Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Was verdienen Musiker?

Das Einkommen der Musik-Stars (Teil 1)

(Geschätzte Lesezeit: 4 - 8 Minuten)

Wodurch verdienen die Musik-Stars in 2020 GeldDas Einkommen der Musik-Stars in 2020.

Die Musikindustrie und somit auch die Einnahmen der Musik-Stars befinden sich in einem stetigen Wandel, der vor allem vom technischen Fortschritt abhängig ist: Momentan wächst vor allem der Streaming-Markt rasant, während physische Tonträger immer weiter an Bedeutung verlieren. Hinzu kommt, dass die Einnahmequellen der Musiker in diesem Jahr extrem abhängig von der neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 sind, denn durch die rasante Verbreitung des Virus mussten viele Festivals, Konzerte und Auftritte anderer Art abgesagt werden.

In dieser Artikelreihe soll es um die Einnahmen der Musik-Stars in 2020 und deren Zukunft gehen. In diesem ersten Teil der Artikelserie wird sich mit der Höhe der Einkommen der Musik-Stars in den verschiedenen Musikrichtungen beschäftigt. Auch der Verdienst auf dem deutschen Musikmarkt wird angesprochen. In den folgenden Artikeln soll sich dann mit den einzelnen Einnahmequellen der Stars beschäftigt werden.


Wie viel verdienen die Musik-Stars dieser Welt?

Zu aller erst muss angemerkt werden, dass es sich bei den im Folgenden genannten Zahlen lediglich um Schätzungen handelt. Diese basieren zwar auf fundierten Fakten, aber geben keine genaue Auskunft über den Verdienst der einzelnen Musiker, dennoch lassen sich Tendenzen feststellen wie viel die Stars der einzelnen Genres auf nationaler und internationaler Ebene wirklich verdienen. In diesem Artikel wird sich soweit wie möglich auf Angaben vom Wirtschaftsmagazin Forbes gestützt, das regelmäßig die Einkommen von Stars aus verschiedenen Branchen berechnet und seine Quellen offen zeigt. Erwähnenswert ist jedoch, dass der Anteil der Musiker am gesamten Umsatz der Musikindustrie minimal ist. Laut einem Citigroup-Bericht hätte der Anteil der Musiker in den USA im Jahr 2017 bei geringen 12% gelegen, sodass „nur“ fünf Milliarden Dollar an die Künstler selbst gegangen seien.


Die zehn bestbezahltesten Musiker des Jahrzehnts

1. Dr. Dre - 950$ Mio.
2. Taylor Swift - 825$ Mio.
3. Beyoncé - 685$ Mio.
4. U2 - 675$ Mio.
5. Diddy - 605$ Mio.
6. Elton John - 950$ Mio.
7. Jay-Z - 560$ Mio.
8. Paul McCartney - 535$ Mio.
9. Katy Perry - 530$ Mio.
10. Lady Gaga - 500$ Mio.

Laut Forbes haben die zehn bestbezahlten Musiker des Jahrzehnts alle über eine halbe Milliarde Dollar verdient. Unter ihnen befinden sich Musiker, die ihr Geld auf dem „typischen“ Weg erhalten haben, das heißt durch Auftritte, Musikstreaming, Song- und Albumverkäufe, Sponsoringverträge sowie dem Verkauf von Fanartikeln etc. , aber auch solche, die einen großen Teil ihres Einkommens durch andere Einnahmequellen außerhalb der Musik verdient haben. So resultiert beispielsweise Dr. Dres Umsatz in Höhe von 950 Milliarden Dollar zu ungefähr zweidritteln aus seiner zwanzigprozentigen Beteiligung am Kopfhörerhersteller Beats, den Apple 2014 für ca. drei Milliarden Dollar kaufte. Wer mehr zu den genauen Einnahmequellen der zehn Musiker wissen will, kann sich hier informieren.


Die zehn bestbezahltesten Pop-Acts 2019

1. Taylor Swift - 185$ Mio.
2. Ed Sheeran - 110$ Mio.
3. Beyoncé - 81$ Mio.
4. Rihanna - 62$ Mio.
5. Justin Timberlake / Katy Perry - 57,5$ Mio.
6. P!nk - 57$ Mio.
7. Bruno Mars - 51$ Mio.
8. Paul McCartney / Ariana Grande - 48$ Mio.
9. The Chainsmokers - 46$ Mio.
10. Jennifer Lopez - 43$ Mio.

Weil es kein Pop-Ranking von Forbes oder einem alternativen Wirtschaftsmagazin gibt, haben wir uns aus den Forbes-Berechnungen der bestbezahltesten Musiker 2019 eine eigene Top 10 der bestbezahltesten Pop-Acts gebastelt. Bei beinahe allen der genannten Künstler handelt es sich um „typische“ Verdiener. Die Differenz zwischen den einzelnen Musik-Stars aus dem Pop-Genre ist jedoch riesig. Denn Taylor Swift soll laut den Schätzungen von Forbes mehr als das Vierfache wie die Zehnplatzierte Jennifer Lopez verdient haben. Dennoch ist der Verdienst der internationalen Pop-Elite riesig. Zum Vergleich: Die deutsche Sängerin Sarah Lombardi, deren deutschen Pop-Kollegen teilweise sicherlich noch etwas mehr verdienen, soll im vergangenen Jahr laut Vermögenscheck 0,3 Millionen Euro , was laut dem aktuellen Wechselkurs von 1,09) etwas mehr als 0,325 Millionen Dollar sind, verdient haben.


Die fünfzehn bestbezahltesten EDM-Acts 2019

1. The Chainsmokers - 346$ Mio.
2. Marshmello - 40$ Mio.
3. Calvin Harris - 38,5$ Mio.
4. Steve Aoki - 30$ Mio.
5. Diplo - 25$ Mio.
6. Tiësto - 24$ Mio.
7. Martin Garrix - 19$ Mio.
8. David Guetta - 18$ Mio.
9. Zedd - 17$ Mio.
10. Armin van Buuren - 15$ Mio.
11. Kaskade - 40$ Mio.
12. Skrillex - 13$ Mio.
13. Alesso - 12,5$ Mio.
14. Afrojack - 12$ Mio.
15. Dimitri Vegas & Like Mike, DJ Pauly D und DJ Snake - 11,5$ Mio.

Topverdiener der EDM-Branche in 2019 sei laut Forbes mit 46 Millionen Dollar Einkommen das amerikanische Duo The Chainsmokers gewesen. Anzumerken ist jedoch, dass Calvin Harris, der Topverdiener der vorherigen sechs Jahre, in seinem finanziell besten Jahr 2016 ein Einkommen von 63 Millionen Dollar gehabt haben soll, also in den finanziell besten Jahren deutlich mehr verdient hat. Laut den Berechnungen von Forbes hat sich das Gesamteinkommen der Top 15 jedoch im Vergleich zum Vorjahr um 6% (20 Millionen Dollar) erhöht. Für die meisten DJs sind die Club-Residenzen ihre Haupteinnahmequelle. Vor allem Vegas ist für viele ein wichtiger Standort. Ein gutes Beispiel hierfür ist Marshmello: Der Mann mit dem Marshmallow-Helm eröffnete nämlich erst im April letzten Jahres seine Residenz in Las Vegas, für die er insgesamt 60 Millionen Dollar er-halten wird. Auch über die bestbezahltesten DJs berichteten wir bereits im letzten Jahr. Mehr Infos zu den Einnahmequellen der einzelnen Produzenten findet ihr hier.


Die zwanzig bestbezahltesten Hip-Hop-Acts

1. Kanye West - 150$ Mio.
2. Jay-Z - 81$ Mio.
3. Drake - 75$ Mio.
4. Diddy - 70$ Mio.
5. Travis Scott - 58$ Mio.
6. Eminem - 50$ Mio.
7. DJ Khaled - 40$ Mio.
8. Kendrick Lemar - 38,5$ Mio.
9. Migos - 36$ Mio.
10. Childish Gambino - 35$ Mio.
11. J. Cole - 31$ Mio.
12. Nicki Minaj - 29$ Mio.
13. Cardi B - 28$ Mio.
14. Swizz Beatz - 23$ Mio.
15. Meek Mill - 21$ Mio.
16. Birdman - 20$ Mio.
17. Future - 19,5$ Mio.
18. Nas - 19$ Mio.
19. Wiz Khalifa - 18,5$ Mio.
20. Pitbull - 18$ Mio.

Mit einem Verdienst von 150 Millionen Dollar sei Kanye West laut Forbes  der Topverdiener unter den Hip-Hop-Acts 2019. Die Summe aller Einnahmen der Top 20 sei im Vergleich zum Vorjahr um knapp 33% gestiegen. Die Spanne zwischen West und dem Zwanzigplatzierten ist riesig. Für viele der Hip-Hop-Acts war die Musik aber nicht die Haupteinnahmequelle. Doch einige haben ihr Geld auch auf dem „typischen“ Weg verdient. Im Vergleich zu den EDM-Acts verdienen die Hip-Hop-Musiker extrem viel, doch an die Einkommen der Konkurenz aus dem Pop-Genre kommen auch sie nicht ran.


Die bestbezahltesten Deutschrapper/deutschen Hip-Hop-Acts

Die deutsche Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Forbes schätzte den Nettoverdienst (ohne Kosten- und Gebührenabzüge) des Rappers Raf Camora durch sein im Oktober 2018 erschienenes Album „Palmen aus Plastik 2“ in den ersten sechs Monaten nach dem Release auf 11,5 Millionen Euro. Das Einkommen von dem wohl bekanntesten deutschen Rapper Capital Bra soll in 2019 laut Vermögenscheck rund zwei Millionen Euro betragen haben, Kollege Farid Bang, der einen Großteil seines Geldes nicht mit eigener Musik, sondern durch sein Musik-Label, seine Modemarke und Schauspielauftritte gemacht haben soll, habe in 2019 laut Vermögenscheck rund drei Millionen Euro verdient (2018: acht Millionen Euro). Trotz des vergleichsweise kleinen deutschen Musikmarkts verdienen die deutschen Hip-Hop-Acts so viel wie einige der bekanntesten EDM-Acts.


Die bestbezahltesten Schlager-Stars

2018 soll Helene Fischer laut Forbes  32 Millionen Dollar verdient haben. Ihren Bruttoverdienst für 2019 hat Vermögenscheck auf 10 Millionen Euro (11 Millionen Dollar) geschätzt. Es ist davon auszugehen, dass Einnahmen der restlichen Schlager-Stars geringer sind. Insgesamt sollten die Einnahmen der Schlager-Stars, jedoch die der Deutschrapper übersteigen, da die Zielgruppe der Schlager-Sänger älter und damit auch größer als die der Deutschrapper ist. Hinzu kommt, dass die Gefahr illegaler Downloads vor allem bei der jüngeren Zielgruppe besteht, also dass vor allem ältere Leute bereit sind Geld für ihre Stars auszugeben. Die Einkommen der meisten internationalen Stars übersteigen ihre Verdienste dennoch. Am deutschen Musikmarkt würden laut smarva jedoch die deutschen Topverdiener das Doppelte wie die internationalen Stars am selben Markt verdienen. Vor allem die deutschen Schlagerstars hätten von 2000 bis 2016 richtig abkassiert.


Die bestbezahltesten Rock-Acts

Das Einkommen der US-amerikanischen Rockband The Eagles soll laut Forbes in 2019 bei 100 Millionen Dollar gelegen haben, während die Heavy-Metal-Band Metallica in 2019 laut Forbes 68,5 Millionen Dollar brutto eingenommen haben soll. Zu den bekanntesten deutschen Rock-Acts wie Rammstein konnten wir leider keine vertrauenswürdigen Informationen finden, weshalb wir es hierbei belassen.


Die bestbezahltesten verstorbenen Musik-Stars

1. Michael Jackson - 60$ Mio.
2. Elvis Presley - 39$ Mio.
3. Bob Marley - 20$ Mio.
4. John Lennon - 14$ Mio.
5. Prince - 12$ Mio.
6. Nipsey Hussle - 11$ Mio.
7. XXTENTACION - 10$ Mio.
8. Whitney Houston - 9,5$ Mio.
9. George Harrison - 9$ Mio.

Neun der dreizehn bestbezahltesten toten Stars 2019 seien laut Forbes durch die Musikbranche zu ihrem Ruhm gelangt. Das spricht für die riesigen Mengen Geld, die durch einzelne Musiker nach ihrem Tod noch einmal generiert werden. Hinzu kommt, dass das Geld nicht mehr aus der finanziell vielversprechendsten Einnahmequelle, den Auftritten, stammt, sondern lediglich durch Verkäufe, Streams etc. erlangt wird. Noch deutlicher wird die Menge des Verdiensts der toten Musiker, wenn man in Betracht zieht, dass Michael Jacksons Erben durch den Musik-Star im letzten Jahrzehnt 2,37 Milliarden Dollar erhalten haben sollen. Der lebende Topverdiener Dr. Dre habe laut Forbes „nur“ 950 Millionen Dollar und somit 40% davon verdient. Allgemein ist festzuhalten, dass die Einnahmen der toten Musik-Stars teilweise die zu ihren Lebzeiten übersteigen.


Fazit

Die Einkommen der Musiker variieren von Genre zu Genre extrem. Vermutlich wird der Verdienst der Musik-Stars in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Der Markt scheint sich von den sinkenden Verkaufszahlen erholt zu haben, weshalb auch die Verdienste der Musiker wieder ansteigen. Genauer auf die Entwicklung der einzelnen Einnahmequellen der Künstler wird in den folgenden Artikeln eingegangen. Schreibt uns doch gerne in die Kommentare, ob ihr den Verdienst der Musiker für gerechtfertigt haltet.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
0
Shares