Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Neue Musik von Marshmello, Topic und Alan Walker

Release Review - Die EDM-Tracks der Woche [Woche 23/2021]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Release Review - Die EDM-Tracks der WocheRelease Review - Die wichtigsten EDM-Tracks der Woche 23/2021 in unserer Übersicht.

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch jedes Wochenende die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der 23. Kalenderwoche gibt es neue Musik von Marshmello, Topic und Alan Walker.


Marshmello - Shockwave (Album)

Das neue Album von Marshmello ist da. Der US-Amerikaner veröffentlicht mit “Shockwave“ sein erstes Album außerhalb der “Joytime“-Reihe. Unter den zwölf Tracks befinden sich bloß zwei kürzlich veröffentlichte Singles. Zehn brandneue Songs kommen mit einem harten Dubstep-Style daher. Diesen Style hatte kaum jemand erwartet. Für Fans von Marshmellos Set ist dieses Album perfekt.


VIZE & Papa Roach - Core (That's Who We Are)

In Bezug auf den Sound von VIZE ist inzwischen klar, dass sich das Duo weiter auf Slap House konzentriert. Die neuste Single heißt “Core (That’s Who We Are)“ entstand mit der US-Band Papa Roach und verbindet Dance-, Rock- und Pop-Klänge. Die Kombination funktioniert erstaunlich gut. Es erscheint durchaus möglich, dass dieser Song bald die Radio-Charts erobert.


Topic & Bebe Rexha - Chain My Heart

Was Topic innerhalb der letzten zwei Jahre geleistet hat, ist beeindruckend. Der enorme Erfolg von “Breaking Me“ und “Your Love (9PM)“ ermöglichte dem Produzenten nun eine Collab mit Starsängerin Bebe Rexha. In “Chain My Heart“ wird die einzigartige Stimme der Amerikanerin von einem modernen Dance-Instrumental begleitet. Wir sind uns sicher: Dieser Song wird einer der Radio-Hits des Sommers.


Alan Walker & Imanbek - Sweet Dreams

Dass das Genre Slap House einen Hang zum Covern bekannter Songs hat, sollte mittlerweile allgemein bekannt sein. Alan Walker und Imanbek gehen bei ihrer neuen Zusammenarbeit mit dem Trend. “Sweet Dreams“ basiert auf der Melodie von “Scatman“ aus dem Jahr 1994. Das ist nicht besonders kreativ, könnte aber dennoch zum Erfolg werden.


Don Diablo feat. Ty Dolla $ign - Too Much To Ask

Als Botschafter der Vereinten Nationen (UN) hatte Don Diablo die Ehre zum Weltumwelttag unter anderem Angela Merkel und den Papst zu treffen. Im Zuge der Umweltkampagne hat der Niederländer nun den Song “Too Much To Ask“ mit US-Rapper Ty Dolla $ign veröffentlicht. Die Einnahmen aus den Streams des Songs werden an eine Organisation für Umweltarbeit gespendet.


Martin Jensen x Rompasso x FAULHABER & Jonasu - Make My Mind Go

Hit-Produzent Martin Jensen bringt mit der Single “Make My Mind Go“ seinen persönlichen Sommerhit-Kandidaten an den Start. Zusammen mit Rompasso, FAULHABER und Jonasu hat der Däne eine fröhliche Dance-Nummer produziert. Im Mittelpunkt steht das Zusammenspiel aus Piano-Instrumental und Gesang. Eine Nummer für die Sommer-Playlist. 


Dimitri Vegas & Like Mike - Rampage

Es ist nicht das erste Mal, dass Dimitri Vegas & Like Mike versuchen, einen Trend mitzugehen. Das neuste Release “Rampage“ geht in die mainstreamtaugliche Psytrance-Richtung von Armin van Buurens “Blah Blah Blah“. Die gepitchte Vocal in Kombination mit dem simplen Instrumental haben Ohrwurmpotenzial. Dieses Release kommt jedoch etwas spät.


Alok & Glimmer of Blooms - My Head (Can't Get You Out)

Genauso wie Alan Walker und Imanbek legt auch der brasilianische Star-DJ Alok in dieser Woche einen Klassiker neu auf. Der DJ-Mag-Top-10-Platzierte verwandelt “Can’t Get You Out Of My Head“ von Kylie Minogue in eine Slap-House-Nummer. Das Tempo ist dabei so geringgehalten, dass dieses Release aus der Menge der Genre-Cover heraussticht.


Oliver Heldens & MorganJ - Ma Luv

Nachdem sich Oliver Heldens seit Start ins Jahr 2021 mehr auf seinen Techno-Alias HI-LO konzentriert hat, kommt der Niederländer jetzt auf sein Ursprungsprojekt zurück. Den Sound seines Alias behält er dabei jedoch bei. So strahlt die Collab mit Morgan erneut enorme Tech-Vibes aus. “Ma Luv“ ist etwas für Genre-Liebhaber.


Armin van Buuren & Sander van Doorn - Jonson's Play

Zuletzt gibt es noch neue Musik von Armin van Buuren. Während viele Fans auf sein diesjähriges Sommer-Release warten, präsentiert uns die DJ-Ikone einen weiteren Trance-Track. Zusammen mit Sander van Doorn setzt van Buuren in “Jonson’s Play“ auf einen eigenartigen Genre-Style. Das Ergebnis wird die Meinungen der Fans spalten.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version