single nicht unterschätzen sollte. Es käme nicht überraschend, wenn der außergewöhnliche Dance-Style von Tones And I noch einmal so gut ankommt. Den Erfolg von “Dance Monkey“ wird der Nachfolger zwar nicht überbieten können, doch Chancen auf einen großen Sommerhit kann sich die Australierin definitiv ausrechnen.

Prognose: wird zu einem Top-10-Anwärter in Deutschland


10. BENEE feat. Gus Dapperton - Supalonely

Der erste Song in den Top 10 ist “Supalonely” von BENEE und Gus Dapperton. Das Lied hat seinen Erfolg in erster Linie der Social-Media-Plattform Tik Tok zu verdanken. Dort startete die recht ruhige Komposition in den letzten Wochen nämlich so richtig durch.  Anschließend ging es auch auf allen anderen Ebenen der Musikbranche für das Lied extrem erfolgreich weiter. Bemerkenswert ist jedoch auch, dass die Single bereits Mitte November letzten Jahres erschien. Die Neuseeländerin BENEE konnte in der Vergangenheit bereits große Hits feiern. Auch Kollege Gus Dapperton ist kein Unbekannter. Musikalisch haben wir es in “Supalonely” mit einer vergleichsweise ruhigen, die in erster Linie durch die eingängigen Vocals glänzt. Im Vordergrund stehen logischerweise die Vocals. Das Instrumental hält sich eher bedeckt und unterstützt den starken Gesang.

Diesen Ohrwurm werden wir vermutlich auch im Sommer nicht los. Denn nach wie vor spielt das Lied ganz oben in den Charts mit. In Deutschland pendelt das Lied zwischen den Plätzen 20 bis 40. Der große Durchbruch ist dem Titel also bei uns noch nicht gegönnt worden, aber mit ein wenig Radiounterstützung könnte das definitiv noch klappen. Im Streamingbereich ist das Lied bereits ein Riesenerfolg. Noch größer ist der Erfolg auf Tik Tok, wo das Lied nach wie vor millionenfach verwendet wird. Der Titel des Stücks scheint aber noch nicht allzu bekannt zu sein, da sich die Nummer konstant in den Top 10 der deutschen Shazam-Charts hält und auch schon die Spitzenposition besetzt hat. Mit etwas Glück kann sich “Supalonely” zum großen Sommerhit entwickeln. 

Prognose: Geheimtipp, wird auch außerhalb von Tik Tok durchstarten


9. Surf Mesa feat. Emilee – ily (i love you baby)

Eine ähnliche Hintergrundgeschichte wie “Supalonely“ hat der Song “ily (i love you baby)“ vom US-amerikanischen Newcomer Surf Mesa und der Sängerin Emilee. Der Pop-Song entwickelte sich primär durch die große Beliebtheit auf TikTok zu einem internationalen Hit. Das ursprüngliche Release war schon im November 2019, doch Universal Music erfasste den aufkommenden Hype um die Nummer und stattete Surf Mesa mit einem Vertrag aus. Im Februar wurde der Song dann ein zweites Mal veröffentlicht und schlug exakt so ein, wie Universal es sich erhofft hatte. Der Song basiert übrigens auf dem Lied “Can’t Take My Eyes Off You“ von Frankie Valli aus dem Jahr 1967. Die jungen Musiker haben aus dem Sample eine verträumte, aber dennoch sommerliche Pop-Nummer gemacht, die vom Stil mit Petit Biscuits Sommer-Klassiker “Sunset Lover“ vergleichbar ist.

Nach dem Re-Release dauerte es nicht lange, bis der Song auf den wichtigsten Plattformen durchstartete. So stieg “ily (i love you baby)“ bereits Ende März in die deutschen Single-Charts ein und arbeitete sich Woche für Woche nach oben. Mittlerweile ist die Chart-Entwicklung des Sommer-Songs in Deutschland rückläufig. Auf Spotify ist der Song weiterhin Teil der wichtigsten Playlists und in den Top 50 Deutschland gesetzt. Erstaunlich ist, dass die Nummer im Radio quasi gar nicht stattfindet und trotzdem so erfolgreich ist. An “ily (i love you baby)“ wird man diesen Sommer nicht mehr vorbeikommen, aber um der offizielle Sommerhit zu werden, hat der Hype um den Song etwas zu früh eingesetzt. 

Prognose: hat den Zenit des Erfolgs bereits überschritten


8. Ava Max – Kings & Queens

Auf unserem achten Platz der potenziellen Sommerhits 2020 ist Ava Max mit “Kings & Queens“ gelandet. Die US-Amerikanerin sollte allen Musikfans spätestens seit dem vorletzten Jahr ein Begriff sein. Denn vor zwei Jahren konnte sie mit “Sweet but Psycho“ einen Welthit landen. Nicht nur bei uns in Deutschland landete der Titel damals auf der Eins. Mit “So Am I“ legte die gebürtige US-Amerikanerin anschließend sofort nach. In diesem Jahr greift sie mit “Kings & Queens“ an. Der Song hat definitiv das Potenzial sich zum internationalen Sommerhit zu entwickeln: eingängige Vocals, ein modernes Instrumental, eine mitreißende Melodie und ein innovativer Dance-Drop machen “Kings & Queens“ zum potenziellen Sommerhit 2020. Vor allem der epische Gesang macht die Nummer zum Sommerhitanwärter. Produziert wurde das Ganze übrigens vom Erfolgsproduzenten RedOne.

Das Konzept scheint anzukommen. Insgesamt über 100 Millionen Streams auf Spotify konnte die Single in den vergangenen Monaten bereits generieren. Dort hält sie sich auch schon seit Monaten in den globalen sowie deutschen Charts auf. Auch auf Shazam, Tik Tok, YouTube und Deezer ist die Single extrem beliebt. Auch in den deutschen Charts kann sich die Nummer momentan ganz oben halten. Sie befindet sich nun schon seit einigen Wochen in den Top 20 und es geht tendenziell langsam weiter bergauf. In den Radios ist der Song ebenfalls ein Dauerbrenner. Auf deutschen Radio-Sendern wurde er im letzten Monat fast 11.000 Mal gespielt. Damit ist Deutschland das Land mit den meisten Radio-Plays von “Kings & Queens“.

Prognose: Erfolgsgarant, der den Gipfel noch nicht erreicht hat


7. SAINt JHN – Roses (Imanbek Remix)

Ein weiteres Beispiel für den enormen Einfluss der Plattform TikTok ist der Song “Roses“, der allein im Monat April unfassbare 4,5 Milliarden Mal für TikTok-Videos genutzt wurde. Im Original ist das Lied vom guyanesischen Rapper SAINt JHN aus Juli 2016. Während es in Deutschland überhaupt nicht ankam, ging es in Großbritannien und Australien an die Spitze. Der kasachische House-Produzent Imanbek schnappte sich im letzten Jahr den Song und veröffentlichte am 18. September 2019 eine Remix-Version im Brazilian-Bass-Style. Der Newcomer pitchte den Gesang des Rappers und erschaffte ein ideales Zusammenspiel aus Vocal und Instrumental. Ein paar Monate nach dem Release erreichte der Remix TikTok und der Hype begann. Vor einigen Wochen sollte noch ein Musikvideo produziert werden, doch die Produzenten entschieden sich, das Geld alternativ an die Black Lives Matter Bewegung zu spenden. 

Das Beeindruckendste an dem Remix ist der unermüdliche Erfolg. “Roses“ befindet sich seit Ende Januar in den deutschen Top 20. Zwischenzeitig ging die Brazilian-Bass-Nummer sogar auf Platz 3. In den Vereinigten Staaten erreichten die Musiker Platz 4, was für eine Single mit House-Instrumental ein Riesenerfolg darstellt. Noch beeindruckender ist aber der Erfolg auf Spotify. Bei 668 Millionen Streams kann man von nichts Anderem als einem Welthit sprechen. Doch auf der anderen Seite sagt diese gigantische Zahl auch aus, dass der Song ein Welthit ist und nicht noch zu einem wird. Wir halten es für unwahrscheinlich, dass der Remix noch größer wird und sehen “Roses“ deshalb nicht als DEN Sommerhit 2020.

Prognose: bleibt im Sommer ein Hit, doch der Hype wird abklingen


6. Black Eyed Peas feat. Ozuna & J. Rey Soul - MAMACITA

Knapp an unserer Top 5 gescheitert ist “MAMACITA“ von den Black Eyed Peas. Die sich für das Stück mit Ozuna zusammengetan haben. Das Lied wurde von niemand Geringerem als Will.i.am produziert, der seit einigen Jahren zur Gruppe gehört. Der in Los Angeles geborene Musikproduzent und Songwriter hat bereits mit den größten Musik-Acts dieser Welt zusammengearbeitet. Er legte in der Vergangenheit unter anderem für Michael Jackson U2 Hand an. Im Titel wird neben den Black Eyed Peas und Ozuna auch noch J. Rey Soul erwähnt, der seit 2018 ebenfalls Mitglied von den Black Eyed Peas ist. Musikalisch springt “MAMACITA“ gleich auf zwei in den letzten Jahren extrem erfolgreiche Pferde auf: Die Nummer bewegt sich nämlich irgendwo zwischen Brazilian Bass und Latin Pop. Die Kombination der beiden Stile passt in diesem Fall perfekt zusammen und die Vocals harmonieren erstklassig mit dem gewählten Instrumental. Durch die namensgebende Topline „Oh Mamacita“ ist auch der Ohrwurmfaktor gegeben. “Mamacita“ ist übrigens auch Teil des erst kürzlich veröffentlichten Black Eyed Peas Album “Translation“. Ferner ist erwähnenswert, dass es sich bei der Single um ein Sample zu Madonnas 80er-Jahre-Hit “La Isla Bonita“ handelt.

Das Sample scheint auf jeden Fall anzukommen! Es führt unter anderem in Belgien die Shazam-Charts an und war unter anderem auch schon in Frankreich an der Spitze der dortigen Shazam-Charts. Bei uns in Deutschland steht der Titel momentan auf Platz 15 der Shazam-Charts. Auch auf Spotify ist das Lied bei uns in Deutschland nicht so erfolgreich wie in anderen Ländern. In den Charts geht es dafür momentan für “MAMACITA“ steil aufwärts.

Prognose: wird der Latin-Pop-Hit des Sommers


5. The Weeknd – Blinding Lights

Der große Welthit des Jahres 2020 ist auf Platz 5 in unserem Sommerhit-Ranking gelandet. Es gibt keinen Song, der das Jahr 2020 musikalisch so sehr geprägt hat wie “Blinding Lights“ vom US-amerikanischen Sänger The Weeknd. Der Pop-Song erschien bereits am 29. November 2019 als Single-Auskopplung des aktuellen Albums “After Hours“ und löste einen musikalischen Trend aus. Die populären Produzenten Max Martin und Oscar Holter bauten in “Blinding Lights“ sowohl in der Art des Gesangs als auch im Instrumental auf die Sounds der 80er. In den Monaten darauf folgten zahlreiche weitere Pop-Songs mit 90er-Anlehnung. Mit diesem Sound-Design haben es die Erfolgsproduzenten und der US-amerikanische Sänger geschafft, einen eingängigen Pop-Song mit Ohrwurmgarantie aufzunehmen. Der Song ist auf der einen Seite aufgrund der Melodie sehr radiotauglich und auf der anderen Seite aufgrund des nostalgischen Drops auch tanzbar.

Es ist beeindruckend, wie lange der Song schon in den Radios läuft und sich in den Single-Charts hält. Zum Jahresende von 2019 stieg die Single in die Charts ein. Der Pop-Song entwickelte sich Anfang des Jahres dann zum Nummer-eins-Hit in Deutschland, was im Übrigen eine Premiere für The Weeknd ist. Insgesamt ging der Song in 23 Ländern an die Spitze der Charts, erhielt knapp 20 Mal Platinum und verzeichnete über 1,1 Milliarden Streams auf Spotify. “Blinding Lights“ ist bisher der Welthit des Jahres und genau aus diesem Grund denken wir nicht, dass er sich noch zum offiziellen Sommerhit entwickeln kann. In den Single- und Spotify-Charts geht es für The Weeknd nämlich schon wieder nach unten. 

