Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN


15
Jan
2016

Das Wichtigste der Woche zusammengefasst

Dance-Charts TV - Folge 47

Das sind wir wieder. Aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekehrt, melden wir uns mit der 47. Ausgabe von DANCE-CHARTS TV wieder bei euch an. Zahlreiche Themen haben es in die Sendung geschafft: Bezahlte Musik-Downloads sollen bis 2021 aussterben, Pioneer kündigt CDJ-2000NXS2 und DJM-900NXS2 an, Martin Garrix produziert einen Track live im Radio, die Top 100 DJanes (2015), DJ Mag Top 100 Clubs & Festival Voting hat begonnen oder auch Steve Angello produziert eine EDM TV Show sind Thema dieser Sendung. Dann stellen wir euch im weiteren Verlauf neue Songs vor und präsentieren euch die aktuellen Themen der DANCE-CHARTS TV Promotion. Hier nochmal alles in der Übersicht:

Dance-Charts TV - Folge 47


News

Top 10 US Billboard-Charts: "Freischwimmer - California Dreamin"
Bezahlte Musik-Downloads sollen bis 2021 aussterben
Pioneer kündigt CDJ-2000NXS2 und DJM-900NXS2 an
Martin Garrix produziert einen Track live im Radio [Video]
Top 100 DJanes (2015) - inkl. Galerie
DJ Mag Top 100 Clubs & Festival Voting hat begonnen
Steve Angello produziert EDM TV Show

 

Music

Geeno Smith - Stand By Me
Sebastien & Boy Tedson - Music In You
Jay Cosmic feat. Delora - Have It All
Tavengo - Malaysia
Eric Prydz feat. Rob Swire - Breathe
Calmani & Grey - Chasing the Storms

 

DJ-Promotion

Chris Excess - Secret
Marcelos Pi und Tom Moro feat. Marina Ferdinand - AIR
Mil Romeo & MBrother - Children
Jenifer Brening - Miracle
Phil Giava & Fio - Gimme Your Love 2k16
Chris Rockford vs. Jennifer Paige - Crush
Mario Lopez - Free Your Mind [The Club Rework]
Jane Vogue & Jay Frog feat. Elaine Winter - Sway
Sydney-7 - Sky Falls Down
Neptunica - Got Your Attention EP
Jonas Blue feat. Dakota - Fast Car
Calmani & Grey - Chasing the Storms

 

 

 

Transkript

Mitte September 2015 haben wir von der "Freischwimmer - California Dreamin" berichtet. Nach dem die Deep-House Hymne zunächst in Deutschland überaus erfolgreich lieft, bahnt sich nun eine kleine Sensation an. In den US-amerikanischen Billboard-Charts hat der Track es bis in die Top 10 des dortigen Dance Club Songs Rankings geschafft. Ganz ohne Label vor Ort oder sonstigen Support. Die Amerikaner scheinen den Song zu mögen. Kein Wunder: zählt das Original der The Mamas and the Papa zu einem der erfolgreichsten Songs aller Zeiten in den USA. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass die Version von Freischwimmer noch weiter in den Billboard-Charts steigen wird.

Musikkäufe gehen zurück - Streamings nehmen massiv zu. Nach einer neuen Analyse von Nielsen Soundscan, einem Musikmarkt Analysetool, sind die Musikverkäufe im Vergleich zum Vorjahr alleine auf iTunes und Amazon um 12,5% auf 965 Millionen gefallen. Ausgehend von einem gleichbleibenden Fall gehen die Verkäufe bis 2021 auf erschreckende 81 Millionen zurück. Wie ihr an der Grafik im Hintergrund erkennen könnt, sagt die Studie ein Ende der bezahlten Mp3-Verkäufe für das Jahr 2021 voraus. Keine gute Nachricht für kleine Independent-Labels in unserer Szene!

Die beiden Pioneer-Flaggschiffe CDJ-2000 und DJM-900 sind mittlerweile eine Weile auf dem Markt. In jedem Club und auf jedem Festival lässt sich ein Set der beiden Produkte finden. Nachdem Pioneer mit dem sogenannten Nexus-Update eine Menge neuer Features zu beiden Geräten hinzugefügt hat, stand ein neues Update schon länger im Raum. Nun wurde endlich das zweite Update angekündigt. Sowohl der CDJ-2000 als auch der DJM-900 erhält ein Nexus2-Update. Zu kaufen gibt es beide neue Geräte ab Februar. Wer über die Details der Änderungen informiert werden möchte, checkt am besten die Videos in unserem entsprechenden Artikel.

Martin Garrix produziert einen Song live während einer Radio-Sendung. Im Studio eines niederländischen Radio-Senders beantwortete Garrix auch einige interessante Fragen zu seiner musikalischen Ausbildung und zu der Situation mit Spinnin' Records. Ein paar Infos zu seinem anstehenden Album verrät der junge DJ und Produzent ebenfalls. Aber erstmal wird er im Rahmen der De Avondploeg Sendung gebeten einen Track vom Scratch zu schreiben. Das vollständige Video gibt es ebenfalls im entsprechenden Artikel.

