Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

MITTWOCH, 18. OKTOBER 2017

USER-AREA LOGIN


12
Okt
2017

Erscheint am 03.11.2017

Club Sounds Vol. 83 » [Tracklist]

Club Sounds Vol. 83Club Sounds 83

Du möchtest wissen, welche Songs sich auf der Club Sounds Vol. 83 befinden? Wir haben die Tracklist parat! Am 3.11.2017 erscheint die Compilation aus dem Hause Sony Music und geht in den Handel. Auf drei CDs haben sich insgesamt 69 Titel eingefunden. Mit dabei sind große Chart-Hits sowie kommende Club-Smasher. Electro-House, Deep-House und Bigroom-EDM stehen im Fokus der Club Sounds Vol. 83. Wer auf angesagte und hochaktuelle Dance-Musik steht, sollte ein Auge auf den Sampler werfen. Die nachfolgende Songliste verrät, welche Tracks auf der 83. Ausgabe der Clubs Sounds zu finden sein werden:


TracklistClub Sounds Vol. 83

CD1:
01. Robin Schulz & Hugel - I Believe I'm Fine
02. Kygo feat. Justin Jesso - Stargazing
03. Marshmello feat. Khalid - Silence
04. Alan Walker - The Spectre
05. Jonas Blue feat. William Singe - Mama
06. Martin Solveig feat. Alma - All Stars
07. Rita Ora - Your Song (Cheat Codes Remix)
08. Calvin Harris feat. Pharrell Williams - Feels
09. The Chainsmokers - Young (Midnight Kids Remix)
10. Italobrothers - Sorry
11. Jewelz & Sparks feat. Jess Thristan - Echos Of Us
12. Dimitri Vegas & Like Mike vs. David Guetta - Complicated
13. Galantis & Rozes - Girls On Boys
14. Charming Horses feat. Karlyn - Freak On
15. Gestört aber Geil feat. Benne - Repeat
16. Cash Cash feat. Conor Maynard - All My Love
17. Dave Darrell feat. Dan O'Clock - 99 Luftballons
18. Hitimpulse feat. Bibi Bourelly - Cover Girls
19. Medina - Beautiful
20. Bodybangers feat. Ella Poletti Aftershock
21. Kesha - Praying (Frank Walter Remix)
22. Sway Gray - What Do You Want Me To Say
23. P!nk - What About Us (Cash Cash Remix)

CD2:
01. Alle Farben & Sam Grey - Never Too Late
02. Rudimental feat. James Arthur - Sun Comes Up
03. Purple Disco Machine Feat. Joe Killington & Duane Harden - Devil in Me
04. Nicolas Haelg & Tyler Sjöström - We Got High Together
05. Sofi Tukker feat. Nervo, The Knocks & Alisa Ueno - Best Friend
06. Tunevaag & Raaban feat. Victor Crone - Coming Up
07. Lizot - Here For You Love
08. Charming Horses - Railway Romance
09. Julian Perretta & Feder - Private Dancer
10. Achtabahn feat. Matt Andersen - Ain't No Sunshine
11. Broken Back - Wait
12. Stereoact feat. Voyce - So soll es bleiben
13. Shaun Bate & El Mukuka feat. Marocco - Amor Mio
14. Lcaw feat. Sophie Hintze - Staring At The Sun (Lokee Remix)
15. The Magican & TCTS feat. Sam Sure - Slow Motion
16. Sebastien - Good For Your Souls
17. Audiosonik x Popstick - Caught in the Middle
18. Purple Cafe - Flauta De Janeiro
19. Firebeatz feat. Vertel - Till the Sun Comes Up
20. Freischwimmer feat. Little Chaos - All That Shw Wants
21. Calippo - The Flavor
22. Nora En Pure - Fever
23. EDX - We Can't Give Up

