Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


29
Nov
2013

Exklusiv

Interview + DJ-Mix von Rob & Chris

Die beiden Deutschen Produzenten und DJs Robin Brandes und Christopher Ast, auch besser bekannt als Rob & Chris, geben wieder Gas. Mit ihrer Single "Die Ganze Nacht" sind sie momentan auf der aktuellen Future Trance Vol. 66 vertreten. Seit 2009 machen die Rob & Chris gemeinsam Musik.

Gleich ihre erste Single "Superheld", die eine Mischung aus Dance, House und Rap war, schlug ein wie eine Bombe. Mit "Wahnsinn" und "Eskalation" folgten weitere Chart-Kracher. Seitdem veröffentlichten sie regelmäßig neue Songs, die stets ein gewisses Wiedererkennungsmerkmal aufweisen.

Für Dance-Charts.de gaben Rob & Chris ein Interview, sowie ein exklusives DJ-Set, welches bereits seine Premiere auf DANCE-CHARTS Radio feiererte. Die Tracklist sowie die Möglichkeit das DJ-Set runterzuladen, findet ihr unter dem folgenden Interview.

Rob & Chris @ Facebook


Dance-Charts.de: Hallo Rob, Hallo Chris. Vielen Dank, dass ihr euch Zeit für dieses Interview mit Dance-Charts.de genommen habt. Demnächst erscheint eure neue Single "Die ganze Nacht". Auf der aktuellen Future Trance Vol. 66 ist der "Pimp! Code" Remix vertreten. Wollt ihr uns evt. verraten, welche Mixe es noch zu der Single geben wird und wann genau sie erscheint?

Rob & Chris: Die "Ganze Nacht" ist eine Auskopplung aus unserem Album und bleibt zunächst auf die Hands-Up Version beschränkt. Solche Titel/Auskopplungen sind in der Zeit wo EDM dominiert eine gute ergänzung zurück zum "Ursprung". Der Gedanke, dass ein Hands-Up Titel die Charts erklimmt ist momentan Augenwischerei, das ist der einzige Punkt der einen solchen Titel nicht als typische Single mit mehreren Mixen definiert. In dieser Hinsicht ist die momentane EDM und der Pop in den Charts einfach zu stark.

Dance-Charts.de: Einige eurer Titel sind seiner Zeit in die Deutschen Media Control Charts eingestiegen. Wie ist das so, wenn man plötzlich in den Top 100 vertreten ist, verändert sich irgendwas um einen herum?

Rob & Chris: Nein, eigentlich nicht. Man freut sich darüber das die Titel für die man immer viele Stunden im Studio verbracht hat, so vielen Menschen gefällt. Das ist nicht selbstverständlich und immer wieder aufs Neue eine wirklich schöne Erfahrung, zumal unsere Titel und das Projekt an sich, keine zig-tausend Euros für Promotion verbrennen - darum ist jeder Erfolg in der heutigen Zeit für uns extrem viel Wert.

Dance-Charts.de: Eure Fans warten sehnlichst auf ein Rob & Chris Album. Ist hier bereits etwas in Planung und wenn ja, wann wird es soweit sein?

Rob & Chris: Bei dem Thema würden wir am liebsten den Link zu einem Zip-File auf dem R&C Server posten - denn es ist in der Tat fertig - jedoch streitet sich da das Label über den "richtigen" Moment - wir können euch sagen, dass es sehr "spontan" auf den Markt kommt ohne weitere Versprechen.

Dance-Charts.de: Rob, du warst bereits vor der Gründung von Rob & Chris als Rob Mayth und auch als Dave Darell überaus erfolgreich unterwegs. Wie kam es zu der Entscheidung, Rob & Chris zu deinem Hauptprojekt zu machen?

Rob & Chris: Das war keine wirklich bewusste Entscheidung, es war vielmehr der Teil einer Entwicklung bzw. passt die Art der Musik (deutsche Texte) von "Rob & Chris" einfach nicht zu dem Projekt "Dave Darell" oder "Rob Mayth" - und da ich in alles 100% stecke und nichts "mal eben so (im Flugzeug)" produziere gebe ich auch jedem Projekt den nötigen Raum. Aber wenn im neuen Jahr das neue Studio fertig ist sind einige Hürden genommen und es gibt von allem wieder neue Singles.

Dance-Charts.de: Chris, auch du warst vor Rob & Chris als DJ Neo in der internationalen Hardstyle-Szene eine durchaus bekannte Größe. Worin lag bei dir die Motivation sich für das Projekt Rob & Chris zu entscheiden?

Rob & Chris: Nach einigen Jahren als Produzent und DJ in der Hardstyle Szene wuchs parallel das Interesse etwas völlig neues anzustreben. Rob und Ich kennen uns schon sehr lange und hatten schon immer den Gedanken etwas zusammen auf die Beine zu stellen und so entstand in einem nächtlichen , üblich langem Telefonat die Idee für das Projekt Rob & Chris. Die Zusammenarbeit führte schließlich zu vielen guten Ideen und einer Menge Spaß am Projekt Rob & Chris (Singles, Youtube Videos und den sogenannten "Folgen"). Es ist als Musiker/Künstler und Produzent durchaus schwieriger in einer Kooperation konstant über Jahre hinweg auf der selben Wellenlänge zu sein als viele Leute denken, und da wir bei unserem gemeinsamen Projekt die Freiheit genießen all unsere Erfahrungen und Stilrichtungen zu kombinieren ist die Frage nach der Motivation hiermit beantwortet ;)

Dance-Charts.de: Seid ihr beiden hauptberuflich DJs und Produzenten?

Rob & Chris: Jep! war ein steiniger Weg aber wir bereuen nichts :)

Dance-Charts.de: Gibt es Künstler, Sänger oder Produzenten mit denen ihr gerne einmal zusammenarbeiten möchtet. Wenn ja, an wen denkt ihr?

Rob & Chris: Helge Schneider und Stefan Raab.

Dance-Charts.de: Welcher eurer Produktionen - inkl. die eurer Sideprojekte - gefällt euch persönlich am besten?

Rob & Chris: Jeder Titel bekommt in der Entwicklung und Produktion das gleiche Maß an Aufmerksamkeit, man hört die Titel nach einer Weile immer wieder mit neuen Ohren - somit lässt sich das nicht so leicht einschränken.

Dance-Charts.de: Abschließend noch ein paar kurze Fragen mit der Bitte um kurze Antworten von jeweils euch Beiden:

Dance-Charts.de: Dein momentaner Lieblingstrack?

Rob: Purple Disco Machine - My House

Chris: Merk & Kremont - Zunami

Dance-Charts.de: Geheimwaffe in euren DJ-Sets?

Rob: Robbie Williams vs. Queen - We Will Rock Angles

Chris: Das Intro ;)

Dance-Charts.de: Dein All-Time-Favourite?

Rob:  Michael Jackson - Smooth Criminal, Toto - Afrika, ... Da gibts einige, aber bei denen fang ich an zu singen, zu tanzen und meinen Kopf wie ein fröhlicher Seehund zu bewegen :)

Chris:  Studio Braun - Peter

Dance-Charts.de: Cubase, Logic, Ableton Live oder FL Studio?

Rob:  Ableton ein wenig, aber eigentlich nichts davon.

Chris:  Ableton Live 9 Suite

Dance-Charts.de: Dein favourite VST-Synth?

Rob: keinen Fav, Wichtig ist: "keine Preset-Produktion" somit kommen viele Synths zur Auswahl.

Chris:  Native Instruments Massive und Reaktor

Dance-Charts.de: Bester EDM-Produzent weltweit?

Rob:  Ich

Chris:  nein ich!


 

FREE DOWNLOAD: Rob & Chris - in the Mix | Exclusive for dance-charts.de

 

Tracklist (28.11.2013):

00:10 Rob & Chris - Geil (Club Mix)
03:35 Dada Life - Born To Rage (Germany Mix)
05:40 Tritonal - Now Or Never
08:17 Lolita - I Wanna Dance With You (W&D Thriller Bootleg)
11:09 Twoloud - Big Bang
14:54 Avicii vs. G&G vs. Dave Darell - Wake Me Up With Paper Cuts (Rob & Chris Bootleg)
17:09 The Partysquad & Mitchell Niemeyer - Pantsdown
19:01 Showtek feat. We Are Loud! & Sonny Wilson - Booyah
21:24 Merk & Kremont - Zunami
25:22 TJR - Whats up Suckazz
27:58 Rob & Chris - Rick'n'Roll Bootleg
29:12 R3hab & Nervo & Ummet Ozcan - Revolution
32:10 Hardwell and W&W - Jumper
34:05 New World Sound & Thomas Newson - Flute
35:50 DBN vs. Dohr & Mangold - Tromp It
37:57 Cristian Marchi feat. Max C. - Let's Fuck
39:43 Finger & Kadel - Kalinka (Original Mix)
42:01 Jason Derulo ft. 2 Chainz - Talk Dirty (TAITO Bootleg)
45:05 Katy Perry - Roar (Joeysuki Bootleg)
47:50 Dannic & Sick Individuals - Blueprint
52:16 Dimitri Vegas & Like Mike vs DVBBS & Borgeous - Stampede
55:09 Dimitri Vegas & Like Mike ft. Boostekids - G_I_P_S_Y

Exklusiv: Interview + DJ-Mix von Rob & Chris

 



Mehr zum Thema: Interview Rob & Chris
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version