Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


16
Apr
2015

Deep-House Compilation

About: Berlin Vol. 10 » [Tracklist]

12

Freunde hochwertigster Deep-House Produktionen dürfen sich den 15. Mai 2015 im Kalender markieren. An diesem Tag erscheint mit der "About: Berlin Vol: 10" ein drei CDs umfassender Sampler, der sowohl aktuellste Mixe bzw. Tracks des momentan so angesagten Deep-House Genre umfasst, als auch - auf seiner dritten CD - Klassiker der House-Musik. 45 Songs befinden sich auf der "About: Berlin Vol. 10" und dessen Tracklist. Welche das sind, und warum sich ein Kauf dieser tollen Compilation lohnt, erfahrt ihr im folgenden. Vinyl-Freunde sollten ebenfalls ein Auge auf dieses Produkt haben...

 

About: Berlin Vol. 10: Die erste CD

16 Tracks befinden sich auf der ersten Silberscheibe. Viele Namen aus den kommerziellen Charts, aber auch aus den Club-Charts finden sich auf der Tracklist wieder. Die "About: Berlin Vol. 10" fährt hier groß auf. Los geht es mit der "Good To Be Loved" von M-22. Der Track feiert zur Zeit ein Hype bei Kiss FM und man sollte ihn in der nahen Zukunft noch öfter hören. Gleiches gilt für die "Ain't Nobody (Loves Me Better)" von Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson - ein heißer Aspirant auf die Media Control Charts. Erfahrung mit den Top 100 haben diese Titel bereits gemacht: "Omi - Cheerleader (Felix Jaehn Remix)", "Axwell & Ingrosso - Something New", die im coolen Robin Schulz Remix vorliegt, sowie "Philipp Dittberner & Marv - Wolke 4" oder auch "The Avener - Hate Street Dialogue". Allesamt fette Produktionen, die ihr auf der ersten Silberscheibe der 10. Ausgabe der "About Berlin" Reihe finden werdet.

 

About: Berlin Vol. 10: Die zweite CD

Auch die zweite CD glänzt mir vielen Chart-Hits und hervorrangenden Produktionen. "Klingande - Riva (Restart The Game)", "Gregory Porter - Liquid Spirit" im coolen Claptone Remix oder auch die "King" von Years & Years, die im "The Magician Remix" vorliegt bereiten uns einen wunderbaren Einstieg in diese CD. Weitere Highlights in musikalischer Form sind unter anderem: "Gestört Aber GeiL & Koby Funk feat. Wincent Weiss - Unter Meiner Haut", "Booka Shade - Line Of Fire", "Philip George Woodhead - Wish You Were Mine (Mandal & Forbes Remix)" oder auch "Steppke - Peter Pan Syndrom" im Saite Zwei Remix. Wer auf feinsten Deep-Sound steht, ist hier an der richtigen Adresse. Eine sehr gute Songauswahl, die hier getroffen wurde.

 

About: Berlin Vol. 10: Die dritte CD

CD Nummer drei fasst "nur" 13 Titel. Das liegt allen voran aber an der allgemeinen Songlänge der hier kompilierten Titel. Klassiker und moderne Klassiker der House-Musik haben sich hier zusammengefunden. "Trentemoller - Miss You", "Robyn with Kleerup - With Every Heartbeat" - einer der besten Electro-Pop Songs aller Zeiten (meiner Meinung nach), "Fritz Kalkbrenner - Wes" oder die geniale und als Karrierestart geltenden "Der Mückenschwarm" von Oliver Koletzki sind hier zu finden. Ganz großen Kino und eine Zeitreise durch mehrere Jahre Electro-House


Kaufen oder nicht kaufen?

Bei der "About: Berlin Vol. 10" hat man die Wahl zwischen normaler CD-Ausgabe, digitalem Download oder - und das verlangt eine besondere Ehre - einer Vinyl-Ausgabe. Das Vinyl zur Zeit einen mega Hype erfährt, zeigt sich zum Beispiel daran, dass in England wieder Vinyl-Charts eingeführt wurden. Wie dem auch sei...Mit der "About: Berlin Vol. 10" bekommt ihr einen musikalischen Hochgenuss. Alle Songs dieses Samplers sind handverlesen und haben ihre Daseinsberechtigung. Freunde des Deep-House werden sich wohl fühlen. Klare Kaufempfehlung!

Weiter auf Seite 2

About: Berlin Vol. 10

Mehr zum Thema: About Berlin
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version