Wer sind die 100 bekanntesten - oder vielleicht besten?! - weiblichen DJs der Welt? Diese Frage ist das DJanemag nachgegangen und hat seine Leser zum Voting aufgerufen. Mehr als 50 Tausend Stimmen wurden abgegeben und vor kurzem wurde das Top 100 DJane Ranking für das Jahr 2015 bekannt gegeben. 10 Monate lang konnten die DJanemag-User abstimmen. DJanes die auch im DJ Mag Ranking vertreten sind, wurde nicht gewertet. So haben es Nervo, Krewella und Miss K8 nicht in diese Liste geschafft. 7 DJanes aus Deutschland haben es erfreulicherweise in die Top 100 Liste geschafft. Platz 1 geht an Juicy M. Alle 100 Plätze inkl. Fotos findet ihr auf unserer Webseite. Ist auf jeden Fall was fürs Auge…

Und auch das nächste wichtige DJ Mag Voting steht an, nachdem das DJ Mag Top 100 DJs Ranking in 2015 viel Zorn erntete, kann man jetzt über die besten Clubs des Jahres abstimmen. Doch damit nicht genug, neben den fünf Stimmen für Diskotheken darf man in diesem Jahr noch eine Extrastimme für das favorisierte Festival abgeben. Wir würden uns freuen, wenn ihr für den einen oder anderen Kandidaten aus dem deutschsprachigem Raum stimmen würdet. Stichworte wären hier: Berghain, Bootshaus, Neuraum, Parookaville, Airbeat One oder auch das Electric Love Festival. Jeder kann kostenlos am Voting teilnehmen.

Das ehemalige Mitglied der Swedish House Mafia, Steve Angello, macht einen weiteren Schritt in Richtung TV Business. Der DJ und Produzent, der im letzten Jahr den ersten Teil seines Albums „Wild Youth“ veröffentlichte, wird als Executive Producer eine neue geskriptete EDM Reality Show herausbringen. Es ist bereits die zweite EDM TV Show von Angello. Aktuell ist er auch am Projekt „The Drop“ beteiligt, das bereits etwas fortgeschrittener ist. Wie zu erwarten wird der Schwede auch einen Großteil der musikalischen Untermalung für beide Projekte bieten, Titel wie „Children Of The Wild“ dürften als Material dienen.

Mit "Geeno Smith - Stand By Me" kommt die nächste Neuauflage eines Klassikers, die das Hamburger Label Kontor Records veröffentlicht. Nachdem vor einigen Tagen die “Over The Rainbow“ angekündigt wurde, ist jetzt eine Neuauflage des Klassikers “Stand By Me“ erscheinen. Das gute Stück wurde ein weiteres Mal von Geeno Smith neu interpretiert. Schon im Jahr 2006 hatte Geeno Smith, als Lemon Ice, Erfolg mit einer Version der “Stand By Me“. Damals noch im R&B-Stil orientiert, begibt sich der Produzent mit der neuen Single in ein anderes Genre. Die Chancen auf einen Hit stehen gut!

Calmani & Grey starten im Jahr 2016 direkt mit einer Deep House Bombe durch. „Chasing The Storms“ lautet der Titel und ist die dritte Single des Produzenten & DJ Gespanns. Der Track kann bereits jetzt auf viele großartige Resonanzen aus dem In- und Ausland blicken. Nach dem gerade international beachteten Debut „Indestructible“ und der erst kürzlich erschienenen Vorgängersingle „Ride On Time“ erscheint nun „Chasing The Storms“ am heutigen 15. Januar.

Jay Cosmic...woher kennt man diesen Namen? Ein etwas unbekannterer DJ, der aber von seinem Stil her unglaublich vielseitig ist. Er ist bei Armada unter Vertrag und arbeitete bereits u.a. mit Dash Berlin und Husman zusammen. Bei seinem neuesten Werk "Have It All" hat er sich Delora mit ins Boot geholt. Der Track ist eine richtig gute Produktion, die mit ihren verträumten Vocals und ihrem sommerlichen Drop richtig gute Laune macht.

Vor wenigen Tagen ist überraschenderweise ein neuer Song auf Eric Prydz Soundcloud Seite aufgetaucht. Es ist eine Kollaboration mit dem bekannten Rob Swire, der unter anderem Pendulum und Knife Party produziert. Der Track wird auf Eric Prydz nächstem Album „Opus“ veröffentlicht werden. Für Fans des aktuellen Eric Prydz Sounds wartet hier ein echter Leckerbissen!

Am 5. Januar 2016 erschien die "Music In You" von Sebastien und dem Musiker Boy Tedson. Die Single ist der direkte Nachfolger der überaus erfolgreichen "High On You". Abermals fungiert Armada bzw. The Bearded Man als Label und wird auch in diesem Fall dafür sorgen, dass der Titel seinen Weg in die Playlisten angesagter DJs finden wird. Mit einer dichten Atmosphäre und einer wunderbar angenehmen Musikalität überzeugt die "Sebastien & Boy Tedson - Music In You" auf ganzer Linie. Schon nach wenigen Tagen kletterte der Track auf Platz 1 der iTunes Chill-Charts.

Kommen wir abschließend noch zu den neuen Promo-Themen des DANCE-CHARTS DJ-Pools. Ganze 12 Songs sind es dieses Mal, die wir euch vorstellen werden. Kleiner Hinweis an dieser Stelle: Ihr kommt jetzt mit einem Klick direkt aus den Promomails zum Download der jeweiligen Songs.

 



Mehr zum Thema: Dance-Charts TV
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version