Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Neue Musik von Robin Schulz, KSHMR und Joel Corry

Release Review - Die EDM-Tracks der Woche [Woche 8 - 2021]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Release Review - Die EDM-Tracks der WocheRelease Review - Die wichtigsten EDM-Tracks der Woche 8/2021 in unserer Übersicht.

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der achten Kalenderwoche gibt es neue Musik von Robin Schulz, KSHMR und Joel Corry.

Featured Track (Werbung)

Robin Schulz - IIII (Album)

Seit dem letzten Album liegen mittlerweile vier Jahre zurück. In dieser Woche hat Robin Schulz sein viertes Album “IIII“ veröffentlicht. Auf dem Album befinden sich neben sechs bekannten Hit-Singles neun unveröffentlichte Dance-Tracks. Die Leadsingle “One More Time“ mit Felix Jaehn könnte uns durch den Frühling begleiten. 


Joel Corry x RAYE x David Guetta - BED

Im letzten Jahr war Joel Corry mit seiner Hit-Single “Head & Heart“ einer der größten Durchstarter. Seither kamen bloß Remixe des Engländers. Jetzt kam eine neue Single mit dem Namen “BED“. Sie entstand in Zusammenarbeit mit Sängerin RAYE und Superstar David Guetta. Auf die Chart-Performance kann man gespannt sein.


Alesso & Armin van Buuren - Leave A Little Love

Als Alesso und Armin van Buuren am Valentinstag ihre erste Collab ankündigten, brach bei den Fans ein Hype aus. Nun ist “Leave A Little Love“ herausgekommen. Das Ergebnis ist eine poppige Dance-Single mit einem mainstreamtauglichen Future-House-Instrumental. Da hatten Fans andere Erwartungen.


Steve Aoki & George Benson - Give Me The Night

Von Steve Aoki hat man schon viele Musikrichtungen gehört, aber Tech House gab es vom US-Amerikaner noch nicht. Das ändert Aoki mit der Single “Give Me The Night“. Der Track greift George Bensons gleichnamigen Song aus dem Jahr 1980 auf. Die Neuauflage ist sehr groovig gestaltet.


KSHMR feat. NOUMENN - Around The World

Seitdem KSHMR sein anstehendes Album als „eines der besten Dance-Alben aller Zeiten“ bezeichnet hat, sind die Erwartungen an die Songs gestiegen. “Around The World“ ist die neuste Auskopplung. Die Nummer ist an sich solider Dance Pop, wird den hohen Erwartungen aber nicht gerecht.


R3HAB & Fataq & DNF - Ringtone

Zum Start seines neuen Labels MDLBEAST Records zeigt R3HAB, in welche Musikrichtung es zukünftig gehen wird. Der Song “Ringtone“ entstand zusammen mit Freund Fataq und Tech-House-Produzent DNF. Die Einflüsse des Newcomers sind am meisten zu hören. Hier steht Tech House auf dem Programm.


Nicky Romero - Back To You

Viele Fans lieben Nicky Romero vor allem wegen seines melodischen Progressive-House-Sounds. Diese Fans können sich über die neue Single “Back To You“ freuen. Der Niederländer liefert starke Vocals und einen traumhaften Progressive-House-Drop. Für Genre-Fans ein Must-Hear!


Chasner & Rob Adans feat. Afrojack - Return of the Mack

Wenn Afrojack bei einem Track als Feature-Act fungiert, heißt das meistens, dass sich der Einfluss des Produzenten kaum bemerkbar macht. Das gilt auch für “Return of the Mack“ mit Chasner und Rob Adans. Der Sound erinnert etwas an Joel Corrys Hit-Single. Afrojack ist hier nicht zu hören.


Showtek & Sevenn - Pum Pum

Den Namen Sevenn kennen die meisten Fans wahrscheinlich von Szenenhit “BOOM“ mit Tiësto. Der Sound war einzigartig. Jetzt legt der Produzent zusammen mit Showtek nach. “Pum Pum“ knüpft an den unverkennbaren Sound an und ist dabei noch ein unausweichlicher Ohrwurm. Fette Nummer!


Ixxel - Drop That Beat (Dimitri Vegas & Like Mike vs. Bassjackers Remix)

Aus dem Rave-Hit “Drop That Beat“ von Ixxel aus dem Jahr 1998 machen Dimitri Vegas & Like Mike und Bassjackers in dieser Woche eine zeitgemäße Version. Ihr Remix bedient den klassischen Bigroom-Sound. Das Beste an der Version ist zweifellos die Melodie des Originals.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version