CD3:
01. W&W & Vini Vici - Chakra
02. Armin van Buuren and Sunnery James - You Are
03. Martin Garrix - Pizza
04. Tiesto & John Christian - Scream
05. Hardwell, Kaaze & Jonathan Mendelsohn - We Are Legends
06. Fedde Le Grand & Dannic vs. Coco Star - Coco's Miracle
07. Blasterjaxx & Tom Swoon - All I Ever Wanted
08. Deorro - Andale
09. Holmes & Watson - Sonic Empire 2017
10. Will Sparks feat. Gloria Kim - Take Me
11. Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where The Angels Go (Justin Prime Edit)
12. Vogelfrei - Der Verfall (We Do Voodoo Remix)
13. Giorgio Gee - Hah!
14. Klaas - Together
15. Russo & Aquagen - Eternity (Future House Radio Edit)
16. Martin Van Lectro - I'll be There For You
17. Twoloud x DJ Kuba & Neitan - Mirror On The Wall
18. Sonic One - My Beatz Are Raw (Twisterz Edit)
19. Brohug - The Streets
20. Bounce Inc. x Daav One - Killer
21. We Do Voodoo - Asian Drumcode
22. Laidback Luke & Made In June - Paradise (Jewelz & Sparks Remix)
23. Afrojack feat. Mightyfools - Keep It Low


Club Sounds Vol. 83: Die Erste CD

CD Nummer eins widmet sich hauptsächlich den kommerziellen Chart-Hits. Songs wie "Robin Schulz & Hugel - I Believe I'm Fine", "Marshmello feat. Khalid - Silence", "Alan Walker - The Spectre", "Jonas Blue feat. William Singe - Mama" oder auch "Martin Solveig feat. Alma - All Stars" sind national wie international bekannte Themen im Mainstream. Sie bilden gleichsam den Anfang dieser kommenden Ausgabe der Club Sounds. Auch auch Titel wie "Calvin Harris feat. Pharrell Williams - Feels", "Italobrothers - Sorry", "Gestört aber Geil feat. Benne - Repeat", "Charming Horses feat. Karlyn - Freak On" oder "Bodybangers feat. Ella Poletti Aftershock" überzeugen auf ganzer Linie. Gerade dann, wenn man auf die neuesten Produktionen im Dance-Musik-Business steht. Hier ist man dann an der richtigen Adresse. Die Tracklist der ersten CD ist richtig stark!


Club Sounds Vol. 83: Die zweite CD

Die zweite Scheibe legt ihren Fokus aus den Deep-House. "Alle Farben & Sam Grey - Never Too Late", "Rudimental feat. James Arthur - Sun Comes Up" und die extrem starke Single "Devil in Me" von Purple Disco Machine Feat. Joe Killington & Duane Harden machen den Anfang dieser musikalischen Reise. Mit Songs wie beispielsweise "Lizot - Here For You Love", "Achtabahn feat. Matt Andersen - Ain't No Sunshine", "Shaun Bate & El Mukuka feat. Marocco - Amor Mio" oder auch "Sebastien - Good For Your Souls" werden selbst die letzten Skeptiker überzeugt. Sehr viele hochwertige und hitverdächtige Songs, die sich auf dieser zweiten CD der Club Sounds 83 eingefunden haben. Daumen hoch!


Club Sounds Vol. 83: Die dritte CD

Deutlich schneller geht es auf der dritten und letzten CD zur Sache. Hier zieht der Bigroom-EDM ein und macht ordentlich Dampf. Neben den treibenden House-Beats haben sich auch einige Psy-Trance-Tracks auf der Tracklist verewigt. "W&W & Vini Vici - Chakra" macht den Anfang. Internationale Sounds, wie man sie beispielsweise vom Tomorrowland oder Parookaville gewohnt ist, liefern Tracks wie "Armin van Buuren and Sunnery James - You Are", "Martin Garrix - Pizza", "Fedde Le Grand & Dannic vs. Coco Star - Coco's Miracle" sowie "Hardwell, Kaaze & Jonathan Mendelsohn - We Are Legends" oder auch "Will Sparks feat. Gloria Kim - Take Me". Aber auch die restlichen Werke auf diesem Silberling haben es in sich. Eine sehr gute dritte CD!


Fazit: Lohnt sich ein Kauf der Club Sounds Vol. 83?

Mit 69 Titeln und einem Preis von 19,99 € kann man nicht viel falsch machen. Hochaktuelle, teilweise sogar Erstveröffentlichungen - die Club Sounds hat viel zu bieten. Die Songs dieser Compilation laufen aktuell in den Playlisten der angesagten DJs rauf und runter. Dabei ist die Abwechslung maximal: Von Commercial House über Deep-House bis hin zu Goa und Bigroom-Sounds ist alles dabei, was sich elektronische Musik nennen darf. Die Songauswahl ist wie immer sehr gut und mit Fingerspitzengefühl gemacht worden. Klare Kaufempfehlung für die 83. Club Sounds!


http://vg07.met.vgwort.de/na/421332db987c458ca859210588c7a900

 



Mobile Version
0
Shares