Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 23. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

18
Jan
2017

3 CDs mit aktuellen House-Tracks

Club Sounds Vol. 80 » [Tracklist]

Club Sounds Vol. 80 » [Tracklist]Die "Club Sounds 80" erscheint am 10.02.2017

Am 10. Februar 2017 erscheint die Club Sounds Vol. 80. Wir sagen euch in diesem Artikel, welche Songs sich auf den drei CDs des Samplers befinden, und ob sich ein Kauf des selbigen lohnt. 69 Titel haben sich auf der 80. Ausgabe der Club Sounds eingefunden. Stilistisch wird viel Abwechslung geboten - von Deep House über Dance-Pop bis hin zu Bigroom EDM ist alles vertreten, was aktuell die Dance-Charts dominiert sowie in den Clubs stattfindet. Besonders spannend sind die zahlreichen exklusiven Erstveröffentlichungen, welche die Club Sounds Vol. 80 mit im Gepäck hat. Zeit für uns einen detaillierten Blick auf die vollständige Songliste der Compilation zu werfen.


TracklistClub Sounds Vol. 80

CD1:
01. Alan Walker - Alone
02. Martin Jensen - Solo Dance
03. David Guetta & Cedric Gervais & Chris Willis - Would I Lie To You
04. Steve Aoki & Louis Tomlinson - Just Hold On
05. Calvin Harris - My Way
06. The Chainsmokers Feat. Phoebe Ryan - All We Know (Oliver Heldens Remix)
07. Sigala & Digital Farm Animals - Only One
08. Galantis & Hook N Sling - Love On Me (Cid Remix)
09. Jane Xø - Love Me
10. Mike Perry Feat. Casso - Inside The Lines
11. Pitbull Feat. Steven A. Clark & Ape Drums - Can’t Have
12. Dimitri Vegas & Like Mike Vs. Diplo Feat. Deb’s Daughter - Hey Baby
13. Armin Van Buuren & Garibay Feat. Olaf Blackwood - I Need You
14. Cascada - Run (Mulshine Remix)
15. Craig David - Change My Love (Tough Love Remix)
16. Ela Frei - Neue Zeit
17. Andrew Spencer & Marc Kiss - High On Emotion
18. Jay Frog & Alex M. Feat. Kash - Singin’ In My Mind (Alex M. Edit)
19. Oliver Heldens Feat. Ida Corr - Good Life
20. Vanrip - Music Sounds Better With You
21. Picco - Unstoppable
22. Sean Finn & Chris Willis - Come To Me (Bodybangers Remix)
23. Matthew Koma - Kisses Back (Tom Swoon & Indigo Remix)

CD2:
01. Starley - Call On Me (Ryan Riback Remix)
02. Rhodes Vs. Felix Jaehn - Your Soul (Holding On)
03. Mahmut Orhan Feat. Sena Sener - Feel
04. Stereoact Feat. Chris Cronauer - Nummer Eins
05. Hot Shade & Mike Perry Vs. Jane Xø - Touching You Again
06. Alle Farben - Berlin
07. Julian Perretta - I Cry
08. Sam Feldt - What About The Love
09. Lenny Loony - I Wanna Wake Up
10. Mad Kingz Ft. Katie Louise - Shout (C-Ro Edit)
11. Sway Gray - Hey (I’m Sorry) (Florian Paetzold Remix)
12. Stone Van Brooken - Wrong Way (Triple X & Tim Bell Edit)
13. Sons Of Maria - Take It To The Beat
14. Lizot Feat. Emelie Cyréus - On The Top
15. Borgeous & Loud Luxury - Going Under
16. Salt Ashes - Save It (Jerome Remix)
17. EDX - High On You
18. Marcapasos & Janosh Feat. Cail Baroni - Pianissimo (Lizot Remix)
19. Matt Nash - Know My Love
20. GFDM & MD Electro Feat. Néonhèart - Right On Time (Md Electro Remix)
21. Stupid Goldfish - Cannonballs (Md Electro Remix)
22. Lucas & Steve Feat. Jake Reese - Calling On You
23. Anne-Marie - Alarm (Dave Winnel Remix)

CD3:
01. Martin Garrix & Jay Hardway - Spotless
02. Lost Frequencies - What Is Love 2K16 (Dimitri Vegas & Like Mike Remix)
03. Hardwell & Quintino - Baldadig
04. Will Sparks, Tyron Hapi & Luciana - Gorilla
05. W&W - Caribbean Rave
06. Laidback Luke & Twoloud - Fcukin Beats
07. Blasterjaxx & Marnik - Heart Starts To Beat
08. Mike Williams - Bambini
09. Dannic & We Am - Move
10. Sonic One & Konih - Basted (Bounce Inc. Edit)
11. Dash Berlin Feat. Do - Heaven
12. Bob Sinclar & Daddy’s Groove - Burning
13. Bassjackers Vs. Skytech & Fafaq - Pillowfight
14. Remady & Manu-L - L.I.F.E. (David Puentez & Mts Remix)
15. Lioness Waves - Light Up The Sky
16. Klaas - Riot
17. Niels Van Gogh - Rockit
18. Dzeko - Liberty
19. David Puentez & Rolvario - Fukka
20. KSHMR & Marnik Feat. Mitika - Mandala
21. Kaaze - Haartz
22. Steve Aoki & Headhunterz - Feel (The Power Of Now)
23. Hi-Lo & Sander Van Doorn - WTF

 


Club Sounds Vol. 80: Die erste CD

Auf der ersten Scheibe der neuen Club Sounds Compialtion dreht sich alles um den kommerziellen House und Dance-Pop. Los geht es dem Chart-Hit "Alone" von Alan Walker. Die überaus coole Hymne ist der perfekte Opening-Track. Es folgen im weiteren zahlreiche musikalische Knaller, die auf Augenhöhe liegen. Mit Produktionen wie beispielsweise "Martin Jensen - Solo Dance", "Sigala & Digital Farm Animals - Only One", dem Future-Pop Brett "Jane Xø - Love Me" oder der "Galantis & Hook N Sling - Love On Me" im Cid Remix bekommt man beste akustische Unterhaltung. Empfehlenswerte Produktionen aus Deutschland sind ebenfalls mit an Bord. Die Erstveröffentlichung "17. Andrew Spencer & Marc Kiss - High On Emotion" sowie "Picco - Unstoppable" und "Sean Finn & Chris Willis - Come To Me" im Bodybangers Remix" lassen grüßen und machen mehr als nur neugierig.


Club Sounds Vol. 80: Die zweite CD

Deep-House und extrem coole Club-Tunes stehen beim zweiten Silberling im Mittelpunkt. Hier fährt die Club Sounds 80 ihre volle Stärke aus und präsentiert ein sehr interessantes Tracklisting. Viele internationale Genre-Hits haben sich hier eingefunden. Beispiele gefällig? Kein Problem! "Starley - Call On Me (Ryan Riback Remix)", "Rhodes Vs. Felix Jaehn - Your Soul (Holding On)", "Stereoact Feat. Chris Cronauer - Nummer Eins" oder auch "Sam Feldt - What About The Love" sowie "Lizot Feat. Emelie Cyréus - On The Top" zählen zu den Highlights dieser CD. Wem das noch nicht reicht, dem seien Werke wie "EDX - High On You" oder "Mad Kingz Ft. Katie Louise - Shout" empfohlen. Eine seht gute Songauswahl, die hier getroffen wurde!


Club Sounds Vol. 80: Die dritte CD

Zum Ende hin wird traditionell nochmal Vollgas gegeben. Mit fetten Bigroom Tracks und überaus treibenden Electro-House Mixen wird bestens eingeheizt. Der klassische "Tomorrowland-Sound" ist hier vertreten. "Martin Garrix & Jay Hardway - Spotless", "Lost Frequencies - What Is Love 2k16" im Dimitri Vegas & Like Mike Remix und "Hardwell & Quintino - Baldadig" machen den Anfang. Nach weiteren EDM Brettern wird es zwischenzeitlich etwas tranciger und grooviger. "Dash Berlin Feat. Do - Heaven" und "Bob Sinclar & Daddy’s Groove - Burning" stehen hierfür Pate. Gegen Ende hin versüßen zahlreiche Spinnin' Records Tracks den Abschluss einer gelungenen dritten CD. 


Fazit: Lohnt sich ein Kauf der Club Sounds 80?

Die 80. Club Sounds beweist einmal mehr, warum die Reihe zu den erfolgreichsten House-Samplern in Europa gehört. Ohne Frage wird auch diese Ausgabe die Sampler-Charts erobern. Viele coole und hochaktuelle Titel zieren die Tracklist. Der eine oder andere Titel hat vielleicht seinen Zenit bereits überschritten (z.B. "Calvin Harris - My Way") - wirkt sich aber nicht negativ auf das Gesamtbild der Compilation aus. Daher empfehlen wir euch die Club Sounds 80 ohne Einschränkung und sich uns sicher, dass ihr einen Kauf nicht bereuen werdet. Kaum ein House-Sampler bietet zudem so viele exklusive Erstveröffentlichungen, wie die Clubs Sounds; auch mit dieser 80. Ausgabe.

 

 



Mobile Version
0
Shares