Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

Das waren die Dauerbrenner in den Sets der DJs

Tomorrowland 2018: Diese 10 Songs wurden am häufigsten gespielt

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Tomorrowland 2018: Diese 10 Songs wurden am häufigsten gespieltDie 10 meistgespielten Songs vom Tomorrowland-Festival 2018.

Vom 20. bis 22. Juli und vom 27. bis 29. Juli herrschte wieder Ausnahmezustand in dem kleinen belgischen Örtchen Boom (17.000 Einwohner). Das Tomorrowland fand zum 14. Mal im stadtinternen De-Schorre-Park statt und begeisterte Fans der elektronischen Musik von der ganzen Welt. An beiden Wochenenden wurde zusammengenommen knapp 600 DJ-Sets gespielt. Wenn man sich die unterschiedlichen Sets angehört hat, fallen einem teilweise schon extreme Parallelen auf und man fragt sich, wie oft jener Track schon gespielt wurde. Wir haben die Antwort für euch parat und stellen euch eine Liste der Songs vor, die in den meisten DJ-Sets beim Tomorrowland 2018 gespielt wurden. Bevor ihr euch die Liste anschaut: Habt ihr Ideen, welche Songs vertreten sein könnten?


Top 10: Klassiker, Chart-Hits und No-Name-Produktion

  1. FISHER - Losing It (15)
  2. Avicii - Levels (12)
  3. Sandro Silva & Quintino - Epic (10)
  4. Calvin Harris & Dua Lipa - One Kiss (10)
  5. Don Diablo - Momentum (10)
  6. Tiësto & Dzeko feat. Preme & Post Malone - Jackie Chan (9)
  7. Axwell Λ Ingrosso feat. Kristoffer Fogelmark - More Than You Know (9)
  8. Avicii feat. Aloe Blacc - Wake Me Up (9)
  9. Kid Cudi feat. MGMT - Pursuit Of Happiness (Steve Aoki Remix) (9)
  10. Yeah Yeah Yeahs - Heads Will Roll (A-Trak Remix) (9)

Wenn man von unten beginnt, fängt die Liste mit zwei EDM-Klassikern an. Der Steve Aoki Remix von “Pursuit Of Happiness“ und der A-Trak-Remix von “Heads Will Roll” haben durch den Riesenerfolg des Project-X-Films als Party-Hymnen Legenden-Status erreicht. Die beiden Songs dürfen seither auf keiner Party fehlen und wurden auch auf dem Tomorrowland beeindruckende neun Mal gespielt. Genauso viele Plays hatte der Welthit “Wake Me Up“ von Avicii. Dem Schweden zu Ehren haben viele DJs nochmal seinen größten Hit herausgekramt und dem Produzenten damit die letzte Ehre erwiesen. In die Anzahl der Plays können sich auch Axwell Λ Ingrosso mit ihrem SommerhitMore Than You Know“ (2017) einordnen. Der Dance-Pop-Ohrwurm wurde ebenfalls rauf und runter gespielt.

Der letzte Bestandteil der 9er-Reihe ist Tiësto mit seinen Kollegen Dzeko, Preme und Post Malone. Das Quartett hat mit “Jackie Chan“ momentan einen Mega-Hit am Start. Dieser Hype ist auch dem Tomorrowland nicht entgangen. Noch davor hat es Don Diablo mit seiner “Right Here, Right Now“-Interpretation “Momentum“ geschafft. Die Shuffle-Hymne ist seit der Veröffentlichung ein Riesenhit auf Festivals. Der vierte Platz ist mit Platz 6 in etwa gleichzusetzen. Auch “One Kiss“ profitiert von seinem aktuellen Hype in den Single-Charts und wurde durch die Charts und Radios zum Dauerbrenner beim Tomorrowland.

Die Top 3 werden von einem EDM-Klassiker eingeleitet. Sandro Silva und Quintino haben 2013 mit ihrem Szenen-Hit “Epic“ das Genre Bigroom nach ganz vorne gebracht. Bis heute ist die Nummer ein Must-Have in den Playlists der DJ-Stars. Mit einem kleinen Abstand und exakten zwölf Plays haben wir es nochmal mit Avicii zu tun. Sein erster Mega-Hit “Levels“ wurde noch öfter gespielt. Die Würdigungen des Schweden waren beim Tomorrowland teilweise ziemlich emotional, aber wir sagen: Ehre, wem Ehre gebührt. Die einzige große Überraschung ist tatsächlich der erste Platz. “Losing It“ von FISHER ist ein waschechter Underground-Hit und kann selbst an einem wahren EDM-Fan schnell mal vorbeigegangen sein. Wenn man sich den Song aber einmal anhört, kann man die Platzierung schon nachvollziehen.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
People in conversation:
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Andre · Vor 4 Monaten
    Der Garmiani Remix von Epic wurde so oft gespielt, nicht das Original...wieder grandiose Arbeit. Und das ihr das von 1001tracklists kopiert habt, steht auch nirgendwo..guter Journalismus!
    • This commment is unpublished.
      Henry · Vor 4 Monaten
      Hallo Andre,

      du kannst durchaus Recht haben, dass der Garmiani Remix zu "Epic" so häufig gespielt wurde, jedoch verändert das nichts an der Richtigkeit unseres Inhaltes. Es geht nur darum, welche Songs überhaupt am häufigsten gespielt wurden. Das umfasst Acapella-Versionen, Remixe, Bootlegs, MashUps... aber der Song "Epic" wurde in verschiedenen Versionen zehn Mal gespielt.


      Des Weiteren haben wir diese Liste wieder nicht von "1001tracklists" kopiert. Da dich die Quelle scheinbar wieder so sehr interessiert. Unsere Quelle liegt bei unseren amerikanischen Kollegen "YourEDM". Die haben einen Artikel darüber verfasst und das ist unsere Quelle.


      Der erneute Hinweis: Denk vorher darüber nach, ob es überhaupt sinnvoll ist, was du da schreibst. Du kannst doch gar nicht wissen, was unsere Quelle dafür ist.


      Liebe Grüße,
      Henry Einck
      • This commment is unpublished.
        Andre · Vor 4 Monaten
        Das ist schlicht falsch, was du da erzählst. Remixe werden nicht dazugezählt, genauso wenig wie das Acappella. Schau dir die Original-Quelle einfach an, dann siehst du, dass im Moment One Love im Original, sowie im R3hab Remix am häufigsten gespielt wurde.

        Außerdem: Epic im Original wurde dreimal gespielt und der Garmiani Remix 14 Mal, allerdings von MATTN, Garmiani und Axwell & Ingrosso doppelt, sodass am Ende 11 herauskommt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von YourEDM waren es aber vermutlich nur 10, weil die Statistiken in Echtzeit aktualisiert werden.

        Eure Kollegen von YourEDM haben ja höchstwahrscheinlich die Quelle angegeben, vielleicht solltet ihr dann nächstes Mal auch dort vorbeischauen und nicht einfach nur blind abschreiben.
  • This commment is unpublished.
    Luke · Vor 4 Monaten
    A-Trak*

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Andrew Spencer - Be Mine
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Curtis Walsh - Perfect Rain (Trial & Error Remix)
DJ Promotion |
Paragon Records präsentiert:
David Eye - Viola EP
DJ Promotion |
Plusfaktor präsentiert:
Dune & Loona - Turn the Tide
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Speed Master DJ - Come Around
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
Housefly - Be With You
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares