Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Neue Musik von Afrojack, W&W und Blasterjaxx

Release Review - Die EDM-Tracks der Woche [Woche 17/2021]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Release Review - Die EDM-Tracks der WocheRelease Review - Die wichtigsten EDM-Tracks der Woche 17/2021 in unserer Übersicht.

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch jedes Wochenende die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der 17. Kalenderwoche gibt es neue Musik von Afrojack, W&W und Blasterjaxx.


Afrojack & David Guetta - Hero

Ein großes Release gab es in dieser Woche auf Wall Recordings. Labelboss Afrojack und Star-DJ David Guetta haben zusammen mit Ryan Tedder und Ellie Goulding als Songwriter den Song “Hero“ aufgenommen. Das Ergebnis ist eine mainstreamtaugliche Progressive-House-Nummer der alten Zeit.


Blasterjaxx feat. Jonathan Mendelsohn - Make It Out Alive

Üblicherweise stehen Blasterjaxx für mitreißenden Bigroom. In dieser Woche zeigt sich das Duo mit einer ruhigeren Nummer. “Make It Out Alive“ setzt auf Piano-Klänge, gefühlvolle Vocals von Jonathan Mendelsohn und einen epischen Progressive-House-Drop. Das wird den Fans gefallen.


Diplo feat. Elderbrook & Andhim - One By One

Kürzlich arbeiteten Diplo und Elderbrook bei “Never Gonna Forget“ das erste Mal zusammen. Die Lobeshymnen der Fans hatten eine Wirkung. Diese Woche erschien die zweite Collab der Vollblutmusiker. “One By One“ ist atmosphärischer Deep House. Für Fans des Genres ist das ein Sommer-Must-Hear.  


HI-LO & T78 - HADES

Vor einiger Zeit hat HI-LO, der Alias von Oliver Heldens, eine neue Ära eingeleitet, indem er die Tracks seines neuen Stils nach Göttern benannt. Auf “Athena“, “Kronos“ und weitere Songs folgt “HADES“. Der neue Style von HI-LO überzeugt erneut auf ganzer Linie. Dieser Sound ist unvergleichlich.


Klaas x Harris & Ford - Running

Die deutschen Acts Klaas und Harris & Ford haben sich für eine Collab zusammengetan. Dabei treffen die beiden Signatursounds aufeinander. In “Running“ sind die beiden Sounds deutlich herauszuhören. Dazu passt der Track perfekt in die aktuelle Zeit. Die Nummer könnten wir schon bald in einigen Playlists wiederfinden.


Matisse & Sadko feat. Alex Aris - Heal Me

Matisse & Sadko sind fester Bestandteil der STMPD-Familie von Martin Garrix. So erscheint auch ihre neuste Single “Heal Me“ auf dem aufstrebenden Label. Musikalisch entwickelt das Duo den klassischen Progressive House weiter. Die Single wirkt durch den neuen Sound atmosphärischer und verträumter. Dabei spielen auch die Vocals von Alex Aris eine tragende Rolle.  


MOTi & LIZOT x Wilhelmina - Precious

Der niederländische Produzent MOTi widmet sich seit diesem Jahr immer mehr Slap House. Dafür hat er mit dem deutschen Act LIZOT einen geeigneten Collabpartner gefunden. “Precious“ ist eine radiotaugliche Dance-Nummer. Aus der Menge sticht der Song mit den Vocals von Wilhelmina jedoch nicht heraus.


Quintino - Outbreak

Nachdem wir zuletzt von Quintino eine Progressive-House-Neuauflage eines 2010er-Classics gehört haben, geht der Dutch-DJ nun zurück zum Oldschool-Bigroom. “Outbreak“ erinnert musikalisch an die Anfänge des Festival-Genres. Es ist ein weiterer Beweis: Quintino weiß, wie Festival-Tracks funktionieren.


Tujamo - You Know

Seit einiger Zeit hat sich der deutsche Star-DJ Tujamo auch dem Slap-House-Genre angenommen und den alten Bounce-Style verworfen. Die neue Single “You Know“ ist ein Idealbeispiel. Die Nummer arbeitet mit Slap-House-Sounds und düster gestimmten AdLips. Das hören wir in letzter Zeit viel zu häufig.


W&W x AXMO feat. Giin - Skydance

Durch Zufall ist im letzten Jahr die Collab “Rave Love“ vom deutschen Festival-Act AXMO und W&W entstanden. Die Zusammenarbeit kam bei den Fans so gut an, dass es jetzt einen Nachfolger gibt. “Skydance“ knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Sicher ist: “Rave Love“ würde auf Festivals die Crowd mitreißen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version