Prognose: der Erfolg wird sich in nächster Zeit legen


4. VIZE & Tom Gregory – Never Let Me Down

Vor “Blinding Lights“ konnte sich der Brazilian-Bass-Hit “Never Let Me Down“ festsetzen. Das Produzenten-Duo VIZE konnte in den letzten Jahren mehrfach durch sommerliche Brazilian-Bass-Tracks auf sich aufmerksam machen. “Stars“ und “Glad You Came“ klingen stilistisch dennoch völlig anders als die neue Single der beiden Musiker, die sich hinter dem Alias VIZE verstecken. Männliche, eingängige Vocals, ein starker Drop, der mit ohrwurmlastigen Adlips ausgestattet ist und ein sommerliches Instrumental machen “Never Let Me Down“ zum Hit. Für den Song, der am 24. April via Kontor Records erschien, haben sich die beiden Jungs übrigens den Sänger Tom Gregory ins Studio geholt. Gregory ist unter anderem von seinen Liedern “Fingertips“ und “Run to You“ bekannt, aber auch als Feature-Artist beliebt. Er arbeitete unter anderem schon mit Gestört aber GeiL zusammen. “Never Let Me Down“ bereichert er durch seine ruhigen Vocals extrem!

Schon jetzt zwei Monate nach dem Release hat die Single fast 30 Millionen Streams allein auf Spotify auf dem Konto stehen. Diese stammen unter anderem aus beliebten Playlisten, in denen das Lied ist. In allen drei deutschsprachigen Ländern befindet sich die Produktion momentan in der Top 20 der Spotify-Charts. Auf Shazam ist er aber nicht nur in den deutschsprachigen Ländern an der Spitze der Charts. In den Radios ist das Bild aber wieder ein anderes. Denn in den deutschen Radios wird er mit Abstand am öftesten gespielt. Hier bei uns kommt er nämlich auf fast acht Tausend Plays, während es in Frankreich unter 500 im letzten Monat waren, obwohl das Lied in Frankreich die zweitmeisten Radioplays hat. In den deutschen Stars klettert das Lied momentan einen Platz nach dem anderen nach oben.

Prognose: Top 5 – wird einer der Dance-Hits des Sommers


3. Mark Forster - Übermorgen

Der einzige deutsche Song in unserer Auswahl der potenziellen Sommerhits 2020 kommt vom deutschen Musiker Mark Forster. Der Sänger hat in den letzten Jahren des Öfteren bewiesen, dass sich seine Lieder speziell im Sommer einer hohen Beliebtheit erfreuen. Beispiele sind “Au Revoir“ im Sommer 2014 und “Wir sind groß“ im Sommer 2016. Für das Jahr 2020 hat der Sänger den Song “Übermorgen“ am Start, der im Mai veröffentlicht wurde. Neben dem altbekannten Produktionsteam hat sich Mark Forster die Unterstützung der Produzenten Biztram, Beatzarre und Djorkaeff zugesichert. Die drei Produzenten sind unter anderem für die zahlreichen Hits von Capital Bra und Sido verantwortlich. Bei ihrem neusten Hit haben die erfahrenen Musiker den angesprochenen Hype um 80er-Sounds berücksichtigt. Das hört man besonders im Instrumental des Songs. Genau wie “Blinding Lights“ verfügt “Übermorgen“ über einen kleinen Nostalgie-Drop. 

Natürlich ist “Übermorgen“ in nahezu allen relevanten Spotify-Playlist für Deutschland vertreten. Dadurch rückte das Lied schon auf Platz 27 der deutschen Top 50 auf Spotify. Auch im Radio läuft der German-Pop-Song so langsam an. Im Juni wurde der Song knapp 7.000 Mal im Radio gespielt, was das Hit-Potenzial des Songs definitiv untermauert. In den Single-Charts ist Mark Forster sogar schon in den Top 10 angekommen. Die Tendenz geht klar nach oben. Musikalisch passt “Übermorgen“ perfekt ins Jahr 2020 und die Entwicklung bestätigt, dass Mark Forster hiermit einen weiteren Sommer-Hit landen könnte. Wir sehen diese Nummer schon als Dauerbrenner in den Radios, deshalb wagen wir die Prognose, dass das Lied mit den 80er-Vibes der deutschsprachige Sommerhit 2020 wird. 

Prognose: Top 3 - wird der deutsche Sommerhit 2020


2. Robin Schulz feat. Wes - Alane

Unsere Silbermedaille bekommt die deutsche Produzenten-Legende Robin Schulz überreicht. Für Sommerhit ist er in Deutschland so bekannt wie kaum ein anderer DJ. Der gebürtige Osnabrücker hat in der Vergangenheit mit unter anderem “Prayer in C (Robin Schulz Remix)“ und “Sugar“ mehrere Nummer-eins-Hits im Sommer gelandet. Auch sein neuer Song “Alane“ hat das Potenzial sich zum Riesen-Sommerhit zu entwickeln. Mit “Alane“ hat er gleichzeitig das Cover-Konzept aufgegriffen, das sich bei einigen seiner Produzentenkollegen in den letzten Jahren extrem gelohnt hat. Denn “Alane“ heißt nicht nur wie der 90er-Jahre-Hit von Wes, sondern ist auch ein Cover des Songs. Die Vocals sind von Wes neuaufgenommen worden, aber textlich hat sich nichts verändert. Lediglich das Instrumental wurde verändert. Aus der Zusammenarbeit der beiden Musiker ist eine erfrischende, sommerliche Version des Klassikers entstanden, die sich zum deutschen Sommerhit 2020 entwickeln kann. Die Hook des Klassikers sorgt für den passenden Ohrwurm und der Drop macht das Ganze tanzbar.

Die Zahlen sprechen für sich: Fast sieben Millionen Streams auf Spotify in zwei Wochen, auf Platz 19 in den deutschen Charts eingestiegen, in den Top 20 der deutschen Spotify-Charts und 1500 Radioplays in den ersten zwei Wochen nach dem Release. Auch außerhalb Deutschlands und außerhalb der anderen beiden deutschsprachigen Länder ist die Komposition bereits angekommen. Vor allem in Frankreich, Italien und den Niederlanden ist das Lied für einen recht frisch veröffentlichten Song bereits extrem beliebt. Auch auf Shazam hält sich das Lied an der Spitze der deutschen Top 200. In eigentlich allen Bereichen steigt die Erfolgskurve steil bergauf.

Prognose: der nächste Riesenhit von Robin Schulz 


1. Jawsh 685 & Jason Derulo – Savage Love (Laxed – Siren Beat)

Auf Platz 1 unserer Prognose ist der nächste Song gelandet, der mit der Social-Media-Plattform TikTok in direktem Verhältnis steht. Es handelt sich dabei um den Song “Savage Love (Laxed – Siren Beat)“ von Jaswsh 685 und Jason Derulo, der am 11. Juni über Columbia Records auf den Markt gekommen ist. Hinter der ungewöhnlichen Artist-Konstellation und dem Titel verbirgt sich eine längere Geschichte. Der neuseeländische Jungproduzent Jawsh 685 veröffentlichte im Sommer 2019 den Track “Laxed (Viren Beat)“. Als er den Song im Mai 2020 als Clip auf TikTok hochlud ging der Beat viral. Unter dem Hashtag „#socialdisdancing“ wurde ein zugehöriger Tanz erschaffen, der die Aufmerksamkeit massiv steigerte. Jason Derulo wurde auf das Lied aufmerksam und nutzte den Beat als Instrumental für einen Song ohne Jawsh 685 im Titel zu nennen. Der junge Neuseeländer akzeptierte das nicht, weil er sich bereits in Gesprächen mit etlichen Musikern bezüglich Remix-Versionen befand. Letztlich nahm Columbia den Musiker unter Vertrag und der Song wurde unter dem Namen “Savage Love (Laxed – Siren Beat)“ veröffentlicht. 

Die neue Version von Jason Derulo ging schon in den ersten Tagen nach dem Release viral. Der Remix verstärkte zum einen den Hype um den Tanz auf TikTok und pushte den fröhlichen Sommer-Beat außerdem in die internationalen Single-Charts. In Deutschland ist der Song in der zweiten Woche bereits in die Top 10 geklettert. Auf Spotify gewinnt “Savage Love“ nahezu jeden Tag um die eine Million Streams hinzu und auch in den Radios läuft der tanzbare Ohrwurm so langsam an. Es gibt keinen Track, bei dem alles so stark darauf hindeutet, dass daraus der Sommerhit 2020 wird. Die Vorgeschichte der Nummer ist zwar nicht so schön, aber musikalisch stimmt bei ihr alles. Ein richtig kluger Schachzug von Jason Derulo! 

Prognose: aus dem TikTok-Hit wird DER Sommerhit 2020

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Jonas · Vor 3 Monaten
    #1 Belarus
    #1 Russia
    #3 Kazakhstan
    #3 Ukraine
    #14 Finland
    #16 Austria
    #32 Germany
    Dafür kommt lovefool im Ausland / Osteuropa extrem gut an! (itunescharts)
Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify