Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Neue Musik von VIZE, Imanbek und Afrojack

Release Review - Die EDM-Tracks der Woche [Woche 14/2021]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Release Review - Die EDM-Tracks der WocheRelease Review - Die wichtigsten EDM-Tracks der Woche 14/2021 in unserer Übersicht.

Am sogenannten „New Music Friday“ passiert auf dem Musikmarkt immer sehr viel. In unserer Reihe „Release Review“ präsentieren wir euch jedes Wochenende die zehn wichtigsten EDM-Tracks der Woche. In der 14. Kalenderwoche gibt es neue Musik von VIZE, Imanbek und Afrojack.

Featured Track (Werbung)

VIZE x ALOTT - Away

Von VIZE gibt es in dieser Woche die zweite Single vom kommenden Album zu hören. “Away“ knüpft an das letzte Release “End of Slaphouse“ nahtlos an. Das eigens benannte neue Genre „Prock House“ ist eine Mischung aus Rock und House. Die Vorfreude auf das Debütalbum steigt.


Armin van Buuren feat. RBLVN - Weight Of The World

Vor einigen Monaten veröffentlichte Armin van Buuren mit “Feel Something“ seine erste Single mit 80s Sounds. Darin knüpft der Dutch-DJ nun an. “Weight Of The World“ ist eine eingängige Pop-Nummer mit einem nostalgischen 80s-Dance-Drop. Positiv hervorzuheben ist dabei der Gesang von RBLVN.


Imanbek & Sean Paul feat. Sofia Reyes - Dancing On Dangerous

Seit seinem internationalen Erfolgsremix zu “Roses“ arbeitet Imanbek mit unterschiedlichsten Stars aus der Musikwelt zusammen. Die Nächsten in der Reihe sind Reggae-Rapper Sean Paul und Latin-Sternchen Sofia Reyes. “Dancing On Dangerous“ könnte mit seinem sommerlichen Sound der nächste Charterfolg werden.


R3HAB & Andy Grammer - Close To You

Es ist nicht das erste Mal, dass R3HAB mit dem britischen Sänger Andy Grammer zusammenarbeitet. “Don’t Give Up On Me“ und “Good Example“ waren zwei große Streaminghits. Die neue Nummer “Close To You“ könnte sich da einreihen. Die starken Vocals von Grammer ragen heraus.


Elise Eriksen - Less (Afrojack Remix)

Es ist momentan schwierig zu erkennen, wohin Afrojack mit seinem Sound will. In dieser Woche erschien ein Remix zu einer Pop-Nummer von Newcomerin Elise Eriksen. Doch anstelle von Electro- oder Slap House verwendet der Niederländer mainstreamtaugliche Deep-House-Sounds. Das könnte einige Fans enttäuschen.


Zoe Wees - Girls Like Us (Felix Jaehn Remix)

Der Song “Girls Like Us“ von der jungen Sängerin Zoe Wees dominiert gerade die deutschen Radios. Der Ohrwurm hat nun eine Dance-Version von Star-DJ Felix Jaehn erhalten. Der “Cheerleader“-Interpret fügt einen sommerlichen Deep-House-Drop hinzu. Für Dance-Fans könnte dieser Remix interessant sein.


ILLENIUM feat. iann dior - First Time (Sam Feldt Remix)

Als die Collab von ILLENIUM und Rapper iann dior kürzlich erschien, waren einige Fans von der kommerziellen Ausrichtung enttäuscht. Sie vermissten den Signatursound des Produzenten. In dieser Woche veröffentlichte Sam Feldt einen Remix zu der Nummer, der zumindest standardmäßige Dance-Sounds einmischt.


Tujamo - Take Control

Seit der erfolgreichen Collab mit VIZE kam von Tujamo ausschließlich kommerzieller Slap House. Für die Club-Fans des Musikers erschien die neue Single “Take Control“. Die kräftige Stimme der Sängerin und der düstere House-Sound bleiben auf Anhieb im Ohr. Bloß die gewisse Power bleibt hier etwas auf der Strecke.


Quintino - Coming Home

Cover von Songs der 2010er werden in der Dance-Szene immer beliebter. Während uns die meisten DJs austauschbaren Slap House präsentieren, verwandelt Quintino “Coming Home“ von Diddy und Dirty Money in eine melodische Progressive-House-Hymne. Das passt tatsächlich besser zusammen als man denkt.


Zak Abel - Be Kind (Keanu Silva Remix)

Nach dem erfolgreichen Start ins neue Jahr mit der Single “Turn It Up“ meldet sich Keanu Silva zurück. Der deutsche Produzent verpasst dem Pop-Song “Be Kind“ von Zak Abel einen neuen Anstrich. Der bouncige Signatursound des HEXAGON-Mitglieds spielt erneut eine zentrale Rolle. Cooler Dance-Remix!

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Max · Vor 3 Monaten
    ,,Die Vorfreude auf das Debütalbum steigt." Sie sinkt wohl eher mit jedem weiteren Release.
Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version