Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Neue Musik von Calvin Harris und Armin van Buuren

Release Review – Die EDM-Tracks der Woche [KW 34]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Release Review – Die EDM-Tracks der Woche [KW 16]Release Review – Die EDM-Tracks der Woche [KW 34].

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch jeden Freitag die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der 34. Kalenderwoche gibt es neue Musik von Calvin Harris und Armin van Buuren.


Calvin Harris & The Weeknd - Over Now [Sony]

Die Zusammenarbeit von Calvin Harris und The Weeknd steht diese Woche über allem. Die beiden Weltstars haben eine solide R&B-Nummer mit einem funkigen Instrumental geschaffen, die allein wegen der Namen das Potenzial zum Welthit hat.


Armin van Buuren and D'Angello & Francis - Que Pasa [Armada]

Aus dem Set vom virtuellen Tomorrowland 2020 werden Fans von Armin van Buuren den neuen Song “Que Pasa“ bereits kennen. Der Track ist eine Kollaboration mit dem Duo D’Angello & Francis. Jetzt wurde die Trance-ID mit den Bigroom-Einflüssen und dem spanischen Vocal-Sample veröffentlicht. 


Steve Aoki & KREAM - LIES [Big Beat]

Es gibt kein Genre, in dem sich Steve Aoki noch nicht versucht hat. In dieser Woche testet der US-Amerikaner das UK-Dance-Genre. Dafür hat er sich mit dem norwegischen Duo KREAM zusammengesetzt. Das Ergebnis trägt den Namen “LIES“. 


Imanbek & Afrojack feat. Gia Koka - Hey Baby [B1]

Mit Imanbek hat sich Afrojack einen erfolgreichen Vertreter des Slap-House-Sounds an die Seite geholt. Ihre gemeinsame Single “Hey Baby“ lässt sich als melodische Slap-House-Nummer mit starken Vocals beschreiben. Das klingt nach Hit.


Oliver Heldens feat. Kiko Bun - Break This Habit [Heldeep]

Genauso wie bei Armin van Buurens neuer Single kennen aufmerksame Fans auch die neue Produktion von Oliver Heldens. “Break This Habit“ wurde in den letzten Monaten vom Niederländer immer wieder gespielt. Auf das Release haben sich die Fans vor allen Dingen wegen des groovigen Sounds gefreut. 


Olivia Holt & R3HAB - love u again [Hollywood]

R3HAB verzichtet in dieser Woche auf Slap House und hat stattdessen eine Future-Pop-Single am Start. Zusammen mit der Sängerin Olivia Holt ist eine fröhliche Dance-Pop-Nummer entstehen, die bei den Hörern im Spätsommer letzte Sommergefühle hervorrufen wird. 


Topic & A7S feat. Lil Baby - Why Do You Lie To Me [Universal]

Nachdem “Breaking Me“ von Topic im Laufe des Sommers auch noch im Ausland gezündet ist, kommt jetzt die Follow-Up-Single. Der neue Song hört auf den Namen “Why Do You Lie To Me“ und hat den gleichen Stil wie der Vorgänger. Man kann gespannt sein, ob Topic damit anknüpfen kann.


Mike Williams & SWACQ - You're The Future [Spinnin']

Auf Spinnin‘ Records haben sich diese Woche Mike Williams und SWACQ für eine gemeinsame Single zusammengeschlossen. “You’re The Future“ vermischt die Sounds der beiden. Im Drop hat jedoch SWACQ hörbar die Kontrolle übernommen.


ILLENIUM - Nightlife [12 Tone]

Fans des atmosphärischen Future-Bass-Styles von ILLENIUM können sich über die neue Single “Nightlife“ freuen. Der Song knüpft an den Sound der alten Zeiten an. Der US-Amerikaner kann mit dem einzigartigen Stil erneut punkten.


Firebeatz feat. Brooke Tomlinson - Never Enough [Spinnin']

Neben der neuen Single von Mike Williams und SWACQ gab es auf Spinnin‘ noch ein spannendes Release vom DJ-Duo Firebeatz. Die Niederländer zeigen mit “Never Enough“ die House-Seite aus den letzten Wochen. Piano-Sounds dominieren den Drop.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify