Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Neue Musik von VIZE, Tiësto und Afrojack

Release Review – Die EDM-Tracks der Woche [KW 38]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Release Review – Die EDM-Tracks der Woche [KW 16]Release Review – Die EDM-Tracks der Woche [KW 38].

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch jeden Freitag die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der 38. Kalenderwoche gibt es neue Musik von VIZE, Tiësto und Afrojack.

VIZE feat. Mark Forster - Bist Du Okay

In Deutschland gibt es aktuell kein erfolgreicheres Dance-Projekt als VIZE. Nun hat sich das Duo mit dem Pop-Sänger Mark Forster zusammengetan. Der gemeinsame Song heißt “Bist Du Okay“ und kommt mit traurigen Vocals und dem typischen Slap-House-Style daher. Der nächste Mega-Hit?


Tiësto - The Business

Letzte Woche hat Tiësto einen neuen Vertrag bei Atlantic Records unterschrieben und ein neues Album angekündigt. Mit dem neuen Label im Rücken erschien die neue Single “The Business“. Der Song geht in eine düstere Deep-House-Richtung. Der tiefe Gesang steht im Fokus.


Afrojack & DLMT feat. Brandyn Burnette - Wish You Were Here

Beim Tomorrowland Around The World präsentierte Afrojack eine Menge neue Musik. Eine der beliebtesten IDs hieß “Wish You Were Here“ und wurde jetzt zusammen mit DLMT und Brandyn Burnette veröffentlicht. Ein richtig starkes Release von Afrojack!


Oliver Heldens & Funkin' Matt feat. Bright Sparks - Somebody

Ähnliches gilt für die neue Single von Oliver Heldens. Der Track “Somebody“ wurde schon bei der Sonder-Ausgabe von Tomorrowland gespielt und kam mit dem außergewöhnlichen Future-House-Style bei den Fans richtig gut an. Die Kombination von Heldens und Funkin‘ Matt klingt innovativ. 


R3HAB & Nina Nesbitt - Family Values

R3HAB hat in dieser Woche eine neue Single für seine Fans bereitgehalten. Der Song trägt den Titel “Family Values“ und ist eine Zusammenarbeit mit der Sängerin Nina Nesbitt. Stilistisch geht das hier in eine mainstreamtaugliche Dance-Pop-Richtung mit Piano-Klängen im Fokus. 


Timmy Trumpet & Sub Zero Project - Project X

Für alle Fans des härteren EDM-Sounds ist die Kollaboration von Timmy Trumpet und Sub Zero Project ein wahrgewordener Traum. Die neue Single der beiden Hardstyle-Acts heißt “Project X“ und geht absolut nach vorne. Die perfekte Nummer für die Festivals, die momentan nicht stattfinden können.  


Galantis & NGHTMRE feat. Liam O'Donnell - Tu Tu Tu (That's Why We)

Die kurioseste Kollaboration kommt in dieser Woche vom Dance-Pop-Duo Galantis und dem Hardtrap-Act NGHTMRE. Während Fans auf eine coole Mischung beider Sounds hofften, enttäuschen die Musiker mit einer weichgespülten Dance-Nummer, die für TikTok geschrieben wurde. 


Alok & Ilkay Sencan feat. Tove Lo - Don't Say Goodbye

Für “Don’t Say Goodbye“ haben sich der brasilianische Produzent Alok und der türkische Artist Ilkay Sencan mit der Pop-Sängerin Tove Lo zusammengeschlossen. Den Sound kennt man von Alok bereits aus den Vorwochen. Keine schlechte Single, aber sticht aus der Masse nicht heraus.


Mike Perry - By Your Side

Wenn es um fröhliche Dance-Pop-Produktionen geht, ist der schwedische DJ Mike Perry ein guter Ansprechpartner. Seit seinem Chart-Hit “The Ocean“ liefert der Produzent konstant hochwertige Releases. Die neue Single “By Your Side“ ist das perfekte Beispiel für die musikalische Qualität. 


Bassjackers x Jaxx & Vega x Futuristic Polar Bears - Run Away

Auf Smash The House fand diese Woche noch eine vielversprechende Collab statt. Das Duo Bassjackers hat mit Jaxx & Vega und Futuristic Polar Bears zusammengearbeitet und den Song “Run Away“ produziert. Der gute alte Bigroom-Sound, den die Fans lieben!

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify