Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Erscheint am 16. Juni 2017

Booom Summer 2017 » [Tracklist]

Booom Summer 2017 » [Tracklist]Booom Summer 2017

Am 16. Juni erscheint die Booom Summer 2017 mit einer spannenden Tracklist. Wir verraten in diesem Artikel, welche Songs sich auf der Dance- und Pop-Compilation befinden und betrachten kurz die beiden CDs des Box-Sets im Detail. 46 aktuelle Songs haben sich auf den beiden CDs versammelt. Die Musikrichtungen sind dabei breit gestreut: von Pop über Deep House bis hin zu Commercial House ist alles vertreten. Werfen wir nun aber erstmal einen Blick auf die vollständige Songliste der Booom Summer 2017.


Tracklist: Booom Summer 2017

CD1:
01. Alice Merton - No Roots
02. Jason Derulo feat. Nicki Minaj & Ty Dolla $ign - Swalla
03. Kygo & Ellie Goulding - First Time
04. Alan Walker feat. Gavin James - Tired
05. The Chainsmokers & Coldplay - Something Just Like This
06. Mark Forster - Sowieso
07. Alma - Chasing Highs
08. Anne-Marie - Ciao Adios
09. Stargate feat. P!nk & Sia - Waterfall
10. AJR - Weak
11. Max Giesinger - Roulette
12. Johannes Oerding - Kreise
13. MØ - Nights With You
14. Maître Gims feat. Dany Synthé et soFLY & Nius - Loin (Pilule Violette)
15. Nicky Jam - El Amante
16. Charly Black - Gyal You A Party Animal
17. Rag’n’Bone Man - Skin
18. James Arthur - Can I Be Him
19. Foster The People - Doing It For The Money
20. Amanda feat. Sido - Blau
21. Kay One - Louis Louis
22. RAF Camora fea t. Maxwell, Gzuz & Bonez MC - Kontrollieren
23. Future - Mask Off

CD2:
01. Alle Farben & Janieck - Little Hollywood
02. Ofenbach - Be Mine
03. Bakermat feat. Kiesza - Don’t Want You Back
04. Burak Yeter feat. Danelle Sandoval - Tuesday
05. Kygo & Selena Gomez - It Ain’t Me
06. Gestört aber GeiL feat. Voyce - Millionen Farben
07. Anstandslos & Durchgeknallt - Ohne Dich
08. Stereoact - Denkmal
09. Micar - Burden Down
10. Martin Garrix & Dua Lipa - Scared To Be Lonely
11. Sia - Move Your Body ( Alan Walker Remix)
12. Charming Horses & Grace Grundy - You Get What You Give
13. Mahmut Orhan feat. Eneli - Save Me
14. R.I.O. - Headlong
15. DJ Antoine - La vie en Rose ( DJ Antoine vs Mad Mark 2k17 Mix)
16. Bodybangers feat. Menno - Let You Know
17. KATO & Sigala feat. Hailee Steinfeld - Show You Love
18. Era Istrefi feat. Felix Snow - Redrum
19. Freischwimmer feat. Polina - Waiting for You
20. Jam feat. Solamay - Invaded (Charming Horses Remix Edit)
21. Manovski feat. Sam Gray - My Redemption Song
22. Wankelmut & Charlotte OC - Almost Mine
23. Lush & Simon x IZII- Somebody


Booom Summer 2017: Die erste CD

Die erste Scheibe der 2017er-Ausgabe der Booom Summer widmet sich voll und ganz der Popmusik. Dementsprechend viele Songs kennen wir bereits aus den Charts und den Radios. Hier ist die Hitdichte enorm hoch. Los geht es mit großen Produktionen wie "Alice Merton - No Roots", "Jason Derulo feat. Nicki Minaj & Ty Dolla $ign - Swalla" und "The Chainsmokers & Coldplay - Something Just Like This". Neben diesen internationalen Hits befinden sich auch einige deutschsprachige Songs auf der Tracklist. "Mark Forster - Sowieso", "Max Giesinger - Roulette", "Johannes Oerding - Kreise", sowie die neue Kay- One-Single "Louis Louis". Alles in allem ist die Songauswahl sehr gut gelungen. Alle 23 Songs haben ihre Daseinsberechtigung und machen Laune. Was möchte mehr auf einem Sommer-Sampler?


Booom Summer 2017: Die zweite CD

Deutlich flotter geht es auf der zweiten CD zur Sache. Hier werden tanzbare Beats aufgefahren. Zahlreiche Deep-House-Hymnen und clubbige Dance-Tracks machen diesen Silberling zu einem sehr guten Party-Tool. Eingelegt und schon läuft die Sause. Warum? Ganz einfach! Das liegt an Songs wie beispielsweise "Alle Farben & Janieck - Little Hollywood", "Gestört aber GeiL feat. Voyce - Millionen Farben", "Stereoact - Denkmal", "Charming Horses & Grace Grundy - You Get What You Give" oder auch "Bodybangers feat. Menno - Let You Know" sowie "Lush & Simon x IZII- Somebody". Dabei fällt auf, dass es viele exklusive Erstveröffentlichungen auf die Tracklist geschafft haben.


Fazit - Lohnt sich ein Kauf der Booom Summer 2017?

Ja! Die Aktualität der ausgewählten Songs ist äußerst hoch. Wer auf der Suche nach einer Dance-Pop- Compilation ist, die sich bestens für die nächste Party eignet, wird hier auf jeden Fall fündig. Wie immer in der Booom-Reihe stehen die Charts im Fokus. Nahezu alle Songs sind entweder aus den Deutschen Single Charts oder aus den Dance-Charts bekannt. Natürlich mit der Ausnahme der unveröffentlichten Titel. Der qualitativ hochwertige Sampler ist ab dem 16. Juni im Handel und kostet als CD-Box-Set 19,99 €. Eine digitale Version zum Downloaden wird es ebenfalls geben.


 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Lady feat. Nik Felice [Filatov & Karas RMX]
DJ Promotion |
Inspirit Music Production präsentiert:
Jerome Walker - Never Gonna Give You Up
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Crew Cardinal feat. Layne Tadesse - My Girl
DJ Promotion |
Zooland präsentiert:
Housedestroyer feat. Cosmo Klein - Outta My Head
DJ Promotion |
Andorfine Records präsentiert:
Froidz - Easy Lover
DJ Promotion |
JOMPSTA präsentiert:
LIZOT - Do You Right
DJ Promotion |
Nitron / SONY präsentieren:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 77
Top Of The Clubs 77
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares