Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Neue Musik von Felix Jaehn, Marshmello und R3HAB

Release Review - Die EDM-Tracks der Woche [Woche 33/2021]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Release Review - Die EDM-Tracks der WocheRelease Review - Die wichtigsten EDM-Tracks der Woche 33/2021 in unserer Übersicht.

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch jedes Wochenende die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der 33. Kalenderwoche gibt es neue Musik von Felix Jaehn, Marshmello und R3HAB.

Featured Track (Werbung)

Felix Jaehn & Robin Schulz feat. Georgia Ku - I Got A Feeling

Der Song “One More Time“ gehört zu den größten Radio-Hits des Jahres. Auf ein Follow-Up-Release mussten Fans nicht lange warten. Felix Jaehn und Robin Schulz waren wieder im Studio. Das Ergebnis ist “I Got A Feeling“. Im Mittelpunkt stehen die Vocals von Sängerin Georgia Ku. Das Dance-Instrumental hält sich eher zurück. Mit der Veröffentlichung kündigt Jaehn übrigens sein neues Album “Breathe“ für den 1. Oktober an.


Alesso & Marshmello feat. James Bay - Chasing Stars

Eine große Collab innerhalb der Dance-Szene geht in dieser Woche von Alesso und Marshmello an den Start. Die Produzenten werden dabei von “Hold Back The River“-Sänger James Bay unterstützt. “Chasing Stars“ ist ganz zur Freude der Fans keine reine Pop-Single, sondern weist Dance-Elemente auf, die Marshmello lange vermissen lassen hat. Zum Radio-Hit könnte diese Nummer dennoch reifen. 


Dimitri Vegas & Like Mike, KSHMR, Alok, Zafrir - Reunion

Für die Produktion des Titelsongs von Mobile-Game „Free Fire“ scheint eine Menge Geld in die Hand genommen worden zu sein. “Reunion“ ist eine Collab von Dimitri Vegas & Like Mike, KSHMR, Alok und Zafrir. Die Starbesetzung liefert einen groovigen Slap-House-Track mit hymnenartigen Vocals. Das ist kein musikalisches Meisterwerk, erfüllt jedoch den Zweck eines Titelsongs.


R3HAB x Sigala x JP Cooper - Runaway

Für ihre erste gemeinsame Single haben R3HAB und Sigala einen hochkarätigen Sänger verpflichtet. Für die Vocals von “Runaway“ ist JP Cooper verantwortlich, den man von Hits wie “Perfect Strangers“ und “September Song“ kennt. Der Gesang ist auch das Highlight des Songs. Vor allem der Refrain ist stark komponiert. Der Dance-Drop wirkt dagegen etwas generisch.


Dillon Francis & Bow Anderson - Reaching Out

In der Zeit, die Dillon Francis aufgrund des Corona-Virus Zuhause verbracht hat, hat sich Dillon Francis viel mit der Produktion neuer Musik beschäftigt. Ein Ergebnis davon ist “Reaching Out“ mit Bow Anderson. Der House-Song versprüht durchweg positive Vibes. Mehr von dieser fröhlichen Musik präsentiert uns Dillon Francis auf seinem kommenden Album “Happy Machine“. Das Release ist der 5. Oktober.


Quintino - Moon

Bei neuen Songs von Quintino können Hörer nie wissen, was sie bekommen werden. Von Dance-Pop, über Progressive House bis zu Jungle Terror bietet der Dutch-DJ seinen Fans sehr viel. Das neue Release “Moon“ lässt sich dem Bigroom-Genre zuordnen. Einflüsse von David Guetta und MORTENs Future-Rave-Genre sind dabei ebenfalls zu hören. 


Blasterjaxx x Harris & Ford - Bassman

Mit einem unverkennbaren Style hat sich das deutsche Duo Harris & Ford in der Szene behauptet. In dieser Woche präsentiert das Duo eine gemeinsame Single mit Blasterjaxx. Durchgesetzt hat sich darin der Style der Deutschen deutlich. “Bassman“ setzt auf eine gepitchte Vocal und einen mitreißenden Hardstyle-Drop. Das wird bei den Fans ankommen.


Madison Mars & Ralph Aiden - Already Gone

Über die letzten Releases haben sich die Fans von Madison Mars gefreut. Der Produzent ist zum heimischen Future House zurückgekehrt. In dieser Woche knüpft er mit “Already Gone“ daran an. Bei der Arbeit mit Newcomer Ralph Aiden ist eine temporeiche Future-House-Nummer entstanden. Die Handschrift von Madison Mars ist deutlich zu erkennen.


Jewelz & Sparks - If You Want Me

Das deutsche Projekt Jewelz & Sparks rennt nur selten dem Mainstream hinterher. Das Duo steht für einen innovativen Sound, der sich über die Jahre verändert hat. Die neuste Single “If You Want Me“ geht in den Bereich Bass House. Das Instrumental wird im Drop von ein- und auskehrenden Sounds ergänzt. Das funktioniert wieder recht gut.


Arty - Brighter Side

Mit Kontor Records bzw. Armada Music scheint Arty eine Heimat gefunden zu haben. “Brighter Side“ ist die nächste Single des russischen Produzenten auf den Labels. Musikalisch beglückt Arty seine Fans hier mit klassischem Progressive House. Die Melodie ist durchaus gelungen, sodass man von einem soliden Release sprechen kann.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Fatekickz · Vor 26 Tagen
    Der song bassman von Blasterjaxx und Harris & Ford ist ein hardstyle track. Aber wenn man die Bassline genauer anhört ist es eine Mischung aus einer hardstyle kick und bisschen hands Up. Finde ich jetzt zumindest.
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version