Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Digital-Festival

Tomorrowland Around The World – Line-up

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Tomorrowland Around The World – Line-upDas Line-up vom Tomorrowland Around The World Event.

Normalerweise findet das Tomorrowland, das Festival-Highlight für viele EDM-Fans, jährlich in Belgien statt. Doch auch vor dem Tomorrowland machte die Corona-Pandemie nicht halt, sodass die diesjährige Episode, die unter dem Titel „The Reflection Of Love“ gestanden hätte, ausfallen musste. Stattdessen hat Veranstalter WEAREONE in Anschluss an den Ablauf eines Countdowns auf ihren Social-Media-Kanälen bekanntgegeben, dass es am 25. und 26. Juli ein Ersatzevent in Form eines Online-Festivals geben wird. Wir haben bereits vor einigen Tagen genauer über die Umsetzung, Tickets und weitere relevante Informationen berichtet. Das Line-up war zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht bekannt. Dafür haben wir es für euch in diesem Artikel parat.


Tomorrowland Around The World – Samstag 25. Juli

Wir wollen mit den Acts des ersten Tages beginnen. Auf den acht Bühnen sind einige große Stars vertreten, aber auch kleinere Produzenten und DJs bekommen ihre Chance. Als erstes fällt natürlich die Mainstage ins Auge. Die Mainstage des erfolgreichsten europäischen EDM-Festivals ist auch in ihrer Online-Version mit einigen Weltstars besetzt. Neben Trance-Ikone Armin van Buuren, dem Nummer-1-DJ-Duo Dimitri Vegas & Like Mike und Dance-Pop-Großmeister Lost Frequencies treten unter anderem auch Afrojack, Alan Walker und Steve Aoki am Samstag auf der Mainstage auf. Auch Future-House-Fans kommen am Samstag auf ihre Kosten. Denn Oliver Heldens wird zeitweise ebenfalls die virtuelle Crowd der Mainstage aufmischen. Mit den Zwillingen Miriam und Olivia Nervo wird die Mainstage auch von zwei Frauen bespielt. Auch die deutsche DJ-Legende Paul Kalkbrenner darf sich an der Mainstage versuchen. Auf den Nebenstages ist eine Vielzahl an weiteren bekannten Acts aus den verschiedensten Genres vorzufinden. Auf der The-Wall-Bühne von Q-Dance kann man sich am Samstag unter anderem von Da Tweekaz beschallen lassen. Auf der Core-Stage gibt es Musik von Charlotte de Witte auf die Ohren und NGHTMRE heizt der Cave-Crowd ein. Neben Künstlern wie Fedde Le Grand darf auch der deutsche Super-Star-DJ Robin Schulz die Elixir-Club-Stage bespielen. Neben ihm sind auch noch weitere Deutsche Produzenten im Line-up vertreten. Claptone wird bespielsweise am Samstag auf der Freedom-Bühne spielen. Im Folgenden haben wir euch noch einmal alle Artists, die am Samstag spielen aufgelistet. Anzumerken ist noch, dass in den kommenden Tagen noch einige Special-Auftritte hinzugefügt werden und der Timetable bis jetzt noch nicht bekannt ist. Selbiges gilt auch für den Sonntag.

Mainstage: Afrojack, Alan Walker, Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Lost Frequencies, Nervo, Oliver Heldens, Paul Kalkbrenner, Steve Aoki

Atmosphere: Dixon, Stephan Bodzin, Tale Of Us

Core: Adam Beyer, ANNA, Charlotte de Witte

Cave: Carnage, Eptic, Modestep, NGHTMRE

The Wall: D-Block & S-te-Fan, Da Tweekaz ,Ran-D

Elixir Club: B Jones, Fedde Le Grand, Klingande, Mr Pig, Regard, Robin Schulz

Freedom: Claptone, Jack Back, Solardo

Moosebar: Frank Mellemans, Mr E

Tomorrowland Around The World – Sonntag 26. Juli

Auch am darauffolgenden Sonntag ist die Mainstage mit den größten Namen der EDM-Szene bespickt. Neben den zwei wohl bekanntesten Produzenten David Guetta und Martin Garrix dürfen auch weitere Ikonen wie Future-House-Großmeister Don Diablo, EDM-Legende Tiësto und Stimmungskanone Timmy Trumpet die Mainstage bespielen. Auch Kölsch, Sunnery James & Ryan Marciano und Vintage Culture bekommen ihre Chance. Die Cave-Stage ist am Sonntag besonders stark besetzt. Denn mit Gryffin, Netsky, San Holo und Yellow Claw wird die Bühne gleich von vier Hochkarätern im Laufe des Tages genutzt werden. Aber auch auf den anderen Stages ist einiges los! Vini Vici bedröhnt die Crowd der Freedom-Stage, Bassjackers, Yves V und viele weitere werden auf der Elixir-Club-Bühne auflegen und Wildstylez wird zeitweise auf der The-Wall-Stage zu hören sein. Auch für den Sonntag haben wir euch das gesamte Line-up noch einmal zusammengefasst.

Mainstage: David Guetta, Don Diablo, Kölsch, Martin Garrix, Sunnery James & Ryan Marciano, Tiësto, Timmy Trumpet, Vintage Culture

Atmosphere: Amelie Lens, Joyhauser, Reinier Zonneveld

Core: Adriatique, Cellini, Joris Voorn, Patrice Bäumel

Cave: Gryffin, Netsky, San Holo, Yellow Claw

The Wall: Coone, Sub Zero Project, Wildstylez

Elixir Club: Bassjackers, Cat Dealers, DJ Licious, EDX, Laidback Luke, Yves Deruyter, Yves V

Freedom: Andrew Rayel, MaRLo, NWYR, Vini Vici

Moosebar: Frank Mellemans, Mr E

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify