Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

DONNERSTAG, 17. August 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

19
Jul
2017

Euer Einheizer für das Parookaville Festival 2017

Parookaville 2017 » [Tracklist]

Parookaville - Official AlbumParookaville 2017 Compilation

Das Parookaville 2017 steht kurz bevor! Passend dazu möchten für euch nun das offizielle Album der Veranstaltung vorstellen. Die Compilation ist bereits seit dem 14. Juli erhältlich. Mit insgesamt 70 aktuellen Tracks, die auf 3 CDs verteilt sind, ist sie das optimale „Warm Up“ für euer Parookaville 2017. Die Songauswahl des Albums spiegelt sich selbstverständlich auch im Line-Up der Veranstaltung wider. In diesem Jahr habt ihr die Möglichkeit, Weltstars wie marshmello, DJ Snake, Armin van Buuren, David Guetta, Axwell /\ Ingrosso oder auch Tiesto zu sehen. Das Parookaville bietet die volle Bandbreite an nationalen sowie internationalen DJs. Stattfinden wird das Festival vom 21.07.2017 - 23.07.2017. Wer die letzten vier Tage nicht mehr abwarten kann und sich gepflegt einheizen lassen möchte, sollte sich unbedingt die Tracklist der Parookaville 2017 ansehen.


Tracklist: Parookaville 2017

CD 1:
01. Zonderling - Tunnel Vision (Don Diablo Edit)
02. DBN - Get a Moev On
03. Mike Mago - You Don't Know Me Now
04. Sam Feldt - Open Your Eyes
05. Monn - Waiting Forever
06. Martin Solveig - Places
07. Lucas & Steve - Make It Right
08. Janieck - Just Wanna Be With You
09. The Aston Shuffle - Pass You By
10. Mr. Belt & Wezol - Boogie Wonderland
11. Retrovision - Sunday
12. Jay Hardway - Golden Pineapple
13. Mike Mago - Secret Stash (The Him Extended Remix)
14. Axwell /\ Ingrosso - Renegade
15. Alok - Never Let Me Go
16. Tommy Trash - Dreamer
17. La Fuente - Capitol
18. Jax Jones - You Don’t Know Me
19. Watermät - Won’t Stop
20. Throttle - Found You
21. Mike Williams - Don’t Hurt
22. Felix Jaehn - Hot2Touch
23. Moguai - Lessons (Parookaville 2017 Anthem)

CD 2:
01. Dash Berlin feat. Bo Bruce - Coming Home
02. Curbi X Mesto - BRUH
03. Bassjackers & Brooks - Joyride
04. Zedd & Grey - Adrenaline
05. Lucas & Steve x Pep & Rash - Feel Alive
06. Topic - Break My Habits (FRDY Remix)
07. Tujamo - Make U Love Me
08. Moguai - Lessons (Parookaville 2017 Anthem / FRDY Festival Remix)
09. Ravitez - Bug Twerk
10. Afrojack - Rock The House (SAG & Chasner Remix)
11. Axwell /\ Ingrosso feat. Kid Ink - I Love You
12. Will Sparks - The March
13. Corey James & Will K - RIU
14. Tiësto & Sevenn - BOOM
15. Row Rocka - Nighthawk
16. Alesso - Falling (BROHUG Remix)
17. KSHMR & Crossnaders ft. Micky Blue - Back To Me
18. D.O.D - Sixes
19. Tom Swoon, Teamworx - Atom
20. THE CLIQQUE - Dog Shit
21. RudeLies - Malaka
22. Maddix x RIVERO - Fauda
23. Fais & Afrojack - Used To Have It All (Ravitez Remix)
24. Steve Aoki & Louis Tomlinson - Just Hold On (Steve Aoki Festival Edit)
25. Mark Bale & Lost Identity - Get Ready

CD 3:
01. Boombox Cartel - Jefe
02. Flume feat. Tove Lo - Say It (Illenium Remix)
03. Keys N Krates & KRANE - Right Here (QUIX REMIX)
04. Herobust - Dirt Heater Tea
05. Borgeous, Riggi & Piros, Lil Jon - Savage (Trampa Remix)
06. Party Favor - WAWA
07. Zomboy - Like A Bitch (Kill The Noise Remix)
08. Ummet Ozcan - Showdown
09. Getter - Rip N Dip (Kill The Noise Remix)
10. Spag Heddy - Oh My!
11. Slander & YOOKiE Feat. Jinzo - After All
12. Wild Culture - Know Love (Lost Identity Remix)
13. Bro Safari feat. Sarah Hudson - Reality (Dion Timmer Remix)
14. Zomboy - Get With The Program ft. OV (Eptic & Trampa Remix)
15. Flux Pavilion x NGHTMRE feat. Jamie Lewis - Feel Your Love
16. Doctor P and Flux Pavilion feat. Jarren Benton - Party Drink Smoke (Cookie Monsta VIP)
17. Eptic - Underworld
18. Makj & Max Styler feat. Elayna Boynton - Knock Me Down
19. Tisoki & Jarvis - Everybody Know Me
20. Afrojack & Jay Karama - Diamonds
21. Alison Wonderland - U Don't Know (Slander Remix)
22. DJ Snake Ft Mr Hudson - Here Comes The Night (Junkie Kid Remix)


Parookaville 2017: Die erste CD

Was in diesem Jahr auf dem Parookaville geboten wird, ist wirklich ganz großes Kino. Eine solche Anzahl an Stages wird auf sonst fast keinem Festival in Deutschland geboten. Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Die erste CD des Albums ist ein geniales „Warm Up“ für das, was dann später noch folgen wird. Mit einem Mix aus Deep House und Future House werdet ihr hier verwöhnt. Mit dabei sind Kracher von Axwell /\ Ingrosso, Lucas & Steve, Sam Feldt oder auch Zonderling. Nebenbei findet ihr hier auch noch den einen oder anderen Geheimtipp. Was hier natürlich nicht fehlen darf: Die diesjährige Hymne, die von Moguai und Nico Santos kommt.


Parookaville 2017: Die zweite CD

Die zweite CD ist ein besonderes Leckerli für alle Fans des Parookaville-Festivals. Hier gibt es die Titel in einer speziellen Parookaville-2017-Edition. Mit dabei ist das Aktuellste aus den Bereichen Big Room, Trap und Future Bass. Wer auf den Sound von Stars wie Tiesto, KSHMR, Steve Aoki oder auch Alesso steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Neben der guten Auswahl hat man sich auch bei der Reihenfolge Gedanken gemacht und einen guten Rhythmus in die CD gebracht. Auch hier versteckt sich der eine oder andere Geheimtipp, den ihr vielleicht bis dato noch nicht kanntet.


Parookaville 2017: Die dritte CD

Auch die dritte CD ist besetzt mit sehr interessanten Krachern von Produzenten, die ihr auf dem Parookaville 2017 wiederfinden werdet. Nur wenige Sampler bieten eine solch interessante und einzigartige Songauswahl, was die dritte CD noch einmal gut widerspiegelt.  Wer auf richtig fetten Underground-Sound steht und gerne über den Tellerrand der Szene hinausschaut, wird die dritte CD lieben. Hier ist Vollgas angesagt. In der Gesamtwertung die vielleicht beste CD von allen.


Fazit: Lohnt sich ein Kauf der Parookaville 2017 Compilation?

Das Parookaville Festival 2017 steht kurz vor dem Start und schon jetzt ist klar, dass hier neue Maßstäbe gesetzt werden. Der Veranstalter hat die Welt nach Deutschland geholt und ein extrem fettes und ausgewogenes Line-Up zusammengestellt. Die CD kann vollends überzeugen und zeigt euch, was ihr dort zu hören bekommt. Auch die offizielle Hymne von Moguai und Nico Santos kann sich durchaus sehen lassen und ist stilistisch sehr modern. Das Album könnt ihr euch via Amazon zu einem Preis von 20,99 € vorbestellen. Eine digitale Version steht ebenfalls für euch zur Verfügung.


http://vg08.met.vgwort.de/na/1f08fd16a7a94604b9a6f60cab906836

 



Mobile Version
0
Shares