Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Neue Musik von Don Diablo, Alesso und R3HAB

Release Review - Die EDM-Tracks der Woche [KW 44]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Release Review – Die EDM-Tracks der Woche [KW 16]Release Review – Die EDM-Tracks der Woche [KW 44].

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch jeden Freitag die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der 44. Kalenderwoche gibt es neue Musik von Don Diablo, Alesso und R3HAB.  

Don Diablo & Imanbek feat. Trevor Daniel - Kill Me Better

Wenn man eine Zusammenarbeit von Don Diablo und Imanbek hört, erwartet man eine Mischung aus Future- und Slap House. Bei ihrer neuen Single “Kill Me Better“ mit dem US-Rapper Trevor Daniel ist das nicht der Fall. Der Song greift den 80er-Trend auf und verwendet tiefsinnige Vocals. Damit hätte man nicht gerechnet, aber das Ergebnis ist dennoch hörenswert.


R3HAB x Astrid S & HRVY - Am I The Only One

Ebenfalls recht groß ist die Zusammenarbeit von Quantitätsproduzent R3HAB und der Pop-Sängerin Astrid S. Für ihre neue Single “Am I The Only One“ haben sie sich außerdem den Sänger HRVY an die Seite geholt. Musikalisch erinnert es an den kommerziellen Future-Pop-Sound von vor zwei Jahren.


Alesso x Charlotte Lawrence - THE END

Auch wenn Alesso nicht mehr im Kreis der großen EDM-Stars mitspielt, ist ein Release des Schweden immer noch interessant. Zusammen mit Sängerin Charlotte Lawrence ist eine eingängige Dance-Pop-Nummer mit dem Namen “THE END“ entstanden. 


Timmy Trumpet x Jebroer & Dr Phunk - Child Of The Devil

Timmy Trumpet veröffentlicht in den letzten Monaten so viel wie kaum ein anderer EDM-Star. In dieser Woche geht seine englische Version “Child Of The Devil“ von Party-Hit “Kind Van De Duivel“ an den Start. Der Hype um den Song liegt schon eine Weile zurück, deshalb ist die Single ziemlich überflüssig. 


MEDUZA feat. Dermot Kennedy - Paradise

Gerade erst auf Platz 2 der beliebtesten 101 Produzenten des Jahres gelandet, veröffentlicht das Trio MEDUZA ihre neue Single “Paradise“. Zusammen mit Hit-Sänger Dermot Kennedy ist eine starke Dance-Pop-Nummer mit einer Menge Hit-Potential entstanden. Nächster Radio-Hit? 


Denis Coleman - Don't Wait (Martin Jensen Remix)

Der dänische Produzent Martin Jensen veröffentlicht regelmäßig Remixe für Pop-Tracks. In dieser Woche hat er für Denis Coleman den Song “Don’t Wait“ geremixt. Durch den coolen Sound im Drop wirkt dieser Remix sehr modern. Ein Fall für die EDM-Playlist!


NOTD feat. Catello - Nobody

Spätestens seit ihrer Kollaboration mit Felix Jaehn muss man das schwedische Duo NOTD nicht mehr vorstellen. Bei ihrer neuen Single “Nobody“ bewegen sie sich auf den Spuren Jaehns. Der Song vermittelt düstere Herbst-Vibes und kommt mit einem radiotauglichen Dance-Pop-Drop daher.


Blasterjaxx - Legion

Für viele Fans ist die Zeit des Bigroom-Genres abgelaufen. Trotzdem spielen Blasterjaxx mit ihrem Festival-Sound in der EDM-Szene noch eine Rolle. Die neue Single “Legion“ ist für alle ein Muss, die “Bigroom Never Dies“ mit Hardwell schon gefeiert haben.


MOTi - Show Me Love

Neue Woche, neuer MOTi-Track! Auf die Fitness-EP der Vorwoche folgt nun wieder eine temporeiche Future-House-Nummer für das Auto. Der neue Track heißt “Show Me Love“ und pflegt einen starken Future-Sound. In Verbindung mit den eingängigen Vocals funktioniert das überragend.  


Da Tweekaz feat. XCEPTION - Clarity

Als Letztes haben wir noch etwas aus der Hardstyle-Szene in unserer dieswöchigen Auswahl. Da Tweekaz haben in Zusammenarbeit mit XCEPTION die neue Festival-Hymne “Clarity“ veröffentlicht. Wie bei Da Tweekaz üblich: melodisch, temporeich, kraftvoll. Das wollen die Fans hören. 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify