Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Neue Musik von Steve Aoki, DubVision und BROHUG

Release Review - Die EDM-Tracks der Woche [Woche 20/2021]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Release Review - Die EDM-Tracks der WocheRelease Review - Die wichtigsten EDM-Tracks der Woche 20/2021 in unserer Übersicht.

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch jedes Wochenende die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der 20. Kalenderwoche gibt es neue Musik von Steve Aoki, DubVision und BROHUG.

Featured Track (Werbung)

Steve Aoki & Yves V feat. Ryan Caraveo - Complicated

Für ihre neue Collab gehen US-Star Steve Aoki und der belgische DJ Yves V mit dem Trend. Die neue Single “Complicated“ ist eine Neuauflage des gleichnamigen 2000er-Hits von Avril Lavigne. Der Gesang von Ryan Caraveo wird mit einem klassischen Slap-House-Sounddesign im Refrain verbunden. Das kennen wir.


LIZOT & ItaloBrothers - Sign It Back Again

Der deutsche Act LIZOT hat von dem Slap-House-Trend der vergangenen Monate enorm profitiert. Zusammen mit den Ländsmannern ItaloBrothers bringt das Projekt nun die Single “Sign It Back Again“ an den Start. Der Sound scheint prädestiniert für einen Platz in den größten Dance-Playlists auf Spotify.


DubVision & Deep Vice - Bad Blood

Das beliebte Duo DubVision hat seinen Sound in letzter Zeit weitestgehend umgestellt. Vom klassischen Progressive House haben sich die Produzenten entfernt. Die neue Single “Bad Blood“ ist ein ideales Beispiel für den neuen Sound. Das Gesamtpaket wirkt frischer und atmosphärischer. Den Fans gefällt es.


Quintino & Thomas Gold - Quechua

Im Gegensatz zu DubVision hat Quintino seinen Sound nicht vollständig umgestellt. Immer wieder veröffentlicht der Dutch-DJ Festival-Tracks aus den Bigroom-Zeiten von 2014. Das zeigt auch die neue Nummer “Quechua“ mit Thomas Gold. Ein energisches Festival-Cover des Dance-Klassikers “Ecuador“.  


AREA21 - Pogo

Im Laufe des Jahres soll das Album von Martin Garrix‘ Projekt AREA21 mit dem Rapper Maejor erscheinen. Nach “La La La“ ist “Pogo“ die zweite Single des Duos im Jahr 2021. Auf den üblichen Garrix-Sound trifft man hier nicht. “Pogo“ ist eine unvergleichliche Mischung aus House und Rap. Das Album könnte ein Jahreshighlight werden.


DVBBS - Lose My Mind

Das Duo DVBBS landete mit “Tsunami“ vor mittlerweile sieben Jahren einen Welthit. In der Zwischenzeit ist es um die Jungs recht ruhig geworden. Sie haben sich dem Slap House zugewandt. Mit “Lose My Mind“ zeigen sich die Kanadier von einer anderen Seite. Deep House steht bei der neuen Single im Fokus. Die Vocals sind dabei positiv hervorzuheben.


Angemi & Like Mike - We Come One

Als Solo-Artist widmet sich Like Mike vor allem Slap House. Als labelinterne Kollaboration entstand zusammen mit Angemi der Track “We Come One“. Der Slap-House-Sound ist jedoch weniger mainstreamtauglich, sondern richtet sich eher an die EDM-Fans. “We Come One“ ist definitiv eine positive Überraschung in dieser Woche.


MOTi pres. BODYWORX - Everybody

Der niederländische DJ hat seit einigen Monaten den Alias BODYWORX, unter dessen Namen er ausschließlich Tracks für Fitness-Workouts produziert. Das Projekt läuft bislang äußerst erfolgreich. Der neue Track “Everybody“ könnte sich da einreihen. Wenn ihr noch einen Song für eure Fitness-Playlist sucht, seid ihr hier an der richtigen Adresse.


Dyro & Conro - Memory Bank

Zuletzt war Dyro nur noch auf dem Label seines Freundes Martin Garrix unterwegs. Jetzt meldet sich der Niederländer mit einer Single auf Monstercat zurück. “Memory Bank“ kombiniert fröhliche, sommerliche Vocals mit einem dröhenden Electro-House-Sound aus den alten Dyro-Zeiten. Fans können auf weitere Musik in diesem Style hoffen.  


BROHUG - Daybreak

Als letztes Release präsentieren wir euch noch eine neue Single von BROHUG. Das Projekt hat sich in der EDM-Szene eine Riesenfanbase aufgebaut und pflegt einen unnachahmlichen Bass-House-Style. “Daybreak“ ist die bereits neunte Single im neuen Jahr. Die Track büßen dabei jedoch nicht an Qualität ein